RTZapper

Noelle

Sonntag, den 29. November 2020
Tags: ,

SA 29.11.2020 | 22.00 Uhr | Disney Channel

Noelle (Anna Kendrick) ist die Schwester des aktuellen hauptamtlichen Weihnachtsmannes – nur leider schwächelt ihr Bruder.
Am Sonnabendabend zeigte der Disney Channel den Film “Noelle” von 2019. Das heißt, eigentlich zeigte der Disney Channel nur die ersten fünf Minuten des Films. Dann war Schluss, und den Rest sollen die Zuschauer des kostenfreien Senders doch bitte beim zahlungspflichtigen, hauseigenen Streamingdienst Disney+ sehen.

Das scheint eine neue Strategie zu sein, den Free-TV-Sender für Reklame für das eigene Zusatzangebot zu nutzen. In den ersten fünf Minuten des Filmes ist zwar nichts Nennenswertes passiert, und ob daraufhin tausende Leute Disney+ abonnieren würde ich mal bezweifeln, aber es scheint ja eine Masche zu sein, die für Disney funktioniert.
Aber müsste sowas nicht als Werbung gekennzeichnet sein?

Hits: 178

RTZapper

Aladdin

Sonntag, den 29. November 2020
Tags: ,

SA 28.11.2020 | 20.15 Uhr | Disney Channel

Wer an den Disney-Streifen “Aladdin” von 1992 denkt, dem ist sicherlich vor allem Dschinni im Gedächtnis geblieben. Denn oft sind es in den Zeichentrickfilmen die lustigen Nebenfiguren, die die ganz große Bühne bekommen haben.

Aladdin soll für den Großwesir eine Wunderlampe stehlen, damit der die Macht an sich reißen kann. Doch für Aladdin kommt alles anders. Er lernt eine Prinzessin kennen, einen sehr intelligenten fliegenden Teppich und den Flaschengeist Dschinni.

Im Original wird der blaue Dschninni von Robin Williams gesprochen, und die deutsche Synchronisation übernahm seine damaligen “Stammstimme” Peer Augustinski. Und das absolut genial.
Nicht nur weil Dschinni die besten Slapstickeinlagen mit Verwandlungen und Grimassen bekommen hat, sondern auch weil Augustinski sie im Deutschen so wunderbar umgesetzt hat. Immerhin war Peer Augustinski ein oft unterschätzter Entertainer. Das sorgte auch dafür, dass damals auch viele Erwachsene Spaß an “Aladdin” hatten, denn die vielen Anspielungen von Dschinni haben Kinder oft gar nicht verstanden.

Am Sonnabendabend lief der Klassiker noch mal auf dem Disney Channel, und der Film machte nicht den Eindruck, als sei er schon fast 30 Jahre alt.

Hits: 175

RTZapper

Die Conners

Samstag, den 16. Februar 2019
Tags: ,

MI 13.02.2019 | 22.05 Uhr | Disney Channel

So schnell kann es gehen. Ein rassistischer Tweet auf Twitter reichte, und Roseanne flog aus ihrer eigenen Serie. Schwupp und Aus.

“Roseanne” gehörte zu den diversen 90er-Comedyserien, die im vergangenen Jahr wiederbelebt worden ist. Der Erfolg war in den USA ganz ordentlich, in Deutschland war sie im Free-TV noch nicht mal angelaufen.
Da setzte sie auf Twitter einen Spruch ab, der sich gegen eine afroamerikanische Politikerin richtete. Die Empörung war groß, Roseanne Barr stand mitten im Shitstorm, und ihr Sender hat sie kurz danach entlassen. In Deutschland verzichtete der Disney Channel relativ spontan ganz auf die Ausstrahlung der Serie.

Aber die Show muss weitergehen, und sie geht weiter. Roseanne ohne Roseanne heißt nun “Die Conners” und ist am Mittwochabend im Disney Channel angelaufen.
Die neue Staffel – im Grunde ist es ja keine neue Serie – beginnt mit Roseanne Tod. Eine Überdosis Tabletten. Das passt sogar, weil das in den USA wohl ein echtes Problem ist. Damit ist aus der Comedy zwar zwischendurch ein Drama geworden. Aber hauptsächlich hat dieser Vorgang eines gezeigt: Niemand ist unersetzlich. Niemand ist so berühmt, dass er oder sie sich alles erlauben kann. Was man auch tut, es kann Folgen haben, und Roseanne hat das zu spüren bekommen.

Hits: 200

RTZapper

Duck Tales: Das Abenteuer beginnt

Donnerstag, den 6. September 2018
Tags:

MO 03.09.2018 | 17.30 Uhr | Disney Channel

Nun laufen die neuen „Duck Tales“ jeden Tag beim Disney Channel. Am Montag, bei der ersten regulären Folge, kam einem dann aber doch irgendwie alles bekannt vor.

Genaugenommen war der Pilotfilm, der am Freitagabend zu sehen war, gar kein Film. Eigentlich waren es schlicht und einfach zwei hintereinander ausgestrahlte zwei Folgen der Serie.
Wer diesen Serienstart gesehen hat, wird am Montagnachmittag gleich mal enttäuscht gewesen sein. Denn da lief noch einmal die erste der beiden am Freitag gezeigten Folgen – am Dienstag dann die zweite.

Damit belohnt man zwar die Kinder, die am Freitag (und Sonntagvormittag in der Wiederholung) nicht dabei waren. Aber man bestraft die, die sich auf den Pilotfilm gefreut und am Montag dementsprechend wieder eingeschaltet haben.
Blöde Programmplanung.

Hits: 102

RTZapper

Duck Tales

Montag, den 3. September 2018
Tags:

FR 31.08.2018 | 20.15 Uhr | Disney Channel

Und wieder ein Remake. Am Freitagabend startete auf dem Disney Channel die neue Staffel der „Duck Tales“. Es war 1989, als die Zeichentrickserie in Deutschland gestartet war. Sie lief immer am Sonnabend vor der Sportschau im Ersten, und wir haben sie geliebt. Das lag nicht nur am eingängigen Titelsong, sondern auch an den lustigen Storys um Onkel Dagobert, Tick, Trick und Track und all den anderen Figuren.
Es gab gerade mal zwei Staffeln der Serie, aber immerhin 100 Folgen, und es dauerte mehr als 25 Jahre, bis Nachschub kam. Nun kann man natürlich fragen, ob denn auch Disney nichts Neues mehr einfällt, dass nun alte Serien wiederbelebt werden müssen. Andererseits: Gute Comics sterben nie.

Und deshalb sind die neuen „Duck Tales“ ein echter Gewinn. Gerade Zuschauer von damals mäkeln gern mal rum, dass Tick, Trick und Track so kastenförmige Köpfe haben sollen. Dabei sehen die immer noch cool aus und sind wirklich zeitgemäß lustig. Dass man Donald Duck kaum versteht, ist vermutlich ein internationaler Gag, Onkel Dagoberts Stimme ist viel zu jung. Aber sonst kann die Neuauflage überzeugen – auch mit dem aufgefrischten Titelsong von Mark Forster. Hier hat Disney alles richtig gemacht.

Hits: 108

RTZapper

Rapunzel – Für immer verföhnt

Dienstag, den 3. Oktober 2017
Tags:

FR 29.09.2017 | 20.15 Uhr | Disney Channel

Wenn es darum geht, Produkte so weiterzuentwickeln, damit man weiter möglichst viel Geld damit verdienen kann, ist Disney relativ weit vorne. 2010 lief im Kino eine neue, moderne Version von “Rapunzel” – nämlich “Neu verföhnt”. Damit landete Disney mal wieder einen echten Erfolg.

Erstaunliche sieben Jahre hat es nun gedauert, bis daraus eine Serie wurde. “Rapunzel – Für immer verföhnt”. Der Pilotfilm lief am Freitagabend auf dem Disney Channel. Die Produktion ist längst nicht mehr so aufwendig, die Zeichnungen nicht mehr so liebevoll. Auch die Synchronstimmen sind andere. Aber egal – es ist wieder Content mit bekanntem Namen vorhanden, die Kinder eventuell dazu bringt, wieder einzuschalten und später vielleicht auch noch ein paar DVDs zu kaufen.

Disney kann das gut. Entweder werden nach Filmerfolgen noch billige Nachfolger gedreht, die dann noch den Heimkino-Verkauf ankurbeln sollen. So gab es noch mehrere Arielle-Filme, “Mulan 2” und weitere Filme aus der “Ein Königreich für ein Lama”-Reihe. Alle längst nicht mehr so gut, die Geschichten waren mau, die Zeichnungen auch. Gern wird auch Nebenfiguren noch eine eigene Serie spendiert, oder “Die Garde der Löwen” läuft im Frühprogramm, ein “König der Löwen”-Abklatsch. Da wird sicherlich der eine oder andere Erwachsene beim Zappen auch mal hängen bleiben. Bei Disney weiß man schon, wie’s läuft. Und wenn sie damit keinen Erfolg hätten, gäbe es diese ganzen Abklatschserien ja nicht…

Hits: 93

RTZapper

Mediashop: Star Shower Motion

Montag, den 17. Oktober 2016
Tags: ,

SA 15.10.2016 | 4.15 Uhr (So.) | Disney Channel

Kennst du die Szene aus dem Weihnachtsfilm “Schöne Bescherung” (“Hilfe, es weihnachtet sehr”), in der Familienoberhaupt Clark Griswold zig Lichterketten an seinem Haus befestigt?
Alles nicht mehr nötig!

Im Disney Channel lief in der Nacht zu Sonntag eine Werbesendung, die den “Star Shower Motion” anpreisen. Wer das Ding hat, braucht keine Lichterketten mehr. Denn es wirft 6000 (!) Laserlichtpunkte in die Gegend. Bei Einbruch der Dunkelheit schaltet sich das Teil selbst an, und dann verschwindet die Hütte unter einem Lichtspektakel.
Klar, die Moderatoren (synchronisiert mit österreichischem Dialekt) waren hellauf begeistert, aber die Amis stehen ja auf solchen Kitsch.

Natürlich haben die beiden Moderatoren auch irgendwelche Leute zu Hause besucht, um die Laserattraktion vorzuführen. Erstaunlicherweise erkannten die Leute auch sofort als die “Star-Shower-Stars”. Das war entweder gestellt oder die Gastgeber präsentieren das Produkt in den USA zur besten Sendezeit einem Millionenpublikum und gehören deshalb dort zur A-Prominenz.
In diesem Haus wurde dann klar, wie verkitscht die Amis wirklich sind: Denn der Laserkram könne natürlich auch im Haus installiert werden.
“Die Besucher kommen rein und Boom! Überall Sterne!”, heißt es in der Werbesendung. Klingt zwar so, als ob ein Einbrecher niedergeschlagen wird, soll aber total romantisch sein. Wirkt dann zwar eher leicht puffig, aber stille Wasser ja ja eh besonders tief – gerade in den USA.

Würde also 2016 ein neuer Weihnachtsfilm mit den Griswolds gedreht werden (Remakes sind ja gerade sehr gefragt), müsste die lustige Lichterketten- und Stromverbrauchsszene leider wegfallen. Denn die Laser verbrauchen 99 Prozent weniger Strom als herkömmliche Lichterketten. Was immer das heißt und worauf immer sich die 99 Prozent beziehen. Für das Remake wäre das auf jeden Fall ganz schön langweilig, wenn Clark Griswold dann einfach nur gelangweilt ein Knöpfchen drückt.

Hits: 91