Tagesarchiv für 5. Dezember 2021

KeineWochenShow

#257 – So kocht Oma in der Uckermark

Sonntag, den 5. Dezember 2021
Tags: , , ,

Zeit des Abschieds. In dieser Woche reden wir über den Großen Zapfenstreich für Angela Merkel – und überhaupt über die Tatsache, dass dies nun die wirklich letzte Woche sein wird, in der sie noch Bundeskanzlerin sein wird. Und was macht sie eigentlich danach?

Mitten in der Coronakrise gibt es nun den Regierungswechsel – und in der Coronakrise haben wir es momentan mit stagnierenden Inzidenzen zu tun. Aber das war im Spätherbst 2020 auch – bevor es weiter nach oben ging.
Wir sprechen über den Mühlenbecker Rathaus-Notstand, weitere Impf-Termin-Probleme und über die 2G-Regel – wo man bei Privatpartys nun drauf achten muss, ob jemand Ungeimpftes dabei ist, weil dann die Party gesprengt wird.

Außerdem geht es um den Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz, die Landratswahl in Oberhavel und einiges mehr – in KeineWochenShow #257 auf Youtube.

Hits: 226

RTZapper

Otto Fröhliche – Advent, Advents mit Otto und Friends

Sonntag, den 5. Dezember 2021
Tags:

FR 03.12.2021 | 22.15 Uhr | Das Erste

Comedyshows ohne Publikum. Schwierig. Denn wenn in einer witzigen Shows die Atmosphäre fehlt, dann haben es die besten Gags schwer. Dann muss man schon mal nachhelfen.
Dass aber auch das ganz schlimm nach hinten losgehen kann, das hat Das Erste am Freitagabend auf eindrucksvolle Weise gezeigt.

Nach vielen Jahren kehrte Otto Waalkes mal wieder mit einer extra fürs Fernsehen konzipierten Show zurück. In “Otto Fröhliche – Advent, Advents mit Otto und Friends”. In dieser vorweihnachtlichen Show machte Otto Gags, der sang und er hatte Gäste. Dazu gehörten Judith Rakers, die einer sehr lustige Nachrichtenparodie hatte, mit Florian Silbereisen hat Otto gesungen, Oliver Pocher war dabei, auch Dieter Hallervorden und ganz viele mehr. Zwischendurch gab es kurze Ottifanten-Clips, ein Weihnachtsmann-Casting, und Otto und die Ottifanten sagen “White Christmas”.
Dabei wirkte Otto alles andere als 73 Jahre.
Es war eine durchaus heimelige, nostalgische, manchmal alberne, aber durchaus festliche und auch an vielen Stellen lustige Show.

Und dennoch hat die ARD sie ruiniert. Weil bei der Produktion kein Publikum sein durfte, musste das in der Postproduktion “hinzugefügt” werden. Alle Lacher, jeder Applaus kam vom Band. Nun können solche Lacher dezent eingesetzt werden – oder penetrant. Die ARD entschied sich für letztere Variante. Die Lacher waren oft laut und unpassend, manchmal so plötzlich und überdreht, dass man als Zuschauer zusammenzuckte. Diese oft aufdringlichen Konservenlacher übertönten teilweise sogar Gags. Manchmal wurde auch gelacht, als etwas gar nicht sooo lustig war.
Wer das abgemischt hat, muss irgendwie einen schlechten Tag gehabt haben. Und wer das so abgenommen hat, auch.

-> Die Sendung in der ARD-Mediathek (bis 23. Dezember 2021)

Hits: 234