RTZapper

Pi Radio: Berliner Runde – Das Hauptstadtteam

Freitag, den 15. April 2011
Tags: , , ,

DO 14.04.2011 | 20.00 Uhr | 88vier

Hennigsdorf. Wo und was ist das eigentlich, dieses Hennigsdorf? Gehört das eigentlich zu Pankow? Ist es überhaupt ein Stadtteil von Berlin?
Tja, da kommt man als Berliner Radiomoderator schon mal ins Schleudern, wenn plötzlich jemand aus… Dings… na… also… Heringsdorf… äh, Hennigsdorf vor einem sitzt.

In Berlin gibt es den Radiosenderverbund 88vier. Dort senden mehrere freie Radios, darunter Pi Radio. Professionell ist das nicht, soll es auch nicht sein. Nur leider ist es manchmal ganz schön dumm.
Am Donnerstagabend lief auf 88vier unter dem Label Pi Radio das Magazin “Berliner Runde”. Mit dem Polittalk im Fernsehen am Wahlabend hat das nichts zu tun. In der “Berliner Runde” geht es um so spannende Themen wie ein Wildtiertelefon oder eine Waldschule. “Zwischen Wald und Wiese” war das Motto der Sendung.

Zwischendurch gibt’s Livemusik. Im heutigen Fall sind “Die anderen Kinder” zu Gast. Aus Hennigsdorf. Als Moderator muss man sich natürlich nicht drauf vorbereiten. Also fragt man einfach mal dämlichen Müll. Ob denn Hennigsdorf viel Wald habe? Und ob denn die Jungs schon mal im Wald gespielt haben? Und ob sie denn mal vor haben, im Wald zu spielen? Uuuh!
Wahrscheinlich ist die “Berliner Runde” der Treffpunkt der dusseligen Fragen, auf die Musiker verständlicherweise keine vernünftige Antwort hatten.
Die Jungs sind alle 22, was einen der – ich sag mal Moderatoren zur Frage führte, ob sie deshalb vielleicht die jüngste Band in Heringsdorf seien.
Nun ja, Heringsdorf und Hennigsdorf – ist doch wurscht – und jüngere Musiker als 22-jährige kennt der Moderationsdarstellter wohl nicht.
Für “Die anderen Kinder” wohl eines der denkwürdigsten Interviews.

Zwischendurch bekommt mal jemand einen Lachanfall während eines Telefoninterviews. Die Grammatikkentnisse lassen auch zu wünschen übrig, und überhaupt: Ganz schön gruselig.
Wer hört so was eigentlich? Außer die drei Modertoren und ihre drei Freunde?
Die Berliner Laienrunde ist jedenfalls nicht mehr als anstrengender Trash.