RTelenovela

2019

Dienstag, den 31. Dezember 2019
Tags: , , , , , , , , , , ,

DIE BESTE PARTY
Thommis 40.

DAS BESTE KONZERT/EVENT
AnnenMayKantereit in Hannover
“Die Hand ist ein einsamer Jäger” in Berlin

DER BESTE SONG
Juju feat. Henning May: Vermissen
außerdem:
Bosse: Ich warte auf dich
NF: The Search
Provinz: Reicht dir das
8kids: Wir bleiben Kids
Tim Bendzko: Hoch
White Lies: Tokyo
Sarah Connor: Vincent
Max Herre feat. Veronika Fischer: Nachts
Kate Miller-Heidke: Zero Gravity

DAS BESTE ALBUM

DER BESTE FILM
Midsommar
außerdem:
Systemsprenger
Der Fall Collini

DER SCHLECHTESTE FILM
Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu
außerdem:
Glass
Mein Bester & ich

BESTE TV-SENDUNG
Sense 8, Netflix
außerdem
Prince Charming, TV Now
Eurovision Song Contest 2019, Das Erste
Käthe und ich: Dornröschen, Das Erste
Druck – Staffel 3, Funk
Die Geschichte eines Abends, NDR

SCHLECHTESTE TV-SENDUNG
Tatort: Der höllische Heinz, Das Erste
außerdem
About you Awards – Die größten Social Media Stars 2019, ProSieben
Mein bester Streich: Prominent & reingelegt, ProSieben
Sorry für alles, ZDF
Goodbye Deutschland – Die Auswanderer: Laura und der Wendler, VOX
Der Bulle und das Biest, Sat.1

BESTER RADIOSENDER
radioeins

BESTES BUCH
Jan Weiler: Kühn hat Ärger
außerdem:
Ulrike Herwig: Das Leben ist manchmal woanders
Juan Moreno: Tausend Zeilen Lüge – Das System Relotius und der deutsche Journalismus

BESTER AUGENBLICK
Spaziergang durch die Lindenstraße (Video)

SCHLECHTESTER AUGENBLICK
Bad Segeberg: Auto kaputt.

Hits: 101

RTZapper

Nuhr 2019 – Der Jahresrückblick

Sonntag, den 22. Dezember 2019
Tags: , , ,

DO 19.12.2019 | 22.45 Uhr | Das Erste

Dieter Nuhr hat was gegen Greta gesagt. Mal wieder. Das ist schlimm. Sehr schlimm. Wenn Dieter Nuhr was gegen Greta sagt, dann erscheinen danach in den Onlinemedien Meldungen darüber, dass Dieter Nuhr wieder etwas gegen Greta gesagt hat. Kritik und so. Und irgendwer empört sich dann, und dann schreiben alle, dass sich irgendwer darüber empört, dass Dieter Nuhr was gegen Greta gesagt hat.

Der Kabarettist Dieter Nuhr stand 2019 selbst erstaunlich oft in der Kritik. Es gibt sogar Leute, die sagen, dass Dieter Nuhr irgendwie rechts geworden sei, dass am rechten Rand fische, und dass man sich sehr darüber wundere, und vor allem, dass man deshalb Dieter Nuhr nicht mehr gut finde. Nicht mehr gut finden könne. Nicht mehr gut finden dürfe.

Am Donnerstagabend lief im Ersten der Jahresrückblick “Nuhr 2019”. Wer den gesehen hat, wundert sich auch. Über die ständige blödsinnige Berichterstattung über Dieter Nuhr.
Um das vorweg zu nehmen: “Nuhr 2019” war wieder eine gelungene Sendung. Eine Stunde lang hat Dieter Nuhr über 2019 referiert, und oft genug war das gar nicht kabarettistisch, sondern einfach nur das, was ist. Und was uns Angst machen müsste. Dass zum Beispiel ein Viertel der Wähler in Thüringen eine Partei wählen, denn Vorsitzende offen rechtsextreme und rassistische Themen vertritt. Dass sich die rechten und linken Ränder immer mehr aufschaukeln, während sich die Mitte mehr und mehr zurückzieht.

Hat man diese Stunde verfolgt, dann sollte man eigentlich mehrere Dinge über Dieter Nuhr wissen. Er ist nicht rechts. Er äußerst sich kritisch gegenüber der AfD. Er zeigt auf, dass die AfD in vielen Teilen rechtsextrem ist. Und, ja, er äußert auch Kritik gegenüber der Klimabewegung. Aber er ist nicht gegen sie. Auch er sagt, der Klimawandel sei ein sehr wichtiges Thema.
Aber es ist nun mal so, dass Dieter Nuhr mitunter andere Meinungen vertritt als andere Menschen. Er hat andere Ansätze, wie man dem Klimawandel begegnen müsse, beziehungsweise gibt gibt wirtschaftliche und gesellschaftliche Aspekte zu bedenken, die man sich durchaus mal anhören kann.

