RTZapper

Das Aus für 1-2-play

Samstag, den 13. Januar 2007
Tags: , ,

Gerade mal ein paar Wochen auf Sendung – am Montag schlägt für den Spielesender 1-2-play das letzte Stündlein. Zu wenige Mitspieler. Und das, obwohl doch hier alles so fair war. Jeder mitspielen konnte.
Aber es war eben nicht nur fair, sondern auch langweilig. Mit Gewinnen von 30 Euro lockt man eben keine Zuschauer hinterm Ofen hervor. Daran ist schon K1010 vor kurzem gescheitert. 30 Euro sind heutzutage ein schlechter Anreiz mitzumachen.
Und ich will hier jetzt nicht 9live loben – aber sie haben das richtige Konzept – und vor allem die richtige wirtschatliche Strategie. 9live schafft etwas, was man ein Event nennen könnte. Wenn es 30000 Euro zu gewinnen gibt, dann ist das irgendwie spannend. Dann ist der Anreiz mitzumachen – ja, leider, nun mal größer. Klar, die Moderatoren nerven, das Gebrüll ist kaum auszuhalten. Und doch bleiben wir öfter hängen und sehen zu. Knobeln mit bei den Rätseln. Schütteln den Kopf, dass es immer noch nicht gelöst wurde. Schalten um und nach einer Stunde wieder zurück – und immer noch das gleiche Spiel. Und ruft vielleicht doch mal an. Die Leute von 9live haben offenbar das richtige Rezept, um die Leute zu locken.
1-2-play hatte es nicht. Und deshalb ist Montag Sense.

RTZapper

K1010 – Das Finale

Samstag, den 28. Oktober 2006
Tags: ,

FR 27.10.2006, 23.45 Uhr, K1010

“Schön war die Zeit!” Mit diesem Song verabschieden sich am Abend die Moderatoren die Spielesenders K1010. In der jetzigen Form ist K1010 Geschichte.
Ab sofort gibt es nur noch das automatische “Der flotte Dreier” – und den auch nur noch vereinzelt im Kabel. Die Satellitenverbreitung wird eingestellt.
Im Gegensatz zu 9live konnte K1010 offenbar keine Geschäfte machen. Dabei war K1010 durchaus seriöser als der große Bruder aus dem Süden. Die Fragen waren schwer, die Antworten machten Sinn. Nur leider war das für viele Zuschauer wohl kein Anrufgrund. Vor allem: Die Gewinne waren verschwindend gering. Manchmal in der ersten Gewinnstufe nur 1 Euro. Ein schlechter Anreiz.
Die Stammmitspieler haben jedenfalls nicht gereicht. Allein am letzten Sendetag rief viele Leute mehrmals an. Ein gewisser Benjamin, um die 20 Jahre alt, scheint beispielsweise den ganzen Tag nichts anderes zu machen, als K1010 zu gucken. So rief er dann auch heute ständig an und verabschiedete quasi jeden Moderator.
Trotz aller Kritik an 9live: So dämlich die Spiele sind, sie bringen die Leute anzurufen, ihr letzte Hemd bei den Anrufen zu verpulvern.
Fazit: Sei ein Schwein, dann machst du Kohle.

Der letzte K1010-Sendetag war dann aber noch mal völlig ausgelassen mit abgedrehten Aktionen, vielen Pannen und lustigen Momenten. Ich habe mir heute die volle Dröhnung K1010 gegönnt. In der Form das erste Mal und nach der Abschaltung auch das letzte Mal.

RTZapper

1-2-play – Echtes Quiz

Sonntag, den 15. Oktober 2006
Tags: , ,

SO 15.10.2006, 15.00 Uhr, 1-2-play

1-2-play, Deutschlands erster echter Quizsender, hat Freitag den Betrieb aufgenommen. Echtes Quiz. Da werden sich aber 9live, K1010 und Co. freuen, wenn sie das hören.
Jeder kann mitspielen, niemand ruft für seine 49 Cent (bis Mittwoch noch kostenlos) umsonst an und hört oft wie bei 9live und Co. nur eine Bandansage.
Bei 1-2-play wird eine Frage gestellt und jeder darf antworten. Wer am Ende einer Stunde die meisten Punkte hat, gewinnt wahnsinnige 50 Euro.
Und ich habe mich gefragt: Wie soll das funktionieren, wenn jeder nur einmal 49 Cent für die Teilnahme ausgibt.
Aber um zu gewinnen, gibt man – natürlich! – mehr als 49 Cent aus. Denn für jede einzelne Fragen muss man sich neu einwählen, also immer wieder 49 Cent zahlen. Wer bis zum Ende dabei sein und den Fuffi haben will, muss also schon ein bisschen was ausgeben.
Clever! Echt clever! Die Methode bringt 1-2-play sicher auch ordentlich Kohle.

