RT im Kino

The lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt

Ihr neues Buch ist fertig, und jetzt kommt die Promo-Tour. Allerdings: Sie hasst es. Denn Loretta Sage (Sandra Bullock) ist zwar eine erfolgreiche Autorin, lebt aber am liebsten zurückgezogen.
In ihren Büchern geht es um die Abenteuer von Dash, und bei den Promo-Touren wird vom selbstverliebten Model Alan (Channing Tatum) verkörpert. Und natürlich ist sie auch von ihm schwer genervt.
Allerdings kommt es nach einer dieser Veranstaltungen zu einem schweren Zwischenfall. Loretta wird entführt. Der Milliardär Fairfax (Daniel Radcliffe) will, dass Loretta ihn zum Schatz der antiken verlorenen Stadt führt. Den gibt es zwar eigentlich nur in ihrem Roman – aber vielleicht doch auch in Wirklichkeit? Ausgrechnet Alan nimmt die Verfolgung auf – und schon befindet sich Alan und Loretta in einem Abenteuer, dass sie nicht hätte besser schreiben können…

“The lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt” wirkt wie einer der großen Action-Abenteuerfilme. Tatsächlich gibt es auch viel Action und Abenteuer – vor allem aber Humor.
Sandra Bullock und Channing Tatum spielen in diesem Film auch und vor allem ihr komödiantisches Talent aus. Die beiden zicken sich an, sie albern rum und liefern fast schon eine Satire auf das Abenteuer-Genre. Dennoch ist der Abenteuerteil in diesem Film durchaus auch ernstzunehmen, denn letztlich sucht der Entführer ja wirklich einen Schatz. In einer wunderbaren Nebenrolle ist Brad Pitt zu sehen, der einen Typen spielt, der scheinbar alle spielend besiegen kann und damit auf eine witzige Weise an Bud Spencer erinnert.
Gutes Unterhaltungskino.

-> Trailer auf Youtube

The lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt
USA 2021, Regie: Aaron Nee, Adam Nee
Paramount, 112 Minuten, ab 12
7/10

Hits: 161

Einen Kommentar schreiben: