RTelenovela

Federbälle statt Handtaschen

Montag, den 6. August 2012
Tags: , ,

Heute wurde ich per Facebook gefragt, ob ich denn eine Handtasche gekauft habe. Habe ich natürlich nicht, warum auch. Aber seit Mario Barth genüsslich von seinen Besuchen mit seiner Freeeeeeundin in Nußloch erzählt hat, hat der Ort einen Ruf weg.

Nun waren wir jedoch nicht in Nußloch, um Handtaschen oder sonst was zu kaufen, sondern um Badminton zu spielen. Ganze acht Plätze gibt es im dortigen Racket-Center.
Es war Teil eines erstaunlich sportlichen Wochenendes: Beim Badminton in Nußloch grandios verloren – mehrmals. Im Erlichsee in Altlußheim ein paar Bahnen geschwommen. Und beim X-Box-Kinect-Spielen vom Tennis bis zum American Football mehr oder weniger Höchstleistungen gezeigt.
Ein paar T-Shirts sind jedenfalls schon durchgeschwitzt…

RTelenovela

Badminton – jetzt nur 50 Prozent teurer!

Donnerstag, den 8. Oktober 2009
Tags: , ,

Welch Freude! Nach nur einem halben Jahr darf wieder Badminton gespielt werden in der Oranienburger Turm-Erlebniscity. Die alte Tennishalle nennt sich jetzt Eventarena und hat sogar einen Sponsor als Namensgeber! Sie ist jetzt die Bankenbude neben dem Dönerstadion.
Das muss natürlich gefeiert werden. Und deshalb dürfen Sportler, die am Vormittag Badminton spielen wollen, auch gleich mal eine Preiserhöhung um fast 51 Prozent verdauen.
Ja, genau. Plus 51 Prozent. Von 6,30 Euro pro Platz und Stunde auf 9,50 Euro (am Morgen). Läppisch, nicht wahr?

Aber für diese fast 51 Prozent mehr bekommt der geneigte Badmintonspieler auch vieles geboten: Einen gesperrten Umkleideraum, weshalb sich die Sportler im Schwimmhallenbereich umziehen muss. Alle dürfen sich über längere Wege zum Platz und zur Dusche freuen. Vorbei auch die Zeiten, als man im lauschigen Umkleideraum während des Duschens die Klamotten liegen lassen konnte. Geht natürlich nicht in der großen Halle.
Viel Freude macht auch der kalte, zugige Flur im Duschbereich. Wer sich die Füße abfrieren will, hat seinen besonderen Spaß.
Eine wahre Freude ist auch die neue Halle. Statt weichem Stoffboden wird jetzt auf glattem Parkett gespielt. Und glatt heißt wirklich glatt. Das ist ein Erlebnis, wenn man herrlich wegrutscht beim Match. Aber dafür gibt es ja einen besonderen Service: die Sonne oder das Licht, das so blendet, dass man den Ball sowieso öfter mal nicht sieht.
Nicht zu vergessen das Servicepersonal, dass sogleich angeprescht kommt, wenn man einen nicht bezahlten zusätzlichen Platz auch nur betritt.

Und weil das alles so großartig ist, kommen dann auch noch Fotografen, die einen aufs Foto bannen wollen – für die Turm-Internetseite. Damit wir uns dann immer auf deren Website bewundern können. Nein, nein, Geld gibt es dafür natürlich nicht, eine kostenlose Spielstunde auch nicht. Denn erstens muss sich der Turm-Besucher geehrt fühlen, seine Visage auf der Turm-Seite sehen zu dürfen. Und zweitens wäre dann ja wieder die 51-prozentige Preiserhöhung im Eimer.

Apropos Preise: Was genau der Spaß überhaupt so kostet, weiß sowieso niemand. Steht weder auf der Internetseite noch irgendwo im Turm.
Ähm, nein, das stimmt nicht ganz: Die Badmintonpreise stehen auf der großen Tafel in der Eingangshalle. Aber nicht die aktuellen. Da müssen wir uns schon auf die Angaben der Frau an der Kasse verlassen.
Ja, genau dafür zahlen wir doch gern 51 Prozent mehr.
Was für ein Saftladen!

ORA aktuell

TURM: Richtfest für Sportarena

Freitag, den 28. August 2009
Tags: , ,

Die alte Tennishalle der Oranienburger TURM-Erlebniscity verwandelt sich in diesen Tagen zur Sportarena. Am Donnerstag wurde Richtfest gefeiert.
Ab dem 26. September spielt der Oranienburger Handballclub (OHC) in der neuen Halle. Dann ist Platz für 1000 Zuschauer, davon 853 auf der Tribüne. Die Anlage kostet 1,9 Millionen Euro.
Sie dient aber auch Messen, Abibällen oder Karnevalssitzungen. Die Torhorstschüler sollen dort ihren Sportunterricht verbringen.
Unklar ist, ob die Halle auch wieder zum Badmintonspielen genutzt werden kann. Holger Knoll, Geschäftsführer der TURM-Erlebniscity, meinte nur, dass das Tennis aus seiner Sicht tot wäre, und der TURM mehr am Badminton verdient habe.

RTelenovela

Lauf, Forrest, lauf!

Dienstag, den 14. Juli 2009
Tags: , , , ,

Gestern, am Montag, bin ich seit langem mal wieder gelaufen. Es wurde höchste Zeit, denn meine kondition ist derzeit so ziemoich am Boden.
Ganz besonders habe ich das Ende Juni in Schwetzingen gemerkt, als ich beim Badminton grandios verloren habe. Schon nach wenigen Schlägen ging mir die Puste aus. Und das lag nicht nur daran, dass die Badmintonhalle in Oranienburg seit Monaten dicht ist.

Maßnahme 1: Ich will wieder joggen gehen. Eigentlich wollte ich gemeinsam mit einem Freund laufen, doch seine Motivation endete mit einer vergessenen Verabredung im Kino. So packte ich meinen immer noch vorhandenen Elan und fuhr nach Havelhausen. In den Feldern bin ich auch in der Vergangenheit immer gelaufenm, hatte da eine feste Strecke, einen richtigen Parcours.
Gestern war das Ganze natürlich noch ziemlich beschwerlich. Nicht ganz 20 Minuten hielt ich es aus, im langsamen Schritt, verfolgt von Mücken, machte ich den Anfang.
Vielleicht bekomme ich es ja zweimal pro Woche hin – vielleicht sogar dreimal. Mal sehen, ob mein potenzieller Mitläufer da mitzieht.

Maßnahme 2: In der Waldsiedlung bei Wandlitz gibt es ein Sportzentrum mit Badmintonplätzen. Vielleicht kann ich ja demnächst mal ein paar Leute dorthin lotzen.

RTelenovela

Einen Satz gewonnen, aber…

Dienstag, den 30. September 2008
Tags:

Jubel beim Badminton! Ich habe einen Satz gegen Marcel gewonnen – 22:20. Nach der harten Niederlage vom vergangenen Donnerstag heute also die Wende.
Nun ja, das große Aber kann ich natürlich nicht verschweigen. Denn mein linkshändiger Gegner spielte mit rechts und verschlug deshalb Bälle, der er sonst nun wirklich nie verschlägt. Und selbst mit rechts ist er noch so gut, dass er letztens gewann und auch heute die nächsten beiden Sätze für sich entschied.
Scheiß Kondition.

ORA aktuell

TURM: Tennishalle bleibt vorerst offen

Sonntag, den 7. September 2008
Tags: ,

Der Umbau der Tennis- und Badmintonhalle der Turm-Erlebniscity wurde seit Ende März schon mehrfach verschoben. Jetzt steht fest: vor 2009 passiert nichts mehr. Stattdessen müssten die Geschäftsführer alle Konzepte baulich und finanziell nochmal auf den Prüfstand stellen. Eigentlich war der Umbau in eine Eventhalle geplant. 1,9 Millionen Euro sollen in den Umbau zur Multifunktionshalle investiert werden.

RTZapper

Olympia live: Badminton

Samstag, den 9. August 2008
Tags: , , ,

FR 08.08.2008 | 2.55 Uhr (Sa.) | Das Erste

Nein, ich kann nicht gerade behaupten, dass ich als das große Badminton-Ass gelte. Meine Siege, oder zumindest Satzgewinne, lassen sich recht schnell abzählen. Abgucken kann ich mir also immer etwas.
Heute begann bei den Olympischen Spielen in Peking auch das Badmintonturnier. Eine Deutsche spielt gegen eine junge Dame aus Indonesien.
Zack. Zack. Zack. Und rüber.
Irgendwie geht das bei den Profis alles viel schneller als bei unseren morgendlichen Büroteamduellen. Da werden Bälle noch geschmettert, von denen ich erstens nur träume und zweitens von denen ich niemals, nie, nie, nie, einen kriegen würde. Mit voller Wucht bekommen die noch die unmöglichsten Bälle übers Netz.
Von denen kann man(n) noch einiges lernen. Aber wahrscheinlich würde ich nach zwei Minuten nur noch luftringend und halluzinierend am Boden liegen.
Also werde ich jetzt mal weiter ganz genau hinsehen – und dann, wer immer bald gegen mich spielen wird: Der oder die muss sich verdammt warm anziehen!!
PS: Olympia ist toll. Wann läuft schon mal Badminton im Fernsehen?