RTZapper

Das war 2004!

Mittwoch, den 29. Dezember 2004
Tags: , , , , , , , , , , , , ,

2004 war das Jahr der großen Flops im Fernsehen. Kaum jemand wollte sehen, wenn Andrea Kiewel bei Sat.1 rief: „Kämpf um deine Frau!“. „Hire Or Fire“ ging nur einmal über den Bildschirm. Auch der Boom der Casting-Shows ging zu Ende. In „Deutschland sucht den Superstar“ und „Star Search 2“ wurden zwar auch 2004 Sieger gemacht. Stars wurden sie jedoch nicht. Aus der Traum!

Das Fernsehen entdeckte 2004 die ABM. Die B- und C-Stars werden einfach mal ein paar Tage in den australischen Dschungel oder auf „Die Alm“ geschickt. Was wir davon haben? Zum Beispiel eine Dschungelkönigin Desiree Nick, die uns mächtig auf den Zeiger geht.

Anke Engelke? Nachfolgerin von Harald Schmidt? Nein. Ihre Sat.1-Late-Night floppte. Rudi Carrell hatte Recht. Der hat es ja schon vorher gesagt. Und der Harald? Der kehrte mit seiner Show genau ein Jahr nach dem Sat.1-Aus wieder zurück. Ins Erste. Sein altes Zuhause.

Skandal in den USA: Beim Super Bowl legt Justin Timberlake eines der beiden besten Teile von Janet Jackson frei. Die Amis sind erschüttert. Die machen nachts nämlich immer das Licht aus und wissen gar nicht, wie so was aussieht. Nipplegate.

Zum Bundesliga-Start im August fällt im Bremer Stadion der Strom aus. Panik lässt die ARD angesichts des Sendeausfalls erst gar nicht aufkommen. Wahllos werden Häppchen aus Musiksendungen abgespult, die Zuschauer werden erst gar nicht über die Panne informiert.

Der große Sir Peter Ustinov, Christopher Reeve, Ronald Reagan, Inge Meysel: 2005 findet ohne sie statt.

MTV schluckt VIVA und will am Programm sparen. Dafür wird Deutschland reicher an Kleinstsendern: Astro TV legt uns die Karten, TV Gusto kocht uns was vor, die pure Natur gibt’s bei Terra Nova, Spiele satt auf K1010.
Es dürfte also niemals langweilig werden.
2005 kann kommen.

RTZapper

Werbung: Geburtstags-CD

Dienstag, den 21. Dezember 2004
Tags: , ,

DI 21.12.2004, 16.58 Uhr, K1010

Frank Zander ist ein echt windiger Hund. Verkleidet als Mafiosi, dreht der Schlagersänger vor einer Kirche einem verzweifelten Trauzeugen ohne Hochzeitsgeschenk eine total tolle CD an. Mit einem Lied, in dem die Namen der Neu-Verheirateten vorkommen. Während Zander ihm das erklärt, klaut er seinem Opfer Geld und Uhr. Wie sympathisch. In der nächsten Szene des Werbespots, der oft beim Spielesender K1010 zu sehen ist, sieht man Zander als Schlagerheini beim Besingen besagter CDs. Was will er uns damit sagen? Vielleicht: Wenn wir die paar (mehr) Euro für seine schicke CD auf den Tisch schmeißen, muss er nicht mehr arme Trauzeugen beklauen? Dabei werden sich ganz sicher genug Leute finden, die das musikalische Unglück kaufen und dafür ordentlich Geld hinlegen. Respekt: So lässt sich einfach Geld verdienen! Euch allen ein frohes Fest!