Tagesarchiv für 29. Mai 2021

aRTikel

Zuhören, nach Lösungen suchen

Samstag, den 29. Mai 2021
Tags: ,

Birgit Neumann-Hannebauer leitet in Kremmen den Gemeindebeirat der evangelischen Kirche – sie möchte mit Menschen ins Gespräch kommen

MAZ Oranienburg, 29.5.2021

Kremmen.
An der Basis sein. Mit Leuten sprechen. Etwas bewegen. Das ist schon lange ihr Credo, schon als sie Leiterin des Bauamtes in Kremmen war. Inzwischen ist Birgit-Neumann-Hannebauer seit sieben Jahren im Ruhestand. Was man so Ruhestand nennt. Denn seit dem vergangenen Jahr ist sie die Vorsitzende des Gemeindebeirats der evangelischen Kirche in Kremmen.
Der Gemeindebeirat kümmert sich beispielsweise um den Besuchsdienst, darum, dass die Kirchen für den Gottesdienst vorbereitet und Texte rausgesucht werden, um Seelsorge und auch um Veranstaltungen, die von der Kirche angeboten werden. „Wenn ich etwas höre, ein Problem oder Ähnliches, dann will ich das in den Gemeindekirchenrat mitnehmen und nach einer Lösung suchen“, sagt die 66-Jährige.

Der Glaube spielt im Leben von Birgit Neumann-Hannebauer schon immer eine große Rolle. „Ich fand es immer wunderbar, dass mir meine Großmutter aus ihrer Bibel vorgelesen hat“, erinnert sie sich. 1969 hatte sie ihre Konfirmation. „Da habe ich auch schon in der Jungen Gemeinde in Kremmen mitgearbeitet.“ Schon ihr ganzes Leben bedeute ihr der Glauben viel. Aus dem Gebet schöpfe sie neue Kraft.
Später traten ihre Aufgaben bei der Kirche ein wenig in den Hintergrund. „Mit der Familie habe ich das nicht mehr so geschafft.“ Es sei aber klar gewesen, dass sie mit ihrem Ruhestand ihr Engagement wieder aufnehmen werde. Aber warum ist ihr das wichtig? „Gerade weil ich denke, dass Gott für uns da ist. Wir können im Gebet mit ihm reden und unsere Sorgen und Freuden ihm anvertrauen.“ Wo sie betet, sei egal. „Es gibt da jetzt kein Ritual, das kommt einfach so.“

Als sie im Sommer 2020 gefragt worden ist, ob sie Vorsitzende des Gemeinderates werden wolle, stellte sie sich zur Wahl. „Weil ich gern organisiere, zuhöre und erzähle“, sagt sie und lächelt. „Meine nächste Aufgabe wird es sein, an einem Konfirmandenunterricht teilzunehmen.“ Sie wolle mit den Jugendlichen ins Gespräch kommen. Es sei wichtig, sich um die nächste Generation zu kümmern.

Die Coronakrise hat auch in Kremmen und den anderen Orten der evangelischen Gemeinde – also Staffelde, Groß-Ziethen, Sommerfeld, Beetz und Wall – dafür gesorgt, dass nur wenige Veranstaltungen stattfinden konnten. Immerhin konnte das Kirchturmfest ein wenig gefeiert werden. „Jetzt ist es erst mal wichtig, dass wir die Mitglieder zur nächsten Sitzung des Gemeindebeirates einladen können“, sagt sie. Denn klar ist: Sie will wieder was tun. „Ich bin nicht der Mensch, der gewählt wird und dann nichts macht. Entweder ich übernehme eine Aufgabe und tue etwas oder ich lasse es sein.“
Eines der Lieblingsfeste der Kirche ist für sie übrigens das Johannisfest im Juni. „Das ist ein richtiges Familienfest.“ Ein weiterer Höhepunkt sei die Predigtreihe im Januar und Februar. So könnte es auch wieder Feste auf dem Kirchplatz geben. „Der Ort hat Charme. Da haben die Leute eine wunderbare Stimmung“, sagt Birgit Neumann-Hannebauer. „Wenn wir können, stehen wir in den Startlöchern.“ Auch will sie daran arbeiten, dass der Frauenhilfe-Kreis in Beetz weiter bestehen kann. Leider gebe es dort keinen „Nachwuchs“.

Es ist nicht das einzige Engagement von Birgit Neumann-Hannebauer. Sie ist auch Übungsleiterin beim Prellball in Kremmen. „Auch die Flüchtlinge sind mir ganz doll wichtig.“ Sie hat für die Kremmener Geflüchteten verschiedene Kurse angeboten, mit ihnen Deutsch gelernt. Bis heute gebe es viele Kontakte. Und ab und zu schaut sie auch noch im Rathaus vorbei.

Hits: 156

RTZapper

Daniela Katzenberger – Familienglück auf Mallorca

Samstag, den 29. Mai 2021
Tags:

MI 26.05.2021 | 20.15 Uhr | RTL ZWEI

Daniela Katzenberger erlebt gerade ihr Familienglück auf Mallorca. Und lässt sich dabei von einem Fernsehteam filmen. Am Mittwochabend liefen bei RTL ZWEI zwei neue Folgen diese wirklich packenden Dokusoap.

Wobei ich allerdings nicht genau weiß, was RTL ZWEI unter “Familienglück” versteht. Denn die Frau Katzenberger scheint ja eigentlich gar nicht so glücklich zu sein.
Stichwort: schlaffe Brüste.
Sie hat ein Beratungsgespräch in der Schönheitsklinik und ist sich nicht sicher, ob sie sich die Brüste für mehr Selbstwertgefühl operieren lassen soll. Die Antwort ist übrigens: ja. Und ihr Mann Lucas Cordalis überprüft nach der OP auch sogleich, ob denn die Brüste nun besser sitzen.
In der gleich danach gelaufenen Folge will sich Frau Katzenberger neue Unterwäsche kaufen, damit sie ihrem Lucas gefallen kann.

Ich finde es wirklich gut, dass uns Frau Katzenberger an ihrem Leben so teilhaben lässt. Was sie da für Unterwäsche kauft, um ihren Mann anzuheizen, ist zwar überhaupt nicht spannend, aber es füllt viele sinnlose Fernsehminuten im Privatfernsehen für die Menschen, die sich keine Streamingdienste leisten können.
Und RTL ZWEI tut gleich auch was Gutes für die Katzenberger-Cordalis-Kasse, die in Coronazeiten sicherlich auch leidet, außerdem kann man da auch beruhigt Unterwäsche kaufen und sich eine Schönheits-OP leisten, wenn dabei ein paar Kameras laufen.
Auch der Nachwuchs wird natürlich schon vor die Kamera gezerrt. Die fünfjährige Tochter ist bei einem Werbedreh in Deutschland mit dabei. Das gibt es dann nächste Woche zu sehen. Also, nicht für mich, sondern für die, die das interessieren könnte.
Mir tut allerdings das Kind leid.

Hits: 156

RT liest

L. Mattis: Nur Milan

Samstag, den 29. Mai 2021

Sie sind eine kleine Familie. Daniel (18) und sein Bruder Milan (15) wohnen mit ihrem alleinerziehenden Vater unter einem Dach. Die Mutter lebt schon seit vielen Jahren nicht mehr bei ihnen.
Die beiden Brüder haben ein eher nicht so gutes Verhältnis. Milan schleppt ständig irgendwie Mädchen an, außerdem ist er ein sturer Bock, immer wieder gibt es ordentlich Zoff. Dass es trotzdem noch relativ harmonisch zugeht, ist da fast schon erstaunlich.
Aber das Verhältnis zwischen den beiden Brüdern ändert sich schlagartig, von einer Minute zur anderen. Daniel erfährt etwas über Milan, das das Leben der beiden verändern wird.

Da ist etwas, was so nicht sein darf. Die Autorin L. Mattis packt in ihrem Roman “Nur Milan” ein ganz heißes Eisen an und nimmt sich eines selten beschriebenen Themas an. Und das erstaunlich kompromisslos, denn als Leser fragt man sich immer wieder, wo denn eventuell ein Hintertürchen sein könnte. Ob es nicht doch noch eine Auflösung gibt, die dann recht einleuchtend und simpel ist. Aber sie will einfach nicht kommen, diese Auflösung.
Von diesem Wechselbad der Gefühle zu lesen, von der Angst, der Verzweiflung und auch vom Nachgeben, das ist einerseits bitter, aber auch spannend. Noch dazu ist es der Autorin gelungen, den Roman so niederzuschreiben, dass man als Leser gefesselt ist. Sie hat eine gute Gabe, Szenen zu beschreiben. Und nicht immer ist auch klar, wie man sich als Außenstehender dazu positionieren soll. Deshalb werden die Reaktionen sicherlich auch ziemlich unterschiedlich sein.

L. Mattis: Nur Milan
dead soft, 381 Seiten
9/10

Hits: 194

RTZapper

heute: Abschied von Petra Gerster

Samstag, den 29. Mai 2021
Tags:

MI 26.05.2021 | 19.00 Uhr | ZDF

Habe ich die Hysterie irgendwie verpasst? Die große Trauer? Das kollektive Ausrasten?
Am Mittwochabend verabschiedete sich “heute”-Moderatorin Petra Gerster im ZDF in ihren Ruhestand. Sie bekam ein Abschiedsfilmchen und warme Worte und einen Blumenstrauß von Sportmoderator Norbert Lehmann, und dann war sie weg. Nach mehr als 20 Jahren bei “heute” und mehr als 30 Jahre nach ihrer ersten ZDF-Moderation.

Dass Petra Gerster ihre letzte Sendung habe, das ist erst am Mittwoch selbst durchgesickert. Vielleicht wollte sie nicht das ganz große Aufsehen.
Bei Jan Hofer war das ganz anders. Er gab Monate vorher bekannt, Abschied zu nehmen. Daraus wurde ein großer Hype. Jan Hofer ging in den Ruhestand, um ihn ein paar Tage danach wieder zu beenden und bei RTL aufzutauchen.
Hauptsache Aufmerksamkeit. Im Nachhinein hatte dieser Abschied einen bitteren Beigeschmack.

Da wirkt das bescheidene Ausscheiden von Petra Gerster dann doch wahnsinnig sympathisch. Aber vielleicht taucht sie ja auch bald bei Tele 5 wieder auf. Oder so.

-> Die Sendung in der ZDF-Mediathek (bis 26. Mai 2022)

Hits: 173