RTZapper

Ein Bus voller Bräute

Freitag, den 2. März 2012
Tags: ,

DO 01.03.2012 | 15.00 Uhr | VOX

VOX schickt einen Bus voller Bräute in die Provinz. Auf die Idee muss man erst mal kommen. Eine ganze Schar junger Frauen setzt sich in Berlin in einen Bus, um Männer auf dem Lande kennenzulernen.
Hat ein bisschen was von Bräuteschau oder Hochzeitsmarkt im Mittelalter, und die geifernden, notgeilen Herren stehen schon auf dem Dorfplatz, ihnen tropft bereits der Zahn (und… ?), als der Bus um die Ecke kommt.

Die Damen werden für die neue VOX-Reihe, die jetzt jeden Nachmittag läuft, durch insgesamt acht Dörfer gekarrt. Dort werden ihnen willige Männer vorgestellt.
Das klingt alles recht anstößig, irgendwie aufgesetzt und, ja, auch sehr altertümlich. So schlimm ist es dann aber zum Glück doch nicht.

Denise wird von Kilian, einem blonden, 21-jährigen Bauernjungen in Kiefersfelden zu einem echten bayerischen Frühstück eingeladen. Sie gesteht ihm ganz schüchtern, dass sie sich mal nackt für den Playboy hat fotografieren lassen. Ein Skandal? Nö, Kilian nimmt’s gelassen. Ist doch eine gute Zeitschrift, findet er. Puuh! Und einen Kuss tauschen die beiden auch noch aus.
Christian zeigt Ronja seine Lamas. Gemeinsam spazieren sie mit den Tieren durch die verschneiten Dorfstraßen.
Julia dagegen mag’s dreckig, und das mögen doch die Dorfjungs, sagt sie. Ein paar (ähm, viele) Piercings hat sie auch. Aber Sebastian scheint’s wurscht zu sein, sie machen eine Art Kegeln.

“Ein Bus voller Bräute” ist ein überraschend ruhiges Datingformat. Sicherlich, ein bisschen was ist bestimmt auch in der Sendung gescriptet (vielleicht auch mehr, wer weiß). Aber immerhin holt VOX ein paar relativ normale und sympatische Leute vor der Kamera, die klar denken und reden können. Das hat VOX den Kollegen von RTL schon was voraus.

Dass “Ein Bus voller Bräute” ein absolut unverzichtbares Format am Fernsehnachmittag ist – nein, das kann man nun wirklich nicht sagen. Aber es tut nicht weh.