RTZapper

ran: Football – SuperBowl 55 – Halbzeitshow

Montag, den 8. Februar 2021
Tags: , ,

SO 07.02.2021 | 2.25 Uhr (Mo.) | ProSieben

Es gibt die Footballfans, die jeden Sonntag dabei sind. Und es gibt die Leute – wie ich -, die genau einmal im Jahr Football schauen: Wenn der SuperBowl stattfindet.
Und für diese entertainmenthungrigen Menschen gibt es scheinbar beim SuperBowl die Halbzeitshow. In der treten große Stars der Musikbranche auf, um für zehn Minuten die ganz große Sause zu bieten.

2021 war es The Weeknd, der ein Spektakel feiern wollte – und es auch tat. Mit einer Megatanzshow auf dem Spielfeld und zuvor mit tollen Kulissen und natürlich auch tollen Songs.
Blöd nur, wenn der Ton mies ist. Denn es wirkte für die ProSieben-Zuschauer, als ob wir nur vor dem Stadion stehen und den halligen Sound zu hören bekommen. Wenn The Weeknd sang, dann klang das “sehr weit weg”, aber auch die Musik selbst klang so. Als ob jemand irgendwo einen falschen Knopf gedrückt hat und nur den Stadionton, nicht aber den Bühnenton übertragen hat. Wo diese Panne auftrat, ist nicht bekannt. Aber da sie selbst im gleich danach hochgeladenen Youtube-Video so zu hören ist, muss es ein internes Problem vor Ort gewesen sein. Und das, wo The Weeknd angeblich 7 Millionen Dollar aus eigener Tasche dazugezahlt hat, damit alles perfekt sei.
Nun ja. Es ist ein Jammer. Denn so kann eine starke Show schlicht ruiniert werden.

-> Die Show auf Youtube

Hits: 332

RTZapper

Werbung: Parship

Dienstag, den 4. Februar 2020
Tags: , ,

SO 02.02.2020 | 4.20 Uhr (Mo.) | ProSieben

Wenn in Deutschland der SuperBowl übertragen wird, dann ist Parship nicht weit. Die Partnervermittlung verstopft seit Jahren die vielen Werbeblöcke während dieser Nacht.
Der SuperBowl ist auch in Deutschland immer erfolgreicher. Am Sonntag waren bei ProSieben weit nach Mitternacht mehr als 2 Millionen Menschen dabei. Das ist auch Ergebnis dessen, dass man bei ProSieben und ProSieben Maxx erkannt hat, dass Football eine lukrative Sportart ist und jeden Sonntag live überträgt. Das Finale ist dadurch auch hierzulande ein echtes Finale.

Die Spots der Partnervermittlung haben in den vergangenen Jahren immer ziemlich genervt. Aber auch bei Parship scheint man gemerkt zu haben, dass man es auch anders machen kann. Und so gab es diverse Spots, in denen im Vordergrund ein Mann oder eine Frau irgendwas Tolles über das Portal erzählt hat, während hinten ein Footballer rumturnte.
Als um 4.20 Uhr der (vermutlich) letzte Spot über den Bildschirm lief, deckte der Footballer die Frau zu, die sich inzwischen nach dem langen Spiel auch schlafen gelegt hatte.
Ich melde mich da trotzdem nicht an. Auch wenn’s lustig war…

Hits: 263

RTZapper

live ran – Football: Super Bowl 51

Montag, den 6. Februar 2017
Tags: ,

SO 05.02.2017 | 22.55 Uhr | Sat.1

Was für eine Sportnacht! Was für eine Spannung! Was für eine Dramatik!
In den USA ist der Super Bowl – das Finale der American-Football-Liga – das Top-Ereignis des Jahres. Großer Sport mit großen Emotionen – von Drama bis Jubel ist alles dabei. In diesem Jahr spielte New England gegen Atlanta. In der Halbzeitshow treten die ganz großen Stars auf – diesmal Lady Gaga.
Das Spiel ist – erstmals in der Super-Bowl-Geschichte – in einer Verlängerung entschieden worden. New England holte einen 3:28-Rückstand auf und gewann am Ende 34:28. Der blanke Wahnsinn!

Inzwischen herrscht auch in Deutschland ein größeres Football-Fieber, und das ist ProSiebenSat.1 zu verdanken. Der Super Bowl wird auch hierzulande schon immer irgendwo übertragen. Zwischenzeitlich nur verschlüsselt im Pay-TV, übertrugen das damalige DSF und einige Jahre Das Erste.
Sat.1 aber hat daraus ein Event gemacht – und überhaupt den Sport in Deutschland bekannter gemacht. Denn “jeden verdammten Sonntag” laufen die Spiele bei ProSieben Maxx und erreichen mittlerweile im Minisender mehr als eine halbe Million Zuschauer. Auch weil die Begleitung aufwendig gestaltet wird. Hinzu kommen gleich vier Kommentatoren, die deutlich hörbar Spaß an der Sache hatten.

Selbst wenn man die Regeln nicht hundertprozentig kennt – letztlich geht’s ja auch nur darum, den Ball in die eigene Endzone zu bugsieren – die Stimmung überträgt sich schnell nach Hause, und wenn ein Spieler plötzlich über das halbe Feld rennt und einen Touchdown erzielt, dann weiß auch der Laie: Das ist geil! Und wenn erst ganz am Ende entschieden wird, wer gewinnt: unfassbar!!
Kommt nicht oft vor: Aber gut gemacht, Sat.1! Und überhaupt: Was für ein Sport!

Hits: 0

RT im Kino

Erschütternde Wahrheit

Dienstag, den 1. März 2016
Tags:

Football. Was für ein Sport! Spannend, unterhaltsam, aufregend. Aber auch: hart. Extrem hart. Wenn die Körper der Spieler aufeinander donnern. Wenn die Helme mit den Köpfen darin mit unfassbaren Kräften aufeinander knallen.
Was macht das mit einem Gehirn? Was passiert im Kopf von den Spielern, wenn das passiert, und es passiert ja wahnsinnig oft beim Football. Kurz ohnmächtig und weiter spielen. So läuft das. Aber wie geht das weiter?

Mit genau dieser Frage beschäftigt sich die “Erschütternde Wahrheit”. Denn diese Wahrheit ist: Es tut den Spielern – den Gehirnen der Spieler – nicht gut, was da passiert.
Dr. Bennet Omalu (Will Smith) ist Facharzt für forensische Neuropathologie. Nachdem ein ehemaliger Football-Spieler unter merkwürdigen Bedingungen gestorben ist, beginnt er seine Untersuchungen – und entdeckt das Phänomen der CTE, ein Hirntrauma. Verursacht durch das Footballspiel. Klar, dass man bei der NFL ganz und gar nicht begeistert ist und Omalus Ergebnisse anzweifelt.

Peter Landesman erzählt in seinem Film über die Schattenseiten eines Sports, der in den USA das höchste Ansehen genießt und die höchsten Einschaltquoten erzielt. Über ein Problem, über das in der NFL bis heute nicht gern geredet wird, immerhin geht es um einen schockierend hohen Anteil von betroffenen Spielern.
So lebt “Erschütternde Wahrheit” natürlich vom spannenden Thema an sich. Die Inszenierung ist nicht außergewöhnlich, dabei hätte das alles an einigen Stellen aber gern ein bisschen weniger pathetisch sein können. Will Smith spielt seltsam trantütig, aber vielleicht ist der von ihm dargestellte Mensch ja wirklich so gewesen.
Und vermutlich ist die wirklich erschütternde Wahrheit, dass diesen Film auch in den USA nicht so viele sehen wollen – man könnte ja den Football-Sport beschmutzen.

Erschütternde Wahrheit
USA 2015, Regie: Peter Landesman
Sony, 123 Minuten, ab 12
7/10

Hits: 150

RTZapper

live ran – Football: Super Bowl 50

Dienstag, den 9. Februar 2016
Tags: , ,

SO 07.02.2016 | 23.15 Uhr | Sat.1

Was für ein geiler Super Bowl!
Der beste Super Bowl aller Zeiten!
Was für ein super geiles Footballspiel!

Wie gut, dass wir Frank Buschmann haben. Ohne hätten wir in der Nacht zum Montag gar nicht so genau mitbekommen, ob der 50. Super Bowl nun gut oder nur so lala war. Buschi teilte es uns immer wieder laut schreiend und besoffen vor Begeisterung mit.
Ich mag Frank Buschmann eigentlich, denn er kommentiert locker und flüssiger als so manch anderer Sportkommentator.
Aber was er bei Sat.1 ablieferte, war dann doch eine Spur to much.

Immer wieder plärrte er seine Begeisterung ins Mikro. Es ist zwar schön, wenn sich die “Geilheit” eines Footballspiels auch auf den Kommentator auswirkt, aber wenn ich einen Fanboy beim kommentieren zuhören will, dann gehe ich auf Fanseiten.
Buschi, du kannst gern weiter begeistert sein, du darfst sogar laut sein, aber du musst uns nicht alle paar Minuten zuschreien, wie geil du das, was du da siehst (und wir auch), findest. Und wer das auf twitter kritisch anmerkst, dann musst du auch nicht auf “beleidigte Leberwurst” machen, von wegen “Mimimi, geh schlafen!”.
Da möchte man eher rufen: Komm mal wieder runter!

Hits: 169

RTZapper

ran – American Football: Super Bowl XLVIII

Dienstag, den 4. Februar 2014
Tags: ,

SO 02.02.2014 | 0.05 Uhr (Mo.) | Sat.1

Hallo? Livebild? Es waren vermutlich die Worte dieser Nacht – gesprochen von Frank Buschmann, der eine Regiekatastrophe kommentieren musste. Zu Beginn der zweiten Halbzeit des Super Bowls 2014 lief auf Sat.1 die Wiederholung einer vorherigen Spielszene, als sich live jedoch etwas tat – ein Touchdown, im Fußball wäre das ein tor gewesen.

Okay, im Spiel zwischen Seattle und Denver war dieses Ereignis weißgott nicht spielentscheidend, da Seattle übermächtig war in dieser Footballnacht. Dass Sat.1 so etwas nun schon zum zweiten mal passiert, ist dagegen sehr peinlich.
Einer bekam es ab: Kommentator Frank Buschmann, der hörbar geknickt war und sich mehrfach für die Panne entschuldigte. Bei Twitter und Facebook scheint er einen ziemlichen Shitstorm abbekommen zu haben, dafür konnte er nun wirklich nichts dafür. Aber für solche Feinheiten scheinen Sportfans einfach nicht zugänglich zu sein.

Hits: 185

RTZapper

Homeland / ran: Super Bowl XLVII

Montag, den 4. Februar 2013
Tags: ,

SO 03.02.2013 | 22.20 Uhr | Sat.1

Was ist denn mit dem Asisender Sat.1 los? Läuft da tatsächlich mal ein gutes Programm? Sehe ich gerade wirklich schon vier Stunden lang Sat.1, ohne einen Brechreiz zu spüren?

Der späte Sonntagabend begann mit der, so heißt es, besten Serie der Welt: “Homeland”. Ich bin bei solchen Jubelarien ja immer vorsichtig, aber: “Homeland” ist in der Tat unfassbar spannend. In der Serie geht es um die Frage, ob ein nach vielen Jahren Kriegsgefangenschaft aus dem Irak zurückgekehrter US-Soldat vielleicht die seiten gewechselt hat. Während sich der Mann zu Hause wieder einlebt, schnüffeln Fahnder in seinem Leben, um herauszufinden, auf wessen Seite er denn nun steht. Fesselnd!

Und Sat.1? War am Sonntag mal zuschauerfreundlich! Die erste Werbepause gab es erst nach mehr als 35 Minuten, insgesamt gab es während der 112 Minuten gerade mal zwei Unterbrechungen. Dass dazwischen für den TV-Müll “Patchwork Family” geworben wird, bringt einen dann doch zum Schmunzeln.

Weiter ging’s mit dem SuperBowl. Und – ich staune wirklich – Sat.1 macht in diesem Jahr einen sehr guten Job! Zumindest bis zur Halbzeitpause lief alles glatt, wir haben diesmal sogar alle Touchdowns sehen dürfen, Gewinnspiele gibt es diesmal gar nicht. Einfach der Sport, und auch hier sehr viel weniger Werbepausen als im vergangenen Jahr. Dazu kompetente Kommentatoren (u.a. Frank Buschmann) und ein fantastischer Slound bei der Halbzeitshow.

Neben den vielen, vielen Minuspunkten, gibt’s für Sat.1 heute nach langer zeit mal wieder ein Plus.

Update, 2.58 Uhr:
Und das gab es wohl auch noch nie: Stromausfall beim Super Bowl! Erst ging das Licht aus, die Vor-Ort-Kommentatoren waren auch außer Gefecht gesetzt. und das nur kurz nach der Halbzeitshow.
Aber gerade da zeigte sich, mit welchem Aufwand Sat.1 diesmal dabei war: Es gab sowohl in aller Schnelle einen Ersatzkommentar in München. Einen Feldreporter hatte Sat.1 diesmal ebenfalls, der auch während der Stromsperre vom Feldrand berichten konnte und schnell mal seine mexikanische Fernsehkollegin interviewte.
Das hat Sat.1 ausnahmsweise wirklich mal sehr gut gemacht.

Hits: 6094