Tagesarchiv für 23. Juni 2022

KeineWochenShow

#272 – Gesundheitsmagazin Praxis

Donnerstag, den 23. Juni 2022
Tags: , , ,

Willkommen im Gesundheitsmagazin Praxis! Wir sprechen diesmal über das viele Geld, das man für Medikamente ausgibt, über die Behandlungsmethoden von Ärzten und den Unterschied zwischen Aspirin, Paracetamol und Ibu. Und darüber, warum es gut war, dass es letzte Woche keine neue Folge gab.

Außerdem sprechen wir über die Frage, wie es in Deutschland weitergeht, wenn alles teurer wird, über den AfD-Parteitag und Alice Weidel, die eine rechtsextreme Zeitschrift angeblich nicht kennt, über den Crime-Reporter von RTL ZWEI in Oranienburg und über ein Denkmal für Lemmy Kilmister.
Das und viel mehr in KeineWochenShow #272 auf Youtube.

Hits: 174

RTZapper

Die Recyclinglüge

Donnerstag, den 23. Juni 2022
Tags: , ,

MO 20.06.2022 | 22.55 Uhr | Das Erste

Ein Strand in Indonesien. Um Nina Arisandy herum sollte Wasser sein – aber da ist vor allem: Müll. Die Wurzeln der Mangroven sind verdeckt mit Müll. Chipstüten, Keksverpackungen und vieles mehr. Dreck aus den Wohlstandsstaaten. Der Müll landet bei Flut am Strand, und was darauf zu lesen ist sind die Logos der großen Unternehmen Unilever, Procter & Gamble oder Nestlé. Und oft sind es auch deutsche Schriftzüge.
Dabei helfen wir alle doch nun wirklich bei der Mülltrennung. Gelber Sack, Papiermüll, Dosenrecycling. Aber es ist eben vor allem zu viel Müll. Viel zu viel Müll. Die Plastikreste verseuchen unsere Meere.

Im Ersten lief am späten Montagabend die eindrückliche Doku “Die Recyclinglüge”. Sie zeigte, was vor vielleicht immer mal wieder ahnen, aber einfach nicht wahrhaben wollen. Von dem Kram, den wir im Gelben Sack sammeln, werden gerade mal 7 Prozent wiederverwertet. 7 Prozent.
Aus den Augen, aus dem Sinn, aber in Ländern wie Indonesien taucht unser Müll eben dann doch wieder auf und verpestet dort die Umwelt.

Der nachdrücklichste Moment: In England hat sich eine Frau der Mülltrennung verschrieben. Akribisch befasst sie sich damit, auch viele Nachbarn machen mit.
Der Müll geht an die Firma TerraCycle, die behauptet, dass der komplette Müll wiederaufbereitet werde. Blöderweise hat das Dokuteam genau den Müll dieser Frau in Indonesien entdeckt – wo er verbrannt werden sollte. Anhand bestimmter Aufkleber konnte die Frau ausfindig gemacht werden, und die war schockiert. Dermaßen belogen zu werden, damit hat die Frau einfach nicht gerechnet. So viel Mühe – für nichts.
Dabei sollte eigentlich klar sein, dass bestimmte Verpackungen gar nicht recycelbar sind, dennoch prangt überall das TerraCycle-Logo auf den Verpackungen, womit sich die Firmen reinwaschen wollen – Greenwashing. Und mit dem Grünen Punktscheint es nicht viel anders zu sein.

Dass diese Doku erst um kurz vor elf im Ersten lief, ist, gelinde gesagt, schade. Solche relevanten Themen sollten zur Primetime laufen, und bei “Hart aber fair” hätte genau darüber diskutiert werden müssen. Chance verschenkt!

-> Die Sendung in der ARD-Mediathek (bis 20. Juni 2023)

Hits: 270

RT im Kino

Lightyear

Donnerstag, den 23. Juni 2022

Die Ideen-Schmiede Pixar, die mittlerweile komplett zu Disney gehört, scheint auf Nummer Sicher gehen zu wollen: Man nehme eine Figur, die seit weit mehr als 25 Jahren beim Publikum bekannt ist und gebe ihr einen eigenen Film. So dass die Kinder das Ganze sehen wollen – aber vielleicht auch die Älteren Interesse haben.
1995 tauchte die Spielzeugfigur Buzz Lightyear erstmals in der “Toy Story” auf. 2022 bekommt “Lightyear” einen filmischen Ableger. Wie wir aus dem Vorspann erfahren, ist es genau der Film, den Andy damals gesehen hat und unbedingt Buzz Lightyear als Spielzeugfigur haben wollte.

Buzz Lightyear (Stimme: Tom Wlaschiha) ist mit seiner Kommandantin Alisha Hawthorne (Giovanna Winterfeldt) und seiner Mannschaft auf einem unerforschten Planeten gelandet, der 4,2 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Sie erhoffen sich dort lebenswichtige Ressourcen. Doch der Planet erweist sich als gefährlich. Er ist morastig, und Schlingpflanzen und Käfer trachten ihnen nach dem Leben.
Es ist klar: Sie müssen dort so schnell wie möglich wieder weg. Doch ein Versuch scheitert. Die Mannschaft sitzt fest. Buzz Lightyear zieht die Schuld auf sich – nimmt aber den Kampf um die Zukunft wieder auf. Doch inzwischen, während er unterwegs ist, gehen Jahrzehnte vorüber.

Momentan gibt es um “Lightyear” vor allem in muslimischen Ländern eine Kontroverse wegen eines Kusses zwischen zwei Frauen. In einigen Ländern wird der Film deshalb nicht gezeigt. Disney wird das verschmerzen können, und zusätzlich PR gab es auch.
Die hat der Film auch nötig, denn besonders viel Spaß macht er leider nicht. Das liegt weniger an den Figuren. Buzz Lightyear ist durchaus witzig und kampfstark, und wir lernen ihn nun auch ohne seine Schutzhaube kennen. Auch einige der Randfiguren sorgen für den einen oder anderen guten Gag.
Doch die Story zieht sich. Im Laufe der Zeit zieht sie sich sogar sehr. Das liegt vor allem daran, dass die Story nicht sehr vielschichtig ist. Die Truppe kämpft ums Überleben, fliegt von hier nach dort, scheitert, hat Erfolge. Dennoch wird das auf Dauer leider ein bisschen lahm.

-> Trailer auf Youtube

Lightyear
USA 2022, Regie: Angus MacLane
Disney, 109 Minuten, ab 6
5/10

Hits: 142