RTZapper

Die richtigen Fragen – spezial

SO 27.03.2022 | 13.30 Uhr | Bild

In deutschen Talkshows wird in der Regel über die Ukraine gesprochen – aber selten mit Ukrainern über ihre eigene Lage. Und schon gar nicht vor Ort.
Schon vor dem dortigen Kriegsbeginn war Bild-Reporter Paul Ronzheimer nach Kiew geflogen, um über die dortige Lage zu berichten. Dass der Krieg ausbrechen würde, wusste er da noch nicht. Wie lange er in der Ukraine bleiben wird, das weiß er ebenfalls nicht. Aber er gehört nun zu den wenigen, die direkt aus dem Kriegsgebiet berichten und uns diesen Wahnsinn anschaulich machen.

Am Sonntagmittag auf eine besondere Weise. Die Talkshow “Die richtigen Fragen” bei Bild kam diesmal aus Kiew. Paul Ronzheimer saß mit seinen Gesprächspartnern auf dem Maidan-Platz. Auf den nassen Steinen – es regnete leicht – hinter einer Sandsack-Barrikade.
Menschen, die gerade in Kiew sind, die sich engagieren, die dokumentieren, die helfen und sich auf Schlimmeres vorbereiten, berichteten von ihrer Situation. Davon, wie sie die Lage einschätzen, wie sie klarkommen. Und von ihrer Enttäuschung, dass zum Beispiel Deutschland so wenig unterstütze, wie sie sagten. Auch ging es um das ausbleibende Energie-Embargo, wofür es bei ihnen in Kiew wenig Verständnis gebe. Die Deutschen hätten Angst um ihr Geld, dass das Leben eingeschränkt werden müsse – und in der Ukraine fließe Blut, würden Bomben fallen.

Ein wenig bekommt man den eigenen Spiegel vorgehalten, wenn man diese Menschen mitten im Krieg reden hört. Aber es ist wichtig, sie zu hören, sie reden zu lassen. Und deshalb war diese Talkshow so wichtig.

-> Die Sendung auf Youtube

Hits: 149

Einen Kommentar schreiben: