RTelenovela

Kommt die Polizei, hat der Suffpöbel Schiss

Dienstag, den 31. August 2021
Tags: ,

Wie von der Tarantel gestochen rennt ein Besoffener auf einen anderen Besoffenen zu. Der andere steht neben seinem Fahrrad, und vielleicht hat er was gesagt, was dem ersten Besoffenen nicht passt. Vielleicht ist es auch nur seine bloße Anwesenheit. Der erste Besoffene stürmt auf den anderen zu und tritt so heftig gegen sein Fahrrad, dass einige Einzelteile auf die verkehrsberuhigte Limmerstraße fallen.
Schreiend rennt der erste Besoffene wieder weg, der zweite Besoffene schreit ebenfalls. Sie brüllen sich weiter an, bis Besoffener 1 wieder auf den den Besoffenen 2 zurennt. Diesmal schmeißt er das Fahrrad brutal um und tritt noch zweimal dagegen. Kurz sieht es aus, als würde er dem Fahrradbesitzer noch eine reinhauen wollen. Aber er macht es nicht. Stattdessen geht er wieder auf den Platz zu, wo noch ein paar andere Typen rumstehen.

Auch in Hannover gibt es Polizeistreifen, und vermutlich zufällig kommt gerade eine. Vielleicht hat auch – während ich Geld aus der Sparkasse abhob – jemand die Polizei angerufen.
Der Streifenwagen bleibt stehen, der Fahrradbesitzer ruft sie zu sich, er sagt, dass er angegriffen worden ist.
Der erste Besoffene hat mit der Polizei aber nicht so viel am Hut, denn er hat sich in der Zwischenzeit vornehm verpisst. Er läuft von der Szenerie weg.

Es sieht kurz aus, als würde der Streifenwagen ihn verfolgen, aber als der Typ rechts in eine Straße biegt, fährt der Polizeiwagen kurz darauf geradeaus weiter.
Amateure.

Hits: 104

KeineWochenShow

#192 – Harry Krischner und das Grab von Helmut

Sonntag, den 6. September 2020
Tags: , , , ,

Wir sind wieder daheim und in unserem Carport-Studio. Dennoch blicken wir noch mal auf einige Urlaubserlebnisse zurück, die es bisher nicht in die Sendung geschafft haben. Vom ersten Kinobesuch in Oranienburg nach der Coronapause, über das Rundfunkmuseum in Werben an der Elbe, dem Grab von Helmut Kohl in Speyer bis zu einem seltsam vollgestellten Buchladen in Hannover.

Aber wir sprechen auch über aktuelle Themen. Es geht um die Anti-Coronademo in Berlin und die Ereignisse am Reichstag. Wir fragen uns, was eigentlich im Coronavirus-Jahr mit den Weihnachtsmärkten und mit dem Martinimarkt in Neuruppin wird. Wir sprechen über die Vergiftung von Alexei Nawalny und die Verstrickung von Russland in diesen Fall. Und Bier gibt es natürlich auch – inklusive einer Idee, warum die Brauerei eventuell bald Pleite geht.

Das und mehr in KeineWochenShow #192 auf Youtube.

Hits: 259

RTelenovela

Der Garten mitten in der Stadt

Samstag, den 29. August 2020
Tags: , ,

Leute, die nur in einer Wohnung leben, wollen immer öfter einen eigenen Garten. Gerade in Zeiten des Coronavirus hätten sie im eigenen Garten herumwerkeln und Zeit verbringen können. Die Betreiber von Schrebergärten merken das jetzt mehr und mehr. War die Warteliste für solche Gärten schon immer recht lang, ist sie jetzt noch viel länger.

Wir sitzen am Rande der City von Hannover. Hier gibt es mehrere Schrebergarten-Kolonien. Eine Straße führt dort rein, man stellt das Auto am Straßenrand ab, und dann geht auf das eingezäunte Gelände der Kolonie. Innerhalb dieses Geländes gibt es diverse Wege, an denen die Gärten liegen.
Dementsprechend ist es in den Gärten herrlich still, man erlebt die pure Idylle.
Allerdings muss, das habe ich mir sagen lassen, in diese Gärten ziemlich viel Zeit investiert werden. Einfach nur faul rumliegen – das ist nicht. Ein gewisser Anteil des Gartens muss aus dem Anbau von Obst- und Gemüse bestehen. Und natürlich müssen auch die Wege, Wiesen und Büsche gepflegt werden.

Wir verbringen den Abend am Grill – und mit vielen Dingen, die aus dem eigenen Garten geerntet worden sind. Zucchini, Salatblätter, Tomaten und noch einiges mehr liegen auf unseren Tellern und in den Schüsseln für unser Abendbrot.
Sitzt man in diesem Garten, entspannt man sofort. Es scheint, als befinde man sich abseits allem Alltagsstress. Setzt man sich aber ins Auto, dauert es nur gute fünf Minuten, und schon ist man in der Innenstadt.

Hits: 231

KeineWochenShow

#190 – Mit Kiwi!

Sonntag, den 23. August 2020
Tags:

Unser kleine Sommertour führt uns diesmal in einen Schrebergarten in Hannover. Zumindest ein Teil von uns ist dort, der andere Teil wird von Oranienburg aus zugeschaltet.
Wir erfahren, was denn alles in einem Schrebergarten angebaut werden kann und was es für Regeln gibt, wenn man so einen Schrebergarten hat.

Das Wochengeschehen wird aber trotzdem besprochen. Es geht um die Begrüßung a la Kalbitz, um einen AfD-Bundestagsabgeordneten, der ohne Maske Bahn fahren wollte, um den mutmaßlichen Anschlag auf der A100 in Berlin.
Auch das Coronavirus spielt weiter eine Rolle: Welche Massen, Märkte und Feste finden statt oder nicht? Und Fritz gendert bald.

Und Kiwi? Sonst senden wir immer vor Kiwi im Fernsehgarten – diesmal erstmals mit Kiwi! Das und mehr in KeineWochenShow #190 auf Youtube.

Hits: 236

RTelenovela

2019

Dienstag, den 31. Dezember 2019
Tags: , , , , , , , , , , ,

DIE BESTE PARTY
Thommis 40.

DAS BESTE KONZERT/EVENT
AnnenMayKantereit in Hannover
“Die Hand ist ein einsamer Jäger” in Berlin

DER BESTE SONG
Juju feat. Henning May: Vermissen
außerdem:
Bosse: Ich warte auf dich
NF: The Search
Provinz: Reicht dir das
8kids: Wir bleiben Kids
Tim Bendzko: Hoch
White Lies: Tokyo
Sarah Connor: Vincent
Max Herre feat. Veronika Fischer: Nachts
Kate Miller-Heidke: Zero Gravity

DAS BESTE ALBUM

DER BESTE FILM
Midsommar
außerdem:
Systemsprenger
Der Fall Collini

DER SCHLECHTESTE FILM
Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu
außerdem:
Glass
Mein Bester & ich

BESTE TV-SENDUNG
Sense 8, Netflix
außerdem
Prince Charming, TV Now
Eurovision Song Contest 2019, Das Erste
Käthe und ich: Dornröschen, Das Erste
Druck – Staffel 3, Funk
Die Geschichte eines Abends, NDR

SCHLECHTESTE TV-SENDUNG
Tatort: Der höllische Heinz, Das Erste
außerdem
About you Awards – Die größten Social Media Stars 2019, ProSieben
Mein bester Streich: Prominent & reingelegt, ProSieben
Sorry für alles, ZDF
Goodbye Deutschland – Die Auswanderer: Laura und der Wendler, VOX
Der Bulle und das Biest, Sat.1

BESTER RADIOSENDER
radioeins

BESTES BUCH
Jan Weiler: Kühn hat Ärger
außerdem:
Ulrike Herwig: Das Leben ist manchmal woanders
Juan Moreno: Tausend Zeilen Lüge – Das System Relotius und der deutsche Journalismus

BESTER AUGENBLICK
Spaziergang durch die Lindenstraße (Video)

SCHLECHTESTER AUGENBLICK
Bad Segeberg: Auto kaputt.

Hits: 431

RTelenovela

Leute, bitte bittet um eine Zugabe!

Montag, den 25. März 2019
Tags: , , ,

Ich gehe längst nicht mehr so oft zu Konzerten wie früher. Ich in den meisten Fällen immer noch gern, weil es toll ist, die Künstler, die man mag, live zu erleben.
Erst neulich wieder: AnnenMayKantereit in Hannover. Ein schönes, entspanntes Konzert. Nach guten 65 Minuten schien es aber bereits zu Ende zu sein, denn die Band ging von der Bühne. Das Publikum klatschte und forderte eine Zugabe. Was nach 65 Minuten allerdings eine Selbstverständlichkeit sein sollte, dass da ein Konzert noch nicht zu Ende ist.
Die Band kam wieder und spielte weitere Songs. Dann gingen wieder alle, und die Leute wollten wieder Zugaben. Die Band kam wieder, und es folgten weitere Songs.

Am Sonntag wieder – diesmal bei einem Comedyabend mit Hennes Bender in den Berliner Wühlmäusen. Ein Abend, der großen Spaß gemacht hat, aber auch er ging irgendwann, sagte Tschüss, und das Publikum klatschte und wollte Zugaben – und bekam sie. Er machte weitere Gags, ging wieder, und das Publikum klatschte wieder, und bald kam Bender zurück für weitere Gags.

Ja, das sind Zugaben. Aber eigentlich sind sie fest im Programm eingeplant. Oder haben AnnenMayKantereit wirklich schon mal ein Konzert ohne Zugabe beendet?
Es ist ein Spiel, das alle kennen, alle machen mit, alle finden das normal.
Ich finde es albern. Ich mag es nicht, darum zu betteln, dass eine Band, für die ich 40 Euro bezahlt habe, doch bitte noch mal wiederkommt.
Es geht mir da nicht ums Geld, sondern ums Prinzip. Ich fände es ehrlicher, wenn sie einfach ihr Programm spielen, und irgendwann sagen, dass jetzt noch drei Songs kämen, dass jetzt der letzte Song kommt, und dann ist es auch gut. Wenn die Leute dann noch laut nach mehr fordern, dann kann man sich ja was einfallen lassen. Aber an sich finde ich geplante Zugaben blödsinnig.

Der Zugabenkönig ist übrigens Herbert Grönemeyer. In der Waldbühne erlebte ich ein Konzert, das nach 90 Minuten endete, und die zig Zugaben dauerten noch mal 90 Minuten. Und natürlich war keine geplant, zwinker, zwinker.

Hits: 224

RTZapper

Die Nordreportage: Schöne Bescherung – Paketprofis im Weihnachtsstress

Donnerstag, den 20. Dezember 2018
Tags: , , , ,

MO 17.12.2018 | 18.15 Uhr | NDR

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ist in den Facebook-Foren das Gemotze groß: Wo bleibt der Paketzusteller? Warum ist das Paket immer noch nicht da? Wieso konnte nicht zugestellt, obwohl der Empfänger zu Hause war? Und überhaupt: Was sind diese Zusteller eigentlich für Flachpfeifen?
Ja, so wird sehr oft geredet über die Zustelldienste. Aber so ist das mit der persönlichen Gemütlichkeit. Man will nicht mehr in die Läden, und dann regt man sich auf, wenn die Gemütlich durch Nichtzustellung oder eine verspätete Zustellung durchbrochen wird.
Da könnte ja mal eine Reportage zeigen, was denn die Zustelldienste so alles zu tun zu haben und wie es denn kommt. dass es Fehler und Unmut gibt.

Der NDR hat sich stattdessen entschieden, eine Ziemlich-heile-Welt-Doku zu zeigen. “Die Nordreportage: Schöne Bescherung – Paketprofis im Weihnachtsstress” zeigte einen DHL-Fahrer, der seinen Job liebt. Immer gut gelaunt fährt er durch Hildesheim, alles ist schick, wenn auch stressig. Alle finden ihn gut, wirkliche Probleme hat er nicht. Ach ja, und natürlich wird er nach Tarif bezahlt. Alles dufte.
Oder im Postladen in Hannover. Ja, da müssen die Leute ein wenig länger anstehen, und die Pakete treffen verspätet ein, aber eigentlich ist alles gut und erträglich. Total dufte.
Oder bei Amazon in Winsen/Luhr. Die im Film gezeigte Mitarbeiterin liebt ihren Beruf, Stress hat sie eigentlich auch nicht, sie liebt das, was sie macht, und die anderen Mitarbeiter sind auch total gut drauf. Alles so richtig dufte, und warum bei Amazon gestreikt wird – tja, keine Ahnung.

Der NDR hätte die Chance gehabt, mal zu zeigen, wie mies der Job auch sein kann. Wie mies bezahlt Angestellt von Subunternehmern bezahlt werden, was sie für einen Stress haben, wie sie am Rande ihrer Möglichkeiten sind. Aber nein, das wollte man keinem zumuten, ein bisschen kritische Berichterstattung war einfach nicht drin.
Eine echt schöne Bescherung. Ja, wirklich sehr schön. Die ziemlich heile Postwelt des NDR.

Hits: 219