ORA aktuell

Amtsgericht: Rapper Sido in Oranienburg verurteilt

Rapper Sido stand am Donnerstag in Oranienburg vor Gericht. In der Verhandlung beim Amtsgericht ging es um zwei Blitzerfotos aus Oberhavel. Er war wesentlich zu schnell gefahren. Hinzu kommt, dass er keine Fahrerlaubnis hat und nicht zum ersten Mal ohne Papier erwischt worden war.
Sido will nun versuchen, den Führerschein zu machen.

Verurteilt wurde er zu 120 Tagessätzen zu 400 Euro, also zu einer Strafe in Höhe von 48.000 Euro, wie die Märkische Allgemeine berichtet.

Hits: 219

Einen Kommentar schreiben: