Tagesarchiv für 3. April 2022

ORA aktuell

Coronavirus: Beschränkungen in Oranienburg weitgehend aufgehoben

Sonntag, den 3. April 2022
Tags:

Die Beschränkungen rund um das Coronavirus sind am Sonntag auch in Oranienburg weitgehend aufgehoben worden. So gilt die Maskenpflicht nun nur noch in medizinischen Einrichtungen und im öffentlichen Personennahverkehr. In Innenräumen gilt auch keine 3G- oder 2G-Regel mehr.

Die Corona-Inzidenz in Oberhavel lag am Sonnabend bei 1329,4, das ist ein Anstieg. Am Freitag lag er noch bei 1236, allerdings ist seit Wochen ein Auf und Ab ohne Trend zu beobachten.

Hits: 155

RTZapper

Bridgerton

Sonntag, den 3. April 2022
Tags:

(1) -> 4.1.2021

DO 31.03.2022 | Netflix

“Bridgerton” war der Netflix-Überraschungshit in der Weihnachtszeit 2020. Die Serie traf einen Nerv während dieses von der Coronakrise geprägten Festes.
Nun ist Staffel 2 da, diesmal hat es aber bis Weihnachten offenbar nicht gepasst. Stattdessen erscheinen die acht neuen Folgen im Frühjahr, und eigentlich war von vornherein klar, dass die Messlatte unheimlich hoch liegen würde.

Anders als in Staffel 1 liegt der Schwerpunkt diesmal auf Lord Anthony Bridgerton. Er sucht seine perfekte Ehefrau und scheint sie mit Edwina Sharma gefunden zu haben. Eine Hochzeit will aber ihre Schwester Kate mit allen Mitteln verhindern. Und dann verliebt sich Anthony auch noch in Kate…

Dass sich die Staffeln der Serie immer schwerpunktmäßig mit anderen Figuren aus dem Bridgerton-Universum beschäftigen, war von vornherein klar. Dass aber Schauspieler Regé-Jean Page nach Staffel 1 aussteigen würde, und somit Simon nicht mehr vorkommen würde, ist extrem schade. Er wird nur noch ein paar mal erwähnt.

Das schadet der Serie extrem, und überhaupt ist es erstaunlich wie sehr Staffel 2 im Vergleich mit Staffel 1 regelrecht abstinkt. War Staffel 1 noch aufregend und spannend, lustig und auch richtig sexy und erotisch – ist davon in den neuen Folgen kaum noch was zu finden. Die neue Liebelei zündet kaum, sie langweilt schnell.

Ein spannender Punkt der ersten Staffel war, dass unbekannt ist, wer eigentlich die Klatschkolumne schreibt, über die sich die Bridgertons immer wieder aufregen. In Staffel 2 ist dieser Charakter für die Zuschauer enthüllt, so dass auch dieser Spannungspunkt wegfällt. Zu sehen, wie Penelope versucht, ihr Ego Lady Whistledown geheim zu halten, ist weit weniger interessant.
Der Sexy-Part ist der Serie in Staffel 2 ebenfalls fast komplett abhanden gekommen. Und war die Vermischung von aktuellen Pop-Hits im historischen Stil anfangs noch interessant, nervte auch dies in Staffel 2 zunehmend.

Und so sind diese acht neuen Folgen einfach nur sehr enttäuschend. War Staffel 1 eines meiner Top-Fernsehereignisse 2021, so könnte sich Staffel 2 zu den Flops 2022 einreihen.

-> Die Serie bei Netflix

Hits: 136

RTZapper

American Song Contest 2022

Sonntag, den 3. April 2022
Tags: ,

DI 29.03.2022 | 22.15 Uhr | Servus TV

Arkansas… ten points.
And finally… twelve Points… for… Puerto Rico!!

Ja, so ähnlich könnte es klingen, beim American Song Contest 2022. Denn gibt es jetzt nämlich wirklich. Die USA haben jetzt ihren eignen ESC-Ableger. Er läuft bei NBC und im deutschsprachigen Raum bei Servus TV.
50 US-Bundesstaaten, die fünf Außengebiete und der District of Columbia treten in diesem Musikwettbewerb gegeneinander an. Das ist ordentlich – beim Eurovision Song Contest 2022 treten 40 Länder an.

Und so kann der AMC dann doch nicht dieselbe Sause sein, die wir kennen. Zumal auf NBC sehr, sehr oft Werbung gezeigt werden muss. Mehr als zehn oder elf Songs bekommt man in einer Show also nicht unter. Somit gibt es fünf Vorrunden, zwei Halbfinals und ein Finale, das am Montag vor dem ESC-Finale laufen wird.

Um das gleich vorweg zu nehmen: So richtig Spaß macht dieser AMC nicht – und auf Servus TV erst recht nicht. Zwar versucht man bei NBC eine Musikparty draus zu machen, aber vor jedem Song läuft eine ewig lange Künstlervorstellung, es soll eben menscheln. Wie auch beim ESC dürfen ausschließlich originale, neue Songs antreten – das ist durchaus interessant.
Wer aber gewinnt, kommt ins Halbfinale? Das entscheidet einerseits sofort eine Jury und andererseits das Publikum per Onlinevoting. Letztes dauert drei Tage, wird also in der Show nicht bekannt gegeben. Nur der Jury-Sieger wird lieblos während des schon rasant durchlaufenden Abspanns genannt – und dann ist die Show zu Ende.
Spannung kommt da nicht auf, und dabei sind es doch auch die Votingmomente, die den ESC so aufregend machen – etwas, was man vermutlich in den USA nicht so versteht.
Bis zum ASC-Finale dauert es aber auch noch – mal sehen, wie das Voting dann abläuft. Klar ist aber auch schon, dass nicht 56-mal die Wertung abgefragt wird, das ist schon verraten worden.

Und Servus TV macht es noch schlimmer. Man hat sich nicht nur entschieden, die Show mit einem deutschen Kommentar zu versehen. Das allein wäre okay gewesen. Aber in vielen Passagen werden die Kommentatoren aus Österreich auch mit Kamera gezeigt, und dann dürfen sie ihre Eindrücke schildern. Was den Ablauf mehr als lähmt. Kommentare, die beschreiben, was wir sehen, sind zudem überflüssig. Ist ja kein Radio. Auch quatschen sie sogar in die Musik rein, was ein absolutes no go ist. Bei Servus TV wirkt die Show, als würden wir nur Ausschnitte sehen, und das kann nicht Sinn der Sache sein – und übrigens auch nicht, dass bis zur Ausstrahlung hierzulande acht Tage vergehen…

-> Die Sendung bei Servus TV on

Hits: 134