RTZapper

Vermisst

Montag, den 3. August 2020
Tags: , , , , , , , ,

DO 30.07.2020 | 20.15 Uhr | RTLplus

Mehr und mehr ist in diesen Monaten zu beobachten, wie die jungen Leute dem herkömmlichen Fernsehen den Rücken kehren. Immer öfter kommt es vor, dass in der Tageshitliste die meistgesehene Sendung bei den unter 50-Jährigen nur noch eine gute Million Zuschauer hat.
Die jüngeren und ganz jungen Leute finden das Fernsehen einfach nicht mehr spannend. Die Jugend ist stattdessen auf Twitch, bei Youtube, Netflix, Amazon Prime – und den vielen anderen Anbietern und Plattformen.

Wer sich gerade bei den kleinen Sendern mal umsieht, stellt aber auch fest, wie lieblos und ramschig das Programm geworden ist. Den Fernsehmachern geht es nicht mehr darum, ein interessantes Programm zusammenzustellen. Nein, man sendet nur noch irgendwas, und am besten gleich mehrere Folgen hintereinander – in der Hoffnung, dass irgendwer hängenbleibt und nicht mehr umschaltet, weil danach die gleiche Sendung kommt. Oder weil die Leute weggenickt sind.

Am Donnerstagabend zum Beispiel. Bei einigen der kleinen Sender liest sich das Programm folgendermaßen:

RTLplus:
20.15 Uhr: Vermisst
21.10 Uhr: Vermisst
22.00 Uhr: Vermisst
22.50 Uhr: Vermisst
23.50 Uhr: Vermisst – Wiederholung von 20.15 Uhr.
Und dabei handelt es sich nicht mal um ein aktuelles Format, ob die Vermissten in “Vermisst” überhaupt noch vermisst sind? Egal, Hauptsache, man kann was senden.
Davor liefen übrigens im Tagesprogramm zwei Folgen vom Familiengericht, drei Folgen vom Jugendgericht, zwei Folgen der Schulermittler, drei Folgen vom Strafgericht, drei weitere Folgen vom Familiengericht und drei Folgen der Trovatos.

sixx:
20.15 Uhr: Charmed – Zauberhafte Hexen
21.10 Uhr: Charmed – Zauberhafte Hexen
22.05 Uhr: Charmed – Zauberhafte Hexen
23.00 Uhr: Charmed – Zauberhafte Hexen
Ab 23.55 Uhr laufen die vier Folgen einfach noch mal. Gefolgt von vier Folgen “Ghost Whisperer”.

Super RTL:
20.15 Uhr: CSI Miami
21.05 Uhr: CSI Miami
21.55 Uhr: CSI Miami
22.45 Uhr: CSI Miami
23.40 Uhr: CSI Miami
Danach folgt stundenlang Reklame.

VOXup:
20.15 Uhr: Chicago Fire
21.05 Uhr: Chicago Fire
22.00 Uhr: Chicago Med
22.55 Uhr: Chicago Med
23.45 Uhr: Chicago Fire (Wiederholung von 20.15 Uhr)
Immerhin handelt es sich um zwei verschiedene Serien, allerdings aus demselben Serienuniversum.

Auf Sat.1 Gold liefen den ganzen Abend Doku über Tierärzte. Auf Comedy Central gab es mehrere Folgen “American Dad” und “South Park” am Stück. Auf Sat.1 liefen ab 22.10 Uhr fünf Folgen “Criminal Minds”. Bei ProSieben Maxx hatten sie zur Primetime vier Folgen von “Galileo 360°” im Angebot.

Das große Einerlei zeigt einerseits die Ideenarmut. Andererseits die Angst, dass zum Ende einer Sendung Leute umschalten könnten. Also läuft eben noch eine Folge einer Serie.
Wenn Leute auf Netflix zig Folgen einer Serie hintereinander schauen, dann tun sie das, weil sie Lust drauf haben und weil die Serie im Idealfall fesselnd sind. Fesselnd ist bei den kleinen Sendern mit dem Einheitsbrei aber wohl nur noch wenig.

Hits: 238

RTZapper

Life in Pieces

Donnerstag, den 10. Januar 2019
Tags: ,

DI 08.01.2019 | 19.00 Uhr | Comedy Central

Im Ramsch-Einerlei von Comedy Central fällt Neuware eigentlich kaum auf. Im Fall von “Life in Pieces” wäre das aber extrem schade. Denn der Spartensender hat seit Montag “Life in Pieces” im Programm – als Free-TV-Premiere. Die Comedyserie lief bislang nur bei Amazon Prime.

Was “Life in Pieces” so sympathisch macht: Es handelt sich um eine klassische Familiencomedy ohne größeren Schnickschnack. Es geht um das Ehepaar John und Joan Short und erwachsenen Kinder Greg – unter anderem gespielt von Colin Hanks. Die Kinder haben Sorgen mit ihren Partnern oder den Kindern. Der Enkel der Shorts verliebt sich, zieht mit seiner Freundin in einen Wohnwagen und macht mit gerade mal 18 auf Familie.
Das ist nur eine der vielen Geschichten, und diese Familie wächst einem schnell ans Herz.

