RTZapper

Stauvorhersage

Sonntag, den 8. Dezember 2013
Tags: , ,

FR 06.12.2013 | 1.54 Uhr (Sa.) | 104.6 RTL

Die allermeisten Privatradiosender lassen in der Nacht ihr Programm von der Festplatte laufen. Im Studio sitzt dann in der Regel niemand mehr. Das muss der Zuhörer aber nicht so genau wissen, also wird das ein bisschen kaschiert.

Bei 104.6 RTL in Berlin hat man dafür eine nette Lösung gefunden. Nach den aufgezeichneten Nachrichten, die stündlich wiederholt werden, gibt es zwar auch einen Verkehrsservice, in diesem Fall aber eine Stauvorhersage. Ein Moderator sagt an, wo denn Baustellen sind und wo deshalb am kommenden Tag Staus entstehen könnten. Eventuell. Auch die Blitzer werden schon mal angekündigt.
So fällt dem Hörer kaum auf, dass das nicht live ist.

Blöd ist das nur, wenn man nachts unterwegs ist, es draußen schneit, es glatt ist und man wissen möchte, ob irgendwelche Autobahnstrecken vielleicht gesperrt sind oder eine sonstige wetterbedingte Verkehrsstötung vorliegt. In dem Fall hilft 104.6 RTL nicht weiter, da geht’s dann doch rüber zu radioeins – da sitzen auch nachts noch echte Leute am Mikro.

RTZapper

Stromae: Papaoutai

Sonntag, den 1. September 2013
Tags: , ,

SA 31.08.2013 | 12.12 Uhr | MDR Jump

Das sind ja mal außergewöhnliche Klänge im deutschen Radio! Normalerweise wird ja meist englisch gesungen, ab und zu auch mal deutsch. Aber französisch?
Stromae hatte 2009 in Deutschland einen Nummer-1-Hit: “Alors on danse”, und fast hätte man meinen können: One-Hit-Wonder!
Nun hat es zwar vier Jahre gedauert, aber Stromae ist zurück: “Papaoutai” läuft auch in den deutschen Hitradios, am Sonnabendmittag auf MDR Jump, bei 104.6 RTL in Berlin sogar in den Sender-internen Hitparaden.

“Papaoutai” ist eben keiner dieser englischen Allerweltstechnohits. Stromae kommt aus Belgien und singt auf Französisch. Es geht in dem Song um einen Jungen, der nicht weiß, wo sein Vater ist. Es geht um Verantwortung, Herkunft, Krieg. Ein durchaus ernstes Thema, verpackt in tanzbarer, unterhaltsamer Musik. Und wenn der (nicht-Französisch-sprechende) Hörer Glück hat, dann wird ihm diese Geschichte sogar erklärt. Auf 104.6 RTL haben sie das neulich sogar mal hinbekommen.

Dass Songs aus unseren europäischen Nachbarländern bei uns solchen Erfolg haben, ist selten. Aber vielleicht reißt Stromae ja auch in dieser Hinsicht die alten Denkmuster in den deutschen Radioredaktionen ein.

RTZapper

Lena: Stardust

Sonntag, den 30. September 2012
Tags: , ,

SA 29.09.2012 | 12.14 Uhr | Ostseewelle

Lena ist wieder im Geschäft. Mit ihrem neuen Song “Stardust” schafft es die Gewinnerin des Eurovision Song Contests 2010 wieder in die Playlisten der Radiosender. Am Sonnabendmittag lief er auf der Ostseewelle.
Das ist nicht selbstverständlich, und umso erfreulicher finde ich das.

Casting-Gewinner werden gern mal fallengelassen. Lena Meyer-Landrut ist zwar noch mal etwas anderes wie ein klassischer Castingstar, schließlich ist der ESC nicht irgendein Wettbewerb. Aber dennoch: Sie war jetzt lange weg vom Fenster, nahm sich lange Zeit, um Pause zu machen und dann ihr neues Album aufzunehmen.
Es hat etwas gebracht: Zumindest ihr Song “Stardust” ist toll geworden. Man wippt mit, er bleibt im Ohr haften.

Er scheint auch anzukommen: Am Freitag war Lena in der “Top 7 um 7″ bei 104.6 RTL sogar auf Nummer 1. Glückwunsch und weiter so!

RTZapper

Deutscher Radiopreis 2012

Freitag, den 7. September 2012
Tags: , ,

DO 06.09.2012 | 20.05 Uhr | 104.6 RTL

Sagt, was ihr wollt: Ich finde, Radio hat immer noch eine besondere Magie. Einem Event im Radio zu lauschen hat immer noch etwas sehr Spannendes. Das bewies am Donnerstagabend die Verleihung des Deutschen Radiopreises.

Wenn der deutsche Fernsehpreis vergeben wird, dann ist das so: Ein Sender überträgt, die anderen setzen ihre teuersten Premiumprogramme dagegen.
Beim Radio ist das anders: Wenn der Radiopreis vergeben wird, dann übertragen dieses Event zig Radiosender, allein in Berlin waren sechs Sender live dabei – trotz aller Konkurrenz: Schließlich ist es ungewöhnlich, dass die Stimme von “Tagesschau”- und NDR2-Mann Marc Bator plötzlich bei 104.6 RTL zu hören ist. Dass Arno Müller von 104.6 RTL einen Preis für sein Lebenswerk (”Arno und die Morgencrew”) bekommt, und der direkte Konkurrent Energy Berlin das auch live überträgt.

Aber zurück zur Faszination: Ich habe große Teile der Show tatsächlich im Autoradio verfolgt – bei 104.6 RTL. Wer so ein Event nur hört, hat automatisch Bilder im Kopf. Wie sieht Barbara Schönebergers Kleid aus? Lächelt Richard von Weizsäcker, als er von seinen Radioerlebnissen vor mehr als 80 Jahren erzählt?
Gerade läuft dieselbe Show im Fernsehen – das NDR fernsehen strahlte die Show zeitversetzt aus, später viele weitere Dritte Programme der ARD -, und es ist etwas anderes. Im Fernsehen wirkt die Radiopreis-Gala gleich viel piefiger, man sieht das gelangweilte Publikum, die öde Kulisse. Aber so ist das eben – es ist nun mal eine Radioshow.

RTZapper

ZAPPER VOR ORT: Die Söhne Mannheims in Liebenwalde

Samstag, den 23. Juli 2011
Tags: , , ,

FR 22.07.2011 | Liebenwalde, Marktplatz

Xavier Naidoo und die Söhne Mannheims auf dem Liebenwalder Marktplatz. Das klingt völlig absurd – ist aber am Freitagnachmittag Realität geworden.
Irgendwas muss jedenfalls im Busch gewesen sein, denn ab etwa 15 Uhr füllte sich der Marktplatz von Liebenwalde mehr und mehr. Die Leute haben aus dem Radio erfahren, dass die Band kommt. Und per SMS. Per Facebook und natürlich Mundpropaganda.

Dass die Söhne Mannheims durch die Provinz ziehen, ist eine Aktion von 104.6 RTL. Hörer konnten sich beim Radiosender für ein Konzert in ihrer Stadt bewerben. Und eine Liebenwalderin hat gewonnen.
Seit Mittwoch wussten wir Bescheid, durften es aber niemandem sagen. Selbst 104.6 RTL gab es erst am Freitag bekannt, wo die Söhne Mannheims spielen werden.

Freitagnachmittag im Liebenwalder Zentrum. Es regnet. Es regnet schon den ganzen Tag, dieser Sommertag hat sich als Herbsttag verkleidet.
Der Auftritt verzögert sich. In Hennigsdorf, wo die Söhne vorher auftraten, hat sich alles verzögert, und Stau auf der Strecke gab es auch.
Aber alle waren sie gekommen: die jungen Leute warteten. An den Fenster und in den Fluren standen die älteren. Alle wussten, dass dieser Nachmittag für Liebenwalde ein besonderer werden würde.

Inzwischen taucht auf der Rathaustreppe die stellvertretende Bürgermeisterin auf. es scheint also bald loszugehen. Der Lkw mit der kleinen Hängerbühne soll direkt vor dem Rathaus stehen. Und auch der Bürgermeister spaziert über den Platz. “Wir konnten das erst auch nicht glauben”, sagt er.

Der Lkw ist viel kleiner, als alle erwartet haben. Rückwärts rollt er vors Rathaus. Die Seitentüren werden geöffnet. Zum Vorschein kommt eine kleine Bühne.
Unterdessen rollt ein Jeep mit Mannheimer Kennzeichen auf das Rathaus zu. Xavier Naidoo sitzt am Steuer. Minuten vorher fuhr das Auto schon mal über den Platz, da wurde er aber weitergewunken, da war es noch zu früh. Und wie ein Mann erzählt, habe Xavier da noch nicht selbst am Steuer gesessen. Wollte er etwa einen cooleren Eindruck machen, in dem er die letzten Meter selbst fährt?

Xavier wird von den etwa 300 Liebenwaldern mit Jubel begrüßt. Er parkt direkt neben der Bühne.
Somit konnte das Konzert auch recht zügig beginnen. Die Söhne Mannheims in Liebenwalde – an einem Sommertag mit 14 Grad, Wind und Regen. “Ich will zurück zu dir”, singt Naidoo, dessen Gruppe sich “Straßenunterhaltungsdienst” nennt. So steht es an der Bühne geschrieben. “Wir sind überall da, wo die Straßen kaputt sind”, sagt Xavier Naidoo und lacht.

Die Leute singen mit, klatschen mit, jubeln. Und es dauert sehr viel länger, als alle dachten. 50 Minuten spielten die Söhne Mannheims in Liebenwalde, halb so lang wie ein normales Konzert dauert. “Da zahlen andere Leute viel Geld für”, sagte eine Liebenwalderin nach dem Auftritt.

Zum Schluss sang Xavier übrigens: “Was wird mich erwarten, wenn ich wiederkomme?” Können wir also ein Comeback in Liebenwalde erwarten? Aber vielleicht sollte man ihn da doch nicht so wörtlich nennen. Außerdem gibt es in der kleinen Kleinstadt so ein Jahrtausendereignis wirklich nur einmal.

-> Fotos

RTZapper

104.6 RTL aktuell: Zu früh, aber nicht aktuell

Freitag, den 22. April 2011
Tags: , ,

DO 21.04.2011 | 1.43 Uhr (Fr.) | 104.6 RTL

Bei 104.6 RTL ist man als Zuhörer immer “zehn Minuten früher auf den Punkt informiert”. Oder gern auch 17 Minuten früher.
In der Nacht zum Karfreitag begannen die Nachrichten jedenfalls bereits um 1.43 Uhr. “104.6 RTL aktuell” informierte darin auch über das SPD-Parteiausschlussverfahren gegen Thilo Sarrazin. Mit Ergebnissen sei in vier Wochen zu rechnen.

Die Überraschung folgte ein paar Minuten danach, um 2 Uhr bei den Nachrichten auf Bayern 1 im ARD-Nachtexpress. Dort erfuhren die Zuhörer, dass das Verfahren gegen Sarrazin schon längst gelaufen ist – Sarrazin bleibt in der SPD.
Ganz so aktuell ist “104.6 RTL aktuell” also doch nicht. Der private Sender präsentiert seinen Hörern nicht mehr als kalten Kaffee. Und den dann gern um 1.43 Uhr statt um 1.50 Uhr – nicht, dass noch ein Hörer gezielt einschaltet und dann mit Fehlmeldungen belästigt wird. Aber das kommt davon, wenn man nachts keine wirklich aktuellen Nachrichten mehr sendet.

RTZapper

Top 7 um 7: ITB

Dienstag, den 8. März 2011
Tags: ,

DI 08.03.2011 | 19.00 Uhr | 104.6 RTL

Ich scheine bislang völlig falsche Vorstellungen von der ITB, der Internationalen Tourismusbörse in Berlin zu haben. Ich hielt es für eine Messe wie viele andere auch. Ein paar Stände, Hallen mit Musik und noch mehr Stände.

In der “Top 7 um 7″ bei 104.6 RTL gewann eine Hörerin aus Berlin-Charlottenburg am Dienstagabend Freikarten für die ITB. Die Freude war grenzenlos! Kreisch! Jubel! Coooool! Tickets für die ITBeeeee! Das ist ja der Wahnsinn!!!
Da ist man dann doch ein bisschen überrascht. Normalerweise rasten junge Berliner Frauen ja eher aus, wenn sie zu Robbie Williams gehen dürfen. Aber offensichtlich ist die ITB neuerdings genauso geil und cool.

Aber vielleicht müssen die Gewinner beim Privatradio ja immer so ausrasten, wenn sie was gewinnen. Egal, was.