Tagesarchiv für 4. August 2021

RTelenovela

“Mein lieber Mann!”

Mittwoch, den 4. August 2021
Tags: ,

Der Satz “Mein lieber Mann!” kann dreierlei Bedeutungen haben.
Er kann ein Ausdruck der Überraschung sein oder eine Respekt-Bezeugung.
Er kann, ganz im Wortsinn, bedeuten, dass es um einen lieben Mann geht.
Und er kann bedeuten “Mein Liebermann!” – Max Liebermann, ein Grafiker und Maler.

Der Dienstag brachte diese drei Bedeutungen auf den Punkt. Eine Hochzeit, viele Überraschungen, noch viel mehr Respekt und Stolz – und das alles eben an der Liebermann-Villa am Wannsee in Berlin.
Die Villa ist ein Museum, das allerdings dienstags geschlossen ist. An diesem Tag kann man den Garten der Villa für Feiern mieten. Und das lohnt sich nicht nur wegen der Feier an sich – es ist ein phantastischer Ort. Eine große Terrasse am Haus, dahinter eine weitläufige Wiese, am Ende der Wiese eine weitere kleine Terrasse, dahinter der Wannsee. An der Seite ist ein kleiner Steg. Der perfekte Ort für eine Feier.

Ich war auf der Hochzeit zweier enger Freunde, die sich nach vielen Jahren ihrer Beziehung endlich getraut haben (lassen). Sie haben die Familien und die Freunde eingeladen, diesen Tag mit ihnen gemeinsam zu erleben. Einen Tag der Liebe, des Zusammenseins, der Fröhlichkeit.
Manchmal überlegt man ja, ob es überhaupt sinnvoll ist, Hochzeiten zu feiern. Man fragt sich, was es eigentlich ändert, außer dass man einen Ring am Finger trägt. Es ändert einiges: Man stellt sich in die Mitte und präsentiert vor seinen Lieben seine Liebe. Man sagt sich, was man aneinander hat, und da geht es nicht nur um das Hochzeitspaar. Es kommen Menschen zusammen, die eine Verbindung, Beziehungen zueinander haben.
Bevor sich meine Freunde die Ringe an die Finger gesteckt haben, ging ein Band durch die Reihen der Zuschauenden. Die beiden Ringe wurden auf das Band gesteckt, und die Ringe gingen einmal an jeden vorbei, der zur Hochzeitsgesellschaft gehörte. Die Freunde, die Familie, alle hatten sie die Ringe kurz in der Hand, und es war der Moment, wo jeder innehalten konnte, jeder für sich Wünsche an die beiden äußern konnte. Allein das war ein wahnsinnig schöner Moment, wertvolle Momente der Gemeinsamkeit.
Und das war nur ein Augenblick dieser Hochzeit des Jahrzehnts, und ich bin glücklich und stolz – auf meine Freunde und dass ich dabei sein durfte.

Hits: 154

RT im Kino

Matthias & Maxime

Mittwoch, den 4. August 2021

Es ist doch nur ein Kuss. Und nicht mal ein echter. Sondern es ist eine Szene in einem Film, den sie drehen sollen. Eine Freundin ist Filmstudentin, und weil ihr ihre beiden Darsteller abgesprungen sind, sollen nun Matthias (Gabriel D’Almeida Freitas) und Maxime (Xavier Dolan) einspringen.
Die beiden kennen sich schon ewig, seit der Schule. Sie sind so was wie die besten Freunde. In wenigen Tagen wird Max Kanada verlassen – er will für zwei Jahre nach Australien gehen. Dementsprechend gedrückt ist die Stimmung.
Nun aber dieser Kuss, der eigentlich völlig bedeutungslose. Und doch scheint er alles zu ändern.
Danach gehen sich Matthias und Max aus dem Weg, Matthias scheint Max zu meiden, und überhaupt scheint er vollkommen unkonzentriert zu sein und völlig neben sich zu stehen. Eine Aussprache muss her.

“Matthias & Maxime” ist die achte Filmarbeit von Xavier Dolan. Er spielt eine der Hauptrollen, er schrieb das Drehbuch, ist Mitproduzent, er schneidet den Film und führte Regie – ein Allround-Talent.
Nach einigen Jahren Pause steht er mal wieder selbst auch vor der Kamera, und die Art, wie er jeden Mann spielt, der vor einem Scheideweg steht, ist mitreißend. Zwar ist dieses Freundschaftsdrama recht ruhig erzählt, und lange ist auch gar nicht klar, was da eigentlich los ist mit den beiden – aber der Knoten platzt bald. Was die Laghe aber nicht besser macht und nicht das Ende der Geschichte ist.
Zumal auch die Randgeschichten interessant sind: So muss sich Max um seine alkoholkranke Mutter kümmern, die seine Hilfe nur ungern annimmt. Und Matthias muss in seinem Job einen englischen Firmenschnösel in der Stadt rumführen und sich seine seltsamen Storys anhören.
Das Ende kommt ein wenig plötzlich und lässt Spielraum für Spekulationen – das ist ein bisschen schade.

-> Trailer auf Youtube

Matthias & Maxime
Kanada 2019, Regie: Xavier Dolan
Pro-Fun Media, 121 Minuten, ab 12
7/10

Hits: 127