Ganz sicher muss man nicht immer mit Dieter Nuhr einer Meinung sein. Aber ihn in eine Ecke zu stellen, in die er nun wirklich nicht gehört, ist dreist. Wer das tut, der plappert nur nach, was andere gesagt haben. Der hat vielleicht gar nicht gehört, was er denn eigentlich über Greta und Co. gesagt hat.
Und die Onlinemedien sollten endlich mal aufhören, aus jedem Furz ein Drama zu machen, um Klicks zu generieren. Denn auch damit wiegelt man die Menschen auf.

-> Die Sendung in der ARD-Mediathek (bis 19. März 2020)

Hits: 95

KeineWochenShow

#151 – Offenbar ein Funkloch

Sonntag, den 24. November 2019
Tags: , , , , ,

Nach drei Wochen gibt es mal wieder eine reguläre Ausgabe von KeineWochenShow. Wegen der Mauerfall-Specials konnten wir nicht auf das aktuelle Geschehen eingehen.
Ein Thema ist natürlich das Funkloch in Meseberg. Das Bundeskabinett tagte in Meseberg, u.a. zu den Funklöchern, und bei der Tagesschau brach eine Schaltung nach Meseberg ab – angeblich auch wegen eines Funklochs. Die Story war natürlich zu gut, als dass man nachforschen wollte, ob es wirklich ein Funkloch war.

Außerdem geht es um die Youtuberin Pocket Hazel. Sie war zu Gast bei “Volle Kanne” im ZDF. Sie ist Vietnamdeutsche, und in der Online-Ankündigung für die Sendung ist mit einer anderen Vietnamdeutschen verwechselt worden. Diese Fotoverwechslung ist bei einigen Kritikern mit Rassismus gleichgesetzt worden. Kann man das?

Außerdem geht es um diversen Schließungen – Kinos in Berlin und Bergen auf Rügen machen dicht, und in der deprimierenden Herbst-Reportage von Rügen geht es um auch ein trauriges Kneipen-Aus in Binz.

Das und viel mehr und ein Prost auf Walter Freiwald gibt es bei KeineWochenShow #151 auf Youtube.

Hits: 107

KeineWochenShow

#143 – Wie könnt ihr es wagen?

Sonntag, den 29. September 2019
Tags: ,

Eine wütende Greta Thunberg sprach in dieser Woche auf dem UN-Klimagipfel. Das ist auch ein Anlass, uns mal wieder länger über dieses Thema zu unterhalten. “Wie könnt ihr es wagen?”, ruft Greta, und eigentlich ist es ja das, was wir auch gern mal den Politikern zurufen wollen. Dabei ist das mit dem Umweltschutz alles gar nicht so einfach, und die Gräben zwischen den Lagern wird auch immer tiefer. Und wie gut sind sie denn eigentlich, die angeblichen Alternativen?

Wir sprechen auch über die Hassbotschaften, die sich Renate Künast nun offenbar ganz offiziell anhören darf. Dazu gibt es wieder einen CD- und einen Kinotipp, außerdem ein Bier – und noch einiges mehr in KeineWochenShow #143 auf Youtube.

Hits: 198

RTelenovela

Knatter sie doch mal so richtig durch!

Freitag, den 20. September 2019
Tags: ,

Beleidigungen sind im unsozialen Netzwerk an der Tagesordnung. Auf Facebook oder Twitter wird gehasst, gedisst, da werden Leute niedergemacht und übel beschimpft.
Was aber kann man dagegen tun? Diese Menschen anzeigen.
Die Politikerin Renate Künast hat sich gegen solche Beleidigungen gewehrt. Aber was der Richter da entschieden hat, das ist ein Witz, das ist erschreckend, das ist beschämend.

„Knatter sie doch mal so richtig durch, bis sie wieder normal wird“, schrieb jemand. Das Gericht sagt, das sei „mit dem Stilmittel der Polemik geäußerte Kritik“.
Künast sei “vielleicht als Kind ein wenig zu viel gef…“ worden, schrieb jemand. Das sei, so das Gericht, „überspitzt, aber nicht unzulässig“.
“Sondermüll”, schrieb jemand. Das Gericht sagt, das habe „Sachbezug“.
„Stück Scheiße“, schrieb jemand. „Schlampe“, schrieb jemand. „Geisteskranke“, schrieb jemand. Das Gericht sagt, dass man Renate Künast damit nicht beleidige, es sei eine „Auseinandersetzung in der Sache“.
“Drecks Fotze”, schrieb jemand. Das Gericht sagt, der Kommentar “bewegt sich haarscharf an der Grenze des von der Antragsstellerin noch Hinnehmbaren.“

Unsere Sprache verroht. Oder eigentlich sind es die Menschen, die verrohen. Die keine Manieren mehr haben, kein Taktgefühl, dafür aber viel Hass, viel Gram.
Wenn ein Gericht nun sagt, das sei alles vollkommen okay, dann ist das bedenklich. Denn es gibt den Hatern recht. Ein Recht, das man ihnen nicht geben darf.

Hits: 149

RTelenovela

Guckt mal, was ich gestern im Wald erlebt habe

Donnerstag, den 19. September 2019
Tags: , ,

Birkenwerder hat ein Wildschwein-Problem. Die Viecher rennen durch den Ort und durchpflügen die Gärten. Die Leute machen sich Sorgen und fordern, dass die Gemeindeverwaltung endlich handelt.

Da passte am Mittwochmittag ein Post in der Birkenwerder-Facebook-Gruppe. Jemand hat ein Video gepostet. Zu sehen ist ein Lkw im Wald. Hinten öffnet sich die Klappe und Dutzende junge Wildschweinchen rennen raus. Gefilmt von einer Person mit Handy, zu sehen ist auch der Fahrer, der die Tiere seelenruhig rausrennen lässt.
Unter dem Video auf Facebook stand: “Der Wahnsinn…… Guckt mal was ich gestern im Wald erlebt habe. Deutscher LKW. Kein Wunder, daß wir so ein Problem mit den borstigen Freunden haben….” Dahinter ein Smily.

“Und da hast du nicht die Polizei gerufen?”, fragt jemand, und der Mann, der das Video eingestellt hat, antwortet: “Ich war so überrumpelt… Ich habe nicht daran gedacht.”
Vielleicht weil er gar nicht im Wald war, das Video nicht gemacht hat, das Video nicht in Birkenwerder entstand, und die ganze Sache überhaupt eine Lüge war.

Das sieht derjenige ganz anders. Ein Scherz sei es gewesen, und auch ein paar andere Kommentatoren fanden, dass das ja ganz harmlos gewesen sei.
Mag sein. Aber es ist ein schlechter Scherz. Stellt jemand ein Video rein und behauptet, er habe es gemacht, ist es ein Scherz. Ist es auch ein Scherz, wenn jemand sagt, er habe ein Video gemacht, wie ein Asylbewerber irgendwas angeblich Schlimmes tut und sich rausstellt, das Video ist uralt und zeigt was ganz anderes? Ist es auch ein Scherz, wenn jemand sagt, Herr XY habe ein Kind unfein angefasst – was sich dann aber auch als unwahr rausstellt.
Alles nur Scherze?

In Wirklichkeit sorgen genau solche “Scherze” für die Spaltung der Gesellschaft. Dafür dass die einen Angst haben, die anderen sich drüber lustig machen und beide Seiten darüber streiten. So machen das übrigens auch extremistische Parteien: Einfach mal was behaupten, um dann zu sagen, man habe das ganz anders gemeint oder es sei Satire gewesen. Die Behauptung aber ist in der Welt und lässt sich nicht mehr einfangen. Gerüchte oder Fakenews lassen sich schwer aufhalten.
So was sollten wir wirklich lassen.

Hits: 233

KeineWochenShow

#133 – Wir werden alt! Jetzt!

Sonntag, den 21. Juli 2019
Tags: ,

Überall auf Instagram sieht man gerade gealterte Menschen. Via FaceApp lassen sie ihre aktuellen Bilder bearbeiten, um zu schauen, wie sie aussehen könnten, wenn sie älter sind. Und wenn alle darüber reden, dann probieren wir es doch einfach mal aus – in unserer Sendung!

Natürlich reden wir auch über unser politisches Damentrio. Über Ursula von der Leyen, die nach Europa aufgestiegen ist. Über Annegret Kramp-Karrenbauer, die in die Regierung aufgestiegen ist. Und über Angela Merkel, die jetzt im Rentenalter ist.

Aber auch der Mond spielt eine Rolle – mit der Mondfinsternis und dem 50. Jubiläum der Mondlandung. Das und noch viel mehr in KeineWochenShow #133 auf Youtube.

Hits: 166