RTZapper

Ein Herz für Kinder

SA 04.12.2021 | 20.15 Uhr | ZDF

Wenn es um die Kinder geht, dann kann man doch eigentlich nichts falsch machen, oder? Wenn es darum geht, schnell mal 27,62 Millionen Euro für eine Kinderhilfsaktion einzunehmen, dann muss das doch eine richtig gute Sache sein.
Ja und Nein. Kommt halt drauf an, wer es mit ihm zusammen macht.

Jedes Jahr im Dezember räumt das ZDF seine Primetime am Sonnabend für drei Stunden frei, damit sich die Bild-Zeitung als reine Samariter darstellen kann. Johannes B. Kerner moderierte die Spendengala.
“Ein Herz für Kinder” heißt eigentlich “Bild hilft e.V. – Ein Herz für Kinder” und wurde 1978 von Verleger Axel Springer und der Bild ins Leben gerufen. Bis heute ist die Aktion sehr eng mit dem Axel-Springer-Verlag verbunden.

Dazu gehört auch die große Fernsehspendengala. Viele Millionen kommen da jedes Jahr zusammen – auch, weil es offenbar diverse Großspenden gibt, die Springer sicherlich vorher schon angeleiert hat. Dazu kommen viele Promis, um sich im Studio an eines der Spendentelefone zu setzen – sogar der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz schaute vorbei, um zu zeigen, wie toll doch die Aktion ist – und die Bild natürlich auch.

So schön das alles ist. Aber: warum? Warum im ZDF? Warum nicht im nun hauseigenen Fernsehkanal Bild?
Warum im ZDF, einem der öffentlich-rechtlichen Sender, den Bild am liebsten die Abschaltung wünscht? Und warum macht das ZDF da mit? Und warum machen diese vielen Promis da mit? Ja, für den guten Zweck, aber sie lassen sich vor den Karren einer Zeitung spannen, die viele der Promis schon in den Schmutz gezogen hat. Oder eher: Die, die in den Schmutz gezogen werden, kommen nicht – und die, die kommen freuen sich, wenn ihnen der Schmutz erspart bleibt.
Alle Welt regt sich über die Hetze auf, die die Bild betreibt. Noch am Sonnabend herrschte Wut über eine Bild-Schlagzeile, die suggeriert, dass Wissenschaftler für Lockdowns verantwortlich seien. Und man denke an die Attacken gegen Christian Drosten. Und man denke vor allem an Storys über Kinder, die in große persönliche oder öffentliche Katastrophen geraten – wo dann Bild eher kein Herz für Kinder hat – oder es nur vorheuchelt.

Wenn das ZDF nun sagen würde: Wir verzichten auf die Bild-Gala – dann würde Bild sicherlich ein großes Geschütz auffahren und ein Gewitter gegen das ZDF lostreten. Aber dem ZDF steht diese Gala nur vordergründig gut zu Gesicht. Vielmehr sollte sich der Sender von dieser Bild-Reklame lösen und eine eigene Kinderspendengala auf die Beine stellen.

-> Die Sendung in der ZDF-Mediathek (bis 3. März 2022)

Hits: 182

Einen Kommentar schreiben: