Tagesarchiv für 16. April 2022

RTZapper

Freunde sind mehr: Viergefühl

Samstag, den 16. April 2022
Tags:

SO 10.04.2022 | 20.15 Uhr | ZDF

Große Freundschaft auf Rügen: Schon seit der Kindheit sind Jette, Johanna, Fabian und Malte ein Team. Inzwischen sind sie Mitte 40, sehen sich immer noch fast Tag und unterstützen sich.

Am Sonntagabend zeigte das ZDF den zweiten Film der Reihe mit dem etwas sperrigen Titel “Freunde sind mehr” – auch wenn er stimmt und sich hier als richtig erweist. Freunde können auch Familie sein.
Sie haben eine gemeinsame Geschichte.

Über seine Mutter redet Malte allerdings nie. Die ist in den 80ern in den Westen geflüchtet. Eigentlich wollte sie Malte mitnehmen, aber dann war sie plötzlich weg. Malte lebte dann allein mit seinem Vater.
Allerdings gibt es in dieser Familie offenbar große Geheimnisse, die nun nach und nach ans Licht kommen.

Früher war die “TV Spielfilm” noch eine angesehene TV-Zeitschrift mit Filmkritiken. Das ist längst vorbei, heute beschränkt man sich in diesem Fall auf die Anmerkung, dass der Film simple Lösungen biete.
Nun ist allerdings einzig und allein diese Kritik simpel – und dazu noch unsinnig. Denn in diesem Film geht es um Vergangenheitsbewältigung und darum, dass man es schafft, miteinander zu reden, Wahrheiten auszusprechen. Das ist alles andere als simpel und durchaus spannend.

Das alles in der wunderschönen Landschaft der Insel Rügen. Hoffentlich wird es weitere Folgen dieser Reihe geben. Das Potenzial ist auf jeden Fall da!

-> Der Film in der ZDF-Mediathek (bis 25. März 2023)

Hits: 137

RTelenovela

Wo die DDR und die 90er grüßen

Samstag, den 16. April 2022
Tags:

Wer mit dem Auto auf dem Weg in den Norden ist, kommt auf der A24 an der Raststätte Stolpe in Mecklenburg vorbei. Es war Mittagszeit, ich hatte Hunger, und die Werbung für die Nordsee-Imbisskatte lockte mich auch an – zumal ich auf dem Weg zur Nordsee war.

Die Raststätte Stolpe lag zu Zeiten der DDR an der Transit-Strecke zwischen West-Berlin und Hamburg. Sie ist 1982, also vor 40 Jahren eröffnet worden. Und so sieht sie auch heute noch aus.
Genau genommen ist die Raststätte nicht mehr als eine sehr in die Jahre gekommene Kantine. Kommt man aus dem Vorraum in den Kantinenraum, gibt es auf der rechten Seite mehrere “Ausreichen”, die aber teilweise verschlossen sind. Im hinteren Teil ist der Nordsee-Tresen, links daneben ein Tresen mit Kuchen, daneben ein kleiner Zeitungsständer.
Ansonsten besteht der Raum aus mehreren Tischen, die aber meist alle besetzt sind, weil die Kantine ja nicht mehr als der kleine Raum ist. Zu DDR-Zeiten scheint das ausgereicht zu haben.

Die Toiletten scheint man immerhin mal saniert zu haben, aber auch das muss in den 90ern gewesen sein. Vielleicht ist es aber auch noch die 1982er-Ausstattung.

Eine Sanierung oder gar ein Neubau scheint sich bislang nicht gelohnt zu haben. Aber vielleicht will man ja in Stolpe mal ein DDR-Raststättenmuseum eröffnen.

Hits: 132