RTZapper

RTL aktuell: Entwarnung zur Fußball-WM

Montag, den 11. Juni 2018
Tags: ,

SO 10.06.2018 | 16.50 Uhr | 104.6 RTL

Die Welt gerät immer mehr aus den Fugen. Hitze im Osten, schwere Unwetter im Südwesten. Politisch ist es momentan sowieso eher schwierig. Vor jedem neuen Twitter-Tweet von Donald Trump zittert die Welt. Ständig schlechte Neuigkeiten.
Aber am Sonntagnachmittag hat sich die Nachrichtensendung “RTL aktuell” beim Radiosender 104.6 RTL einem wirklich wichtigen Thema gewidmet. Es war der Moment, wo wir alle wahrscheinlich den Atem angehalten haben. Wo wir uns schon große Sorgen gemacht haben, weil es in den kommenden Wochen hätte ziemlich schlimm kommen können.

Aber die Radioleute konnten Entwarnung geben, es wird alles gut. Denn: Die Fleischpreise werden sich zur Fußball-WM nicht nennenswert verändern, so berichtete 104.6 RTL. Wir werden also während der Weltmeisterschaft weiterhin mit Fleisch und Wurst für ausgedehnte Grillabende eindecken müssen. Das Qualitätsfleisch wird – Gott sei Dank – nicht teurer.
Das sind doch mal Nachrichten, wie wir hören wollen und die uns aufatmen lassen. Egal, was passiert, das Fleisch bleibt billig. Die WM kann kommen. Erstaunlich, dass sie für diese Meldung bei ntv nicht das Programm unterbrochen haben.

RTZapper

Michael Schulte: You let me walk alone

Freitag, den 13. April 2018
Tags: ,

DI 10.04.2018 | 19.09 Uhr | 104.6 RTL

In vier Wochen steigt in Lissabon der Eurovision Song Contest, und seit einigen Wochen steht auch fest, wer für Deutschland zur großen Show nach Portugal reisen wird. Michael Schulte wird “You let me walk alone” singen.

Und wenn wir mit diesem Song wieder einmal scheitern sollten, dann wird das Geschrei (wie in jedem Jahr) groß sein. Dabei sind es doch wir Deutschen selbst, die mit Unterstützung für den eigenen Song geizen.
Sicherlich, es gibt garantiert immer Lieder, die man besser finden wird, aber der Schulte-Song ist durchaus eingängig und gut hörbar. Aber natürlich muss er sich in Lissabon gegen diverse andere sehr gute Songs durchsetzen. Immer auch ein wenig eine Glücksfrage.

Der Rückhalt hierzulande ist gering. Wie überhaupt es der NDR nicht gerade wichtig nimmt, den Eurovision Song Contest in Deutschland zu zelebrieren. Michael Schulte ist nicht gerade präsent, und von unserem Nachbarland Österreich, das ebenfalls einen tollen Song zu bieten hat, wollen wir erst gar nicht reden. Bislang durften beide Interpreten nur einmal bei Florian Silbereisen gegeneinander antreten. Das war’s dann aber auch.

Läuft der Schulte-Song aber auch im Radio rauf und runter? Radiotauglich ist er in jedem Fall. Wie doch überhaupt mal die Musikredakteure in die Liste der Song-Contest-Lieder 2018 schauen könnten – da ist einiges bei, was man vorab auch mal spielen könnte.
Am Dienstagabend ist aber bei 104.6 RTL in Berlin etwas ganz Nettes passiert. In der “Top 7 um 7″ schaffte es Michael Schulte mit “You let me walk alone” auf Platz 4. Was hoffentlich auch bedeutet, dass es hin und wieder auch im normalen Programm zu hören ist.

RTZapper

Mario und die Morgencrew

Dienstag, den 4. April 2017
Tags:

MO 03.04.2017 | 6.00 Uhr | 104.6 RTL

Was für ein PR-Coup. Schon in der vergangenen Woche vermeldete 104.6 RTL in Berlin, dass Arno Müller das Handtuch werfe.
Arno Müller moderiert seit gefühlten 150 Jahren beim Berliner Radiosender “Arno und die Morgencrew”. Nun hieß es, dass er nach so vielen Jahren mal nicht morgens um 4 Uhr aufstehen müsse. Sein Nachfolger: Mario Barth. Kennstekennste?
Arno wünschte dem Team viel Erfolg und alles Gute. Am Montag um 6 Uhr werde Mario senden.

