Monatsarchiv für Juli 2021

RTZapper

Amoklauf München: Eine Stadt in Angst

Samstag, den 31. Juli 2021
Tags: , ,

MI 28.07.2021 | TV Now

Es ist der 22. Juli 2016. Im Olympia-Einkaufszentrum in München bricht Panik aus. Der erst 18-jährige Ali David S. schießt bei McDonald’s und nebenan im Shoppingcenter um sich. Neun Menschen werden getötet. Und München wird stundenlang in Angst versetzt.
Bei TV Now gibt es jetzt dazu die vierteilige Dokumentation “Amoklauf München – Eine Stadt in Angst”. Denn sie spannende Frage ist, wieso eigentlich stundenlang eine ganze Stadt in Panik war, obwohl sich der Tatort auf das Areal um das Olympia-Einkaufszentrum beschränkt. Obwohl es nur ein Täter war?

Stattdessen: viele Gerüchte. Viele Falschmeldungen. Angeblich seien mehrere Täter noch unterwegs. Und angeblich seien sie nun auf dem Weg zum Stachus, wo ein großes Fest stattfand. Und im Hofbräuhaus soll es eine Schießerei gegeben haben.

Die TV-Now-Doku nimmt nicht nur auseinander, was in München rund um diesen Amoklauf geschehen ist. Vor allem aber auch, wie die Lage stadtweit so eskalieren konnte. So sehr, dass sich in München an diesem Abend gespenstische Szene abgespielt haben.
Sehr interessant dabei: Auch die Rolle von RTL – TV Now ist der RTL-Streamingdienst – wird dabei beleuchtet. Denn Reporter wie Christoph Lang haben an diesem Abend mehr als nur einmal Gerüchte weiterverbreitet, die sich als falsch herausstellten. Auch Moderator Peter Kloeppel hat das getan – irgendwelche Mutmaßungen weitergegeben, natürlich nicht ohne zu erwähnen, dass das nicht bestätigt sei. Aber wer hört schon auf solche Feinheiten. Bei RTL war auch zu sehen, wie Polizisten die Waffe auf ihnen entgegenkommende Menschen richten- die die Hände hoch halten. Eine falsche Reaktion, und RTL hätte eine Schießerei live übertragen.
Geradezu grotesk ist, dass sich Lang und Kloeppel für ihre Berichterstattung an diesem Tag feiern – wo es doch nichts zu feiern gab. Denn auch RTL ist mitschuld daran, dass in München die Lage war wie sie war. Schon direkt danach habe ich das auch schon hier thematisiert.
Insofern wirft diese Doku – ohne dass das eventuell gewollt war – auch ein sehr schlechtes Licht auf das eigene Nachrichten-Flaggschiff “RTL aktuell”.

-> Die Dokureihe bei TV Now

Hits: 157

RTZapper

Olympia 2020 live: Reiten – Dressur, Einzel Mixed

Freitag, den 30. Juli 2021
Tags: , , ,

MI 28.07.2021 | 13.00 Uhr | ZDF

Ich dachte ja immer, dass es bei Olympia darum geht, dass sich Menschen sportlich miteinander messen. Es geht bei Olympia allerdings nicht nur um Menschen, sondern auch um Pferde.
Am Mittwochmittag übertrug das ZDF den Reitsport-Dressur-Wettbewerb.

Man sieht: Eine Frau, die auf einem Pferd sitzt, das innerhalb einer eingegrenzten Fläche merkwürdige Bewegungen vollzieht. So eine Art seitlichen Galopp. Kurze Schritte, Trippelschritte – und so weiter.
Ich frage mich ganz ehrlich: Was soll das? Warum müssen Pferde so ein Quatsch können? Und da reden wir noch nicht mal darüber, wie Pferde hohe Hindernisse überwinden müssen und dabei womöglich gegen die Balken donnern.

Der Zirkus steht schon seit einiger Zeit unter Beschuss. Immer mehr Menschen möchten nicht mehr sehen, wie Tiere im Zirkus irgendwelche Kunststücke machen. Und immer mehr Zirkusse verzichten richtigerweise auf Tiere.
In Sachen Olympia wird über die Teilnahme von Pferden bislang nicht wirklich diskutiert. Dabei steht auch da die Frage im Raum, wieso es eine olympische Disziplin ist, Pferde blödsinnige Bewegungen machen zu lassen und den Reiter und Reiterin dafür zu feiern.
Aber vielleicht kommt der Tag, wo endlich auch darüber mal breit diskutiert wird.

Hits: 151

ORA aktuell

26-jährige Tote aus Oranienburg: Ex-Freund festgenommen

Donnerstag, den 29. Juli 2021
Tags:

Fahndungserfolg in Oranienburg. Nachdem am 19. Juli eine 26-jährige Vermisste aus Oranienburg in einem ehemaligen Bunker bei Friedrichsthal tot aufgefunden worden ist, ging die Polizei von einem Mord aus.

Laut einer Polizeimeldung vom Mittwoch habe sich der Tatverdacht gegen einen 29-jährigen Oranienburger erhärtet. Er sei am Dienstagabend vorläufig festgenommen worden. Es handele sich um einen ehemaligen Freund des Opfers. Die Polizei geht davon aus, dass die 26-Jährige am 15. Juli getötet worden ist.

Am Mittwochnachmittag habe die Staatsanwaltschaft Neuruppin beim zuständigen Amtsgericht Oranienburg einen Haftantrag gestellt. Der Mann wurde dem Haftrichter vorgeführt. Dieser habe einen Haftbefehl verkündet. Der 29-Jährige kam ins Gefängnis. Die Kripo ermittelt weiter.

Hits: 141

RTZapper

Top Dog Germany – Der beste Hund Deutschlands

Donnerstag, den 29. Juli 2021
Tags:

SA 24.07.2021 | 20.15 Uhr | RTL

Jan Köppen und Frank Buschmann stehen wieder mit ihren Mikros am Parcour. Sie kommentieren, was dort geschieht, ob die Teilnehmenden diesen Parcour schaffen, ob sie irgendwo scheitern.
Allerdings sind keine Ninja Warriors breit und breit zu sehen – denn diesmal sind es Hunde, die einen Parcour absolvieren müssen.
Am Sonnabendabend lief bei RTL zur besten Sendezeit die 2. Ausgabe von “Top Dog Germany – Der beste Hund Deutschlands”. Hunde mit ihren Frauchen und Herrchen rennen durch Tunnel, müssen einen steilen Weg hochlaufen, über eine wacklige Brücke, durchs Wasser schwimmen, Ringe greifen.

Ich habe erst neulich wieder gelernt, dass Hunde gelehrige Tiere sind. Dass sie Spaß haben, an solchen Aufgaben zu wachsen, dass es für viele Rassen sogar wichtig ist, Kopfarbeit zu leisten. Aber nach vier Minuten seien sie platt, zu viel mehr Konzentration seien sie nicht wirklich fähig. Deshalb gibt es offenbar auch eine zeitliche Obergrenze bei diesem RTL-Parcours.
Oft ist es übrigens lustiger, Herrchen oder Frauchen dabei zu beobachten, wie sie den Hund begleiten und anfeuern. Wenn die Menschen selbst durch den Tunnel krauchen oder mit Karacho ins Wasserbecken springen, damit Hundchen sieht, dass das alles völlig okay ist.
Wenn dann Mensch und Hund im Ziel angekommen sind, freut sich vermutlich vor allem auch der Mensch – und Hundchen wartet auf’s Leckerli.

-> Die Sendung bei TV Now

Hits: 121

RTelenovela

Etwas mehr als 89 Cent

Mittwoch, den 28. Juli 2021
Tags: , ,

Sie haben mich ein bisschen angelächelt. Gegenüber des Gemüseregals standen die Schälchen mit den dunklen Kirschen. Und, ja, ich hatte darauf Appetit.
Allerdings gab es ein kleines Problem: Was kosten die hoffentlich süßen Früchte? Weil kein Preisschild zu entdecken war, suchte ich ein wenig rum, was einer Mitarbeiterin des Ladens auffiel. Ob ich wissen wolle, was die Kirschen kosten, und eigentlich müsste da ein Schild sein. Es gab tatsächlich eines, irgendwo ganz unten, an einer leeren Kiste befestigt. 89 Cent, sagte die Frau. Das ist preiswert, also griff ich zu einem Schälchen.

An der Kasse dann die Überraschung. Die Kirschen kosteten nämlich nicht 89 Cent, sondern 4,54 Euro. Bäm. Es handelte sich um 89 Cent pro 100 Gramm, und das Schälchen wog 510 Gramm. Ich habe das durch Nachfragen an der Kasse erfahren, weil mir bei den 4,54 Euro kurz der Atem stockte.

Liebe Leute vom Oranienburger Supermarktes meines stark angeknacksten Vertrauens: Wenn das Schälchen 4,54 Euro kostet, so sollte das doch auch genau so am Schälchen dranstehen. Denn die 89 Cent pro 100 Gramm ist eine Angabe, die mehr als irreführend und albern ist – schließlich kann ich ja nur das Schälchen kaufen und mir nicht wahllos 10 Kirschen greifen und damit zur Kasse gehen. (Wahrscheinlich könnte ich das, aber das ist ja bei den Schälchen nicht Sinn der Sache.) Aber die 89 Cent werden wahrscheinlich eh nur angegeben, damit das irgendwie billig aussieht. Hat funktioniert.
Wenigstens waren sie lecker.

Hits: 133

RT im Kino

Der Rausch

Mittwoch, den 28. Juli 2021

Der norwegische Psychologe Finn Skårderud sagt, dass der Mensch mit einem Blutalkoholspiegel-Defizit, also einem Blutalkoholspiegel, der 0,5 Promille unter den eigentlichen menschlichen Bedürfnissen liege, zur Welt komme.
Müssten wir also ein Leben lang bechern, um immer auf 0,5 Promille zu kommen, weil das eigentlich normal ist?

Martin (Mads Mikkelsen), Tommy (Thomas Bo Larsen), Nikolaj (Magnus Millang) und Peter (Lars Ranthe) wollen das ausprobieren. Wollen immer einen 0,5-Promille-Pegel halten.
Sie sind Kollegen, sie unterrichten an einer Schule. Gerade Martin ist in letzter Zeit extrem schlecht drauf. So schlecht, dass sein Unterricht offenbar so mies ist, dass die Jugendlichen in der Schule rebellieren. Sie wollen keinen Unterricht mehr mit ihm.
Bei einer Geburtstagsrunde kommen Martin und seine Kollegen auf die Alkoholidee – und sie fangen auch gleich damit an. Tatsächlich merken sie schnell eine Veränderung. Alkohol macht lockerer. Aber eigentlich reichen 0,5 Promille da nicht aus – also gehen sie auf 1 Promille hoch…
Alles scheint besser zu werden – bis es ordentlich bergab geht.

“Der Rausch” heißt der Film von Thomas Vinterberg, bei dem es gewissermaßen um mehr oder weniger experimentelles Saufen geht. Scheint zunächst alles ganz locker zu sein, geht es dann doch recht schnell ans Eingemachte. Auf recht eindrucksvolle Weise ist zu sehen, wie aus Spaß ziemlicher Ernst wird – und vor allem eine Sucht. Denn bald kommen die Männer an einen Punkt, an dem sie vieles nicht mehr kontrollieren können. Ihr Leben entgleitet ihnen.
Deshalb kann man Vinterberg auch nicht den Vorwurf machen, Alkohol mit seinem Film verharmlosen zu wollen. Ganz das Gegenteil ist der Fall.
Mads Mikkelsen und seine Kollegen zeigen recht eindrücklich, was Alkohol anrichtet. Lustlosigkeit, Aufgedrehtheit, Abgeschlagenheit. Ein Rausch, der kein guter ist. Dennoch ist Vinterbergs Werk etwas zu lang geraten.
Nicht umsonst gab es dafür unter anderem den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film.

-> Trailer auf Youtube

Der Rausch
Dänemark 2020, Regie Thomas Vinterberg
Weltkino, 117 Minuten, ab 12
7/10

Hits: 151

RTZapper

Böhmi brutzelt

Mittwoch, den 28. Juli 2021
Tags:

SA 24.07.2021 | 19.45 Uhr | zdf neo

Na, war wieder mal eine Schießerei?
Gestern erst wieder, hast du das gar nicht mitbekommen? War mächtig was los.
Und, wie lange warst du so im Knast?

Ja, das sind sie, diese stinknormalen, langweiligen Smalltalks, während man in der Küche rumsteht und kocht. Da bespricht man diese sehr belanglosen Themen.
Zumindest macht das Jan Böhmermann so. Der hat neuerdings eine Kochsendung bei zdf neo. Er sagt, er wollte das unbedingt mal machen und musste das ZDF dazu überreden. Nun hat er seinen Willen bekommen. Am frühen Sonnabendabend lief bei zdf neo die erste Ausgabe von “Böhmi brutzelt”.

In jeder Sendung lädt sich Böhmi in seine hässliche Studioküche einen Gast ein, und in Folge 1 war das Xatar. Dass ich von ihm noch nie was gehört habe, spricht vermutlich… also, natürlich spricht das für mich. Denn ich weiß nicht, ob ich mich so richtig wohlfühlen würde, würde ich mich am Herd über Schießerei und Knast-Aufenthalte unterhalten. Denn blöderweise habe ich von beidem irgendwie nicht so viel Ahnung.
Inzwischen war Xatar – zumindest für mich – eher, nein, sehr unspannend.

Böhmi hat Rouladen gemacht, die recht lecker aussahen. Aber irgendwie muss beim Einrichten der Studioküche was schiefgelaufen sein. Zwar wurde an alle Geräte gedacht, die man so zum Kochen braucht – aber danach muss entweder das Geld ausgegangen sein oder die Einrichter in den Urlaub entfleucht. Denn mal abgesehen von der Küchenzeile besteht die Studio aus einer unfassbar hässlichen orangenen Wand, irgendwo steht über überdimensionierte Pflanze herum. Ein Küchenfeeling kommt da nicht auf. Aber gut, da kann man wenigstens mal über den Knast und Ballereien quatschen. Muss man sich wenigstens nicht die hässlichen Küchenfarben anschauen…

-> Die Sendung in der ZDF-Mediathek (bis 24. Juli 2023)

Hits: 128