Deshalb hat Comedy Central eigentlich viel richtig gemacht. Netter, lustiger Familienhumor zur Abendbrotzeit, liebenswürdige Figuren, interessante und lustige Geschichten. Nun müssen es die Leute dort nur noch finden. Immer montags bis freitag um 19 Uhr.

Hits: 218

RTZapper

VIVA – Rest in Peace

Mittwoch, den 2. Januar 2019
Tags: , , , ,

MO 31.12.2018 | 14.00 Uhr | VIVA

Das war’s für VIVA. Mit der x-ten Wiederholung der Abschiedsshow “VIVA forver” endete Silvester die 25 Jahre lange Geschichte des ersten deutschen Musiksenders. Ab jetzt sendet auf dem Kanal 24 Stunden lang Comedy Central gut abgehangene lustige Serien in Dauerschleife.
So ätzend das auch ist – VIVA haben wir heute nicht mehr gebraucht, auch wenn die Macher selbst dran schuld sind.

Als es 1993 los ging, da war VIVA noch sehr dilettantisch. Das war aber genauso gewollt. Die Leute, die dort moderieren, waren welche von uns.
VIVA war was Besonderes, denn VIVA sendete endlich deutsche Musik. Die sah man 1993 auf dem noch englischen MTV sehr selten. Wenn da mal Die toten Hosen liefen, da war das schon eine Sensation.

Blöd nur: Ich konnte VIVA erst gar nicht sehen. Ich kannte VIVA nur von premiere. Dort liefen jeden Tag in “Zapping” ausgewählte Ausschnitte mit lustigen Pannen oder Begebenheiten – und da war VIVA oft dabei.
VIVA sendete damals nur im Kabel und auf Eutelsat. Damals hatten die meisten Leute mit Satellitenschüssel aber Astra-Empfang – auch wir. Aber 1997 konnte ich mich zu Hause irgendwie durchsetzen, dass ich einen Umschalter brauchte, um auf den anderen Satelliten wechseln zu können. Dazu brauchten wir auch ein neues Empfangsteil. Aber ich konnte endlich VIVA sehen.

Doch der Kult verblasste. Spätestens als MTV und Viacom den Sender übernahmen. Nach und nach wurde VIVA zurückgefahren, irgendwann musste sich VIVA die Sendezeit mit anderen Viacom-Sendern teilen. Am Ende gab es Clips nur noch zwischen 2 und 14 Uhr – quasi unter dem Radar.
Andererseits: Videoclips sehe ich heute nur noch auf Youtube. Ich brauche keine Musiksender mehr, die mir irgendwie Clips vorsetzen. Auf Youtube fahnde ich selbst regelmäßig nach neuen Clips und entscheide selbst, welche in meine Playlist kommen. Ein echter Luxus, den mir weder VIVA, noch MTV oder auch Deluxe Music bieten konnten und können.

VIVA hätte nur eine Chance gehabt, wenn es weiterhin spannende Personality-Shows gegeben hätte – und eine stärkere Einbindung des Internets in Youtube-Art. Aber dafür war der Zug längst abgefahren.

Und deshalb: Danke, VIVA! Es war schön. Aber die Medienwelt hat sich weiterentwickelt, und da ist VIVA in dieser Form nicht mehr notwendig.

Hits: 230

RTZapper

Netz-O-Rama

Montag, den 19. September 2016
Tags:

SA 17.09.2016 | 23.50 Uhr | Comedy Central

Man hat “Upps”, der Pannenshow von Super RTL, viel Unrecht getan. Man hat gesagt, es sei ganz schön billig, einfach nur alte Schenkelklopferclips aneinander zu schneiden.
Jetzt weiß ich: Es geht wirklich schlimmer, und eigentlich war es von Super RTL eine super Idee, die Clips pur zu zeigen (manchmal kommen überflüssige Moderationen, aber die wurden, glaube ich, auch schon ganz abgeschafft).
Bei Comedy Central gibt es einmal wöchentlich “Netz-O-Rama”. Die Wiederholung lief am späten Sonnabendabend.

Motto: Clipshow trifft Stand-Up.
Soll heißen: Oft furchtbar lahme Clips werden danach noch sehr viel lahmer zerredet.
In “Netz-O-Rama” steht ein gewisser Masud vor einer Greenbox, zeigt Clips und macht Witze darüber. Das wirkt ein wenig wie “TV total” – nur in unlustig.
Nicht nur, dass die Gags von Masud so lau wie seit Tagen rumstehender Kaffee ist. Auch sagt er sie auf, als würde er sie entweder ablesen oder schlecht auswendig aufsagen. Er plaudert nicht, er rezitiert.

Und er macht sich lustig. Gezeigt wurde ein Ausschnitt aus einer Facebook-Versammlung, in der ein Deutscher in sehr, sehr schlechtem Englisch wissen wollte, wenn denn Otto-Normal-Bürger live auf Facebook streamen könnte.
Ja, das war wirklich komisch. Zumal der Mann gar nicht wusste, warum man über ihn lacht. Das widerum war dann nicht mehr ganz so komisch, weil Masud das recht hemmungslos und plump ausgenutzt hat. In einem sinnfreien Einspieler stellte er ihn in einer Unterrichtssituation zur Rede, und in einem weiteren Sinn suchenden Filmchen machte Masud mit dem Facebook-Frager seltsame Box-Übungen.
Gesucht: der Witz.

Die Witzlosigkeit von “Netz-O-Rama” ist wirklich atemberaubend, geradezu bedrückend. Dass so was überhaupt auf Sendung geht, und keiner in dem Team scheinbar ein Gefühl für Gags hat, ist erstaunlich. Auch, weil die Sendung eine Produktion von Strandgut-Media ist. “Circus Halligalli” können sie, auf “Netz-O-Rama” hatten sie wohl keinen Bock.

Hits: 132

RTZapper

Werbung: MTV Style

Dienstag, den 30. September 2014
Tags: , ,

SO 28.09.2014 | 2.21 Uhr (Mo.) | Comedy Central

Sorry, aber ich sehe bei der Viacom-Gruppe nicht mehr durch. Irgendwas läuft da gerade sehr durcheinander.
Auf VIVA läuft ab dem Nachmittag Comedy Central, an der VIVA-Senderkennung hat sich aber bislang nichts geändert. Auf diesem Kanal lief in der Nacht zum Montag im Comedy-Central-Werbeblock der VIVA-Gametipp. Und ich dachte, VIVA sendet abends und nachts gar nicht mehr.
Im Anschluss gab’s Reklame für MTV Style. Der widerum sendet auf Youtube und auf der eigenen Internetseite. Und gibt’s MTV Style auch als regulären Sender? Wird im Spot auf Comedy Central auf VIVA nicht verraten.

Ach, und dann gibt es noch einen zweiten Kanal unter dem Namen Comedy Central. Dort soll angeblich die ganze Nacht “Music” laufen – so steht’s im EPG. Stattdessen gibt’s ausschließlich Programmtrailer mit dem Hinweis, dass der Sender zu VIVA umgezogen ist. Bis zum 1. Oktober will Viacom das kleine Chaos sortiert haben. Na hoffentlich.

Hits: 4910

RTZapper

Comedy Central auf VIVA

Mittwoch, den 10. September 2014
Tags: , ,

DI 09.09.2014 | 17.00 Uhr | VIVA

Es war einmal ein aufstrebender deutscher Musiksender. Als VIVA Ende 1993 startete, sollte das die große Konkurrenz zum US-Platzhirschen MTV sein. Anfangs belächelt, weil auch recht chaotisch, gewann VIVA viele Fans, und als MTV über Satellit verschlüsselt wurde, erreichte VIVA den Durchbruch.
Doch die Zeiten ändern sich. Inzwischen gehört VIVA zu Viacom und damit zu MTV. Und Musik hat im Musikfernsehen in Zeiten von Youtube und Co. sowieso kaum noch eine Bedeutung.

Und VIVA heute? Nur noch ein kläglicher Rest. Seit Montag sendet VIVA nicht mal mehr 24 Stunden am Tag, sondern nur noch zwischen 6 und 17 Uhr, und selbst in dieser zeit laufen teilweise Cartoons. Um 17 Uhr ist Sendeschluss, und Comedy Central übernimmt das Ruder. Der Kindersender Nickelodoen hingegen darf bald 24 Stunden senden. Vermutlich sieht Viacom heute eher im Kinder- statt im Musikfernsehen das Geld.
Und das wohl zurecht, denn auch der Konkurrent IM1 ist seit kurzem Geschichte.

Hits: 4953

RTZapper

South Park: Cartoonkrieg

Dienstag, den 10. Januar 2012
Tags:

SO 08.01.2012 | 2.40 Uhr (Mo.) | Comedy Central

Aufstand in South Park. Cartman will verhindern, dass eine Folge von “Family Guy” ausgestrahlt wird, in der Mohammed zu sehen ist. Gemeinsam mit Bart Simpson will er beim Sender FOX protestieren. Peter Griffin lässt sich in “Family Guy” davon nicht beeindrucken.

Diese Ansammlung von Cartoonfiguren ist kein Fiebertraum, sondern ist tatsächlich eine Folge von “South Park”. In der Doppelfolge, die Comedy Central in der Nacht zu Montag ausstrahlte, tauchten jedoch auch Figuren aus anderen Serien auf. Bart Simpson war ebenso vertreten wie die Griffins aus “Family Guy”.

So einen Crossover gibt es wahrscheinlich nur in den USA. Denn die Serien laufen nicht auf einem Sender, “South Park” ist eine Produktion von Comedy Central, die anderen Serien laufen bei FOX. Eine Spur Gehässigkeit, aber durchaus liebevoll, so verarschen sich diese Reihen gegenseitig.
Und wenn man Fan aller drei Serien ist, dann macht das Ganze doch dreifach so viel Spaß.

Hits: 96