RTZapper

Werbung: Teenies intim

Sonntag, den 30. März 2008
Tags: , , ,

SO 30.03.2008 | 6.10 Uhr | Jamba TV

Ach, diese blöde Zeitumstellung! Da wird den werbetreibenden Fernsehsendern doch einfach eine Stunde geklaut, in der Sexspots laufen könnten.
Man kann es aber auch einfach ignorieren und den Sendecomputer munter weiterlaufen lassen. So war es heute bereits 6.10 Uhr, als auf dem Klingeltonsender Jamba TV noch immer diverse Telefonsexspots liefen: “Teenies intim”, die an Körperteilen herumgrabbelten, die jugendschutztechnisch nach 6 Uhr tabu sein sollten. Ebenso die “schärfsten Pin-Up-Girls des Tages”, die “gierig geilen Girls von Beate Uhse” oder Frauen ab 50, die voll rattig sind.
Offenbar haben die Herrschaften von Jamba TV (und übrigens auch vom Minisender dhd24.tv) die Sommerzeit verpennt und ihre Sexspots bis 7 Uhr laufen lassen.
Nun ja, Kinder, die um diese Uhrzeit schon vor der Glotze saßem und der Fernbedienung mächtig sind, werden zwischen 6 und 7 Uhr sicherlich einiges gesehen haben, dass sie so wohl erst später kennenlernen werden…

RTZapper

Jimi Blue: I’m Lovin’… (l.r.h.p.)

Donnerstag, den 29. November 2007
Tags: ,

MI 28.11.2007, 21.24 Uhr, Jamba TV

Warum glaubt die Musikindustrie eigentlich, dass irgendwelche Schauspielersöhnchen, die unbedingt auch Schauspieler werden mussten, gleichzeitig gute Sänger sind? Und warum glaubt die Musikindustrie, dass man dieses “Produkt” auch noch mit einem erfolgreichen, niveaumäßig ein paar Etagen höher angesiedeltem Entertainer vergleichen zu können. Das muss ja in die Hose gehen.
Wer den Videoclip von Uwe Ochensknechts Sohn Jimi Blue sieht, wird wissen was ich meine.
Klein-Jimi macht auf dicke Hose. Lässt ein paar willige Frauen hinter sich aufreizend tanzen, zieht sich an wie Justin Timberlake und meint, das wäre in irgendeiner Art und Weise gut.
Jimi, du bist weder Justin, noch reichst du auch nur ansatzweise an ihn heran. Fast möchte man sagen: Die Sangesqualität von Jimi Blue ist eher minderwertig. Und die Performace im Hintergrund lächerlich – auf jeden Fall für einen 15-jährigen Milchbubi vollkommen unpassend.
Aber die pubertierenden Jungmädels wird wohl gefallen – und mehr wollen die Plattenbosse ja auch gar nicht. Qualität? Ach egal.

RTZapper

Check My Tits

Mittwoch, den 11. Oktober 2006
Tags: , ,

DI 10.10.2006, 2.35 Uhr (Mi.), Jamba TV

Sex verkauft sich immer gut. Klar. Bei Jamba TV wurde heute Nacht besonders spannende Handyvideos zum Download angeboten.
Irgendeine Frau wird von irgendeinem Mann mit Mikro angesprochen. Er fragt sie, ob sie nicht mal ihr T-Shirt anheben wolle, um ihre edlen Teile zu zeigen.
Ob sie es tut oder nicht, erfährt der sabbernde Jamba-TV-zuschauer nicht, dazu muss er sich eben das Handyvideo “Check My Tits” runterladen.
“Hohl dir das Handyvideo!” lautet die Einblendung bei Jamba TV.
Und “hohl” ist in dem Zusammenhang ein sehr gutes Stichwort. Denn “hohl” ist hier nicht nur der rechtschreibschwache Jamba-Tv-Mitarbeiter.