Nun ja. Mal abgesehen davon, dass es nur als Drohung zu verstehen ist, dass Mario Barth nun jeden Morgen im Radio herumkalauert: Die Meldung zog Kreise. Allerdings: Wer genau las, konnte schnell drauf kommen, dass es nur ein einmaliger Einsatz sein würde. Denn Arno ließ nicht verkünden, dass er dass er nie wieder morgens um 4 aufstehen wolle. Sondern, dass er “mal” nicht so früh raus wolle.
Es gab einige Zeitungen, die da leider nicht so genau hingesehen haben und daraus eine handfeste Falschmeldung gemacht haben: dass Mario Barth ab sofort jeden Morgen auf Sendung gehe.

Ist glücklicherweise nicht so. Barth giggelte sich nur am Montagmorgen durchs Frühprogramm von 104.6 RTL, und vermutlich fand er es und sich selbst am lustigsten.

Hoffentlich gibt es am Dienstagmorgen keinen Journalisten, der dann nach 6 Uhr am Radio-Funkhaus steht, auf Facebook live geht und, ähm, aufdeckt, dass da gar nicht mehr Mario Barth auf Sendung ist. Aber nein, solche doofen Aktion macht ja nur Barth selbst.

RTZapper

Ungefragt nachgefragt

Donnerstag, den 31. März 2016
Tags: ,

MI 30.03.2016 | 17.40 Uhr | Ostseewelle

Wirklich relevante Inhalte scheinen ja bei der Ostseewelle keine Rolle zu spielen. Aber müssen ja auch nicht, es handelt sich um ein Hitradio und keine Infowelle.
Wortbeiträge gibt es fast nur in Form von Comedy. Oder etwas, was als Comedy betitelt wird. Zum Beispiel das Telefon-Comedyquiz “Ungefragt nachgefragt”.
Da geht es darum, dass ein Moderator irgendwo anruft, um eine Auskunft zu bekommen. Gleichzeitig ist das für den Angerufenen – ohne dass der das weiß – aber ein Quiz, bei dem er auch Geld gewinnen kann.

Am Mittwochnachmittag traf es bei der Ostseewelle eine Frau, die in einem Tierheim arbeitete. Der Moderator wollte irgendwas zu seinem Hund wissen, der im Hintergrund bellte und – ha ha, wie lustig – dann ausbüxte. Während des Telefonates. Wirklich glaubwürdig, und extrem glaubwürdig rübergebracht.
Zwischendurch fragte der Moderator dann nach irgendwelchen Dingen, die die Frau wusste oder nicht wusste.

Alles in allem: irgendwie unlustig. Auch deshalb weil der Moderator das alles so übertrieben hat, dass es null komisch war. Seltsamerweise hat die Frau es am Ende auch gar nicht groß interessiert, dass sie im Radio ist und 100 Euro gewonnen hat. Nach dem Motto: aha, und aufgelegt.

Ein wenig irritierend war, dass die Frau am Telefon einen eher süddeutschen Dialekt hatte, also eher nicht in Mecklenburg-Vorpommern lebt.
Wer aber schnell mal im Internet schaut, findet schnell raus, dass “Ungefragt nachgefragt” auf vielen Radiosendern in ganz Deutschland läuft und offenbar von 104.6 RTL in Berlin produziert wird.

Immerhin läuft die Reihe 1:1 auf der Ostseewelle – wenn auch sehr und schlecht zusammengeschnitten.
In einem anderen kürzlich bekannt gewordenen Fall war das anders: Da sendete ein Radiosender in NRW eine Comedy und tat so, als sei sie eine Eigenproduktion. Dabei hat man einfach nur den Originalmoderator aus dem Telefonat rausgeschnitten und durch den eigenen ersetzt.

RTZapper

Stauvorhersage

Sonntag, den 8. Dezember 2013
Tags: , ,

FR 06.12.2013 | 1.54 Uhr (Sa.) | 104.6 RTL

Die allermeisten Privatradiosender lassen in der Nacht ihr Programm von der Festplatte laufen. Im Studio sitzt dann in der Regel niemand mehr. Das muss der Zuhörer aber nicht so genau wissen, also wird das ein bisschen kaschiert.

Bei 104.6 RTL in Berlin hat man dafür eine nette Lösung gefunden. Nach den aufgezeichneten Nachrichten, die stündlich wiederholt werden, gibt es zwar auch einen Verkehrsservice, in diesem Fall aber eine Stauvorhersage. Ein Moderator sagt an, wo denn Baustellen sind und wo deshalb am kommenden Tag Staus entstehen könnten. Eventuell. Auch die Blitzer werden schon mal angekündigt.
So fällt dem Hörer kaum auf, dass das nicht live ist.

Blöd ist das nur, wenn man nachts unterwegs ist, es draußen schneit, es glatt ist und man wissen möchte, ob irgendwelche Autobahnstrecken vielleicht gesperrt sind oder eine sonstige wetterbedingte Verkehrsstötung vorliegt. In dem Fall hilft 104.6 RTL nicht weiter, da geht’s dann doch rüber zu radioeins – da sitzen auch nachts noch echte Leute am Mikro.

RTZapper

Stromae: Papaoutai

Sonntag, den 1. September 2013
Tags: , ,

SA 31.08.2013 | 12.12 Uhr | MDR Jump

Das sind ja mal außergewöhnliche Klänge im deutschen Radio! Normalerweise wird ja meist englisch gesungen, ab und zu auch mal deutsch. Aber französisch?
Stromae hatte 2009 in Deutschland einen Nummer-1-Hit: “Alors on danse”, und fast hätte man meinen können: One-Hit-Wonder!
Nun hat es zwar vier Jahre gedauert, aber Stromae ist zurück: “Papaoutai” läuft auch in den deutschen Hitradios, am Sonnabendmittag auf MDR Jump, bei 104.6 RTL in Berlin sogar in den Sender-internen Hitparaden.

“Papaoutai” ist eben keiner dieser englischen Allerweltstechnohits. Stromae kommt aus Belgien und singt auf Französisch. Es geht in dem Song um einen Jungen, der nicht weiß, wo sein Vater ist. Es geht um Verantwortung, Herkunft, Krieg. Ein durchaus ernstes Thema, verpackt in tanzbarer, unterhaltsamer Musik. Und wenn der (nicht-Französisch-sprechende) Hörer Glück hat, dann wird ihm diese Geschichte sogar erklärt. Auf 104.6 RTL haben sie das neulich sogar mal hinbekommen.

Dass Songs aus unseren europäischen Nachbarländern bei uns solchen Erfolg haben, ist selten. Aber vielleicht reißt Stromae ja auch in dieser Hinsicht die alten Denkmuster in den deutschen Radioredaktionen ein.

RTZapper

Lena: Stardust

Sonntag, den 30. September 2012
Tags: , ,

SA 29.09.2012 | 12.14 Uhr | Ostseewelle

Lena ist wieder im Geschäft. Mit ihrem neuen Song “Stardust” schafft es die Gewinnerin des Eurovision Song Contests 2010 wieder in die Playlisten der Radiosender. Am Sonnabendmittag lief er auf der Ostseewelle.
Das ist nicht selbstverständlich, und umso erfreulicher finde ich das.

Casting-Gewinner werden gern mal fallengelassen. Lena Meyer-Landrut ist zwar noch mal etwas anderes wie ein klassischer Castingstar, schließlich ist der ESC nicht irgendein Wettbewerb. Aber dennoch: Sie war jetzt lange weg vom Fenster, nahm sich lange Zeit, um Pause zu machen und dann ihr neues Album aufzunehmen.
Es hat etwas gebracht: Zumindest ihr Song “Stardust” ist toll geworden. Man wippt mit, er bleibt im Ohr haften.

Er scheint auch anzukommen: Am Freitag war Lena in der “Top 7 um 7″ bei 104.6 RTL sogar auf Nummer 1. Glückwunsch und weiter so!