RTZapper

Johann Sebastian Bach: Johannespassion BWV 245

FR 02.04.2021 | 0.00 Uhr (Sa.) | mdr-Fernsehen

Die oft am Karfreitag im Fernsehen ausgestrahlte Johannespassion von Johann Sebastian Bach gehört zu den klassischen Werken, das ich in vergangene Zeit mit am meisten gehört (und gesehen) habe. Es ist ein in weiten Teilen beeindruckendes Stück Musikkunst.
Aber erstaunlich ist auch, wie unterschiedlich die vielen Ensembles das Stück rüberbringen und welche unterschiedlichen Wirkungen es haben kann.

Viele Jahre zeigte der mdr am Freitag den Auftritt des Leipziger Thomanerchores. Der riesige Knabenchor sang, das Leipziger Gewandhausorchester spielte. Das Konzert fand auch 2021 statt, wurde aber nur im Internet übertragen. Der mdr zeigte stattdessen – warum auch immer – eine Konzertaufzeichnung mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks.
Zwischen den beiden Chören liegen Welten. Das liegt nicht nur an den interessanteren Stimmen der Thomaner, bei ihnen kann man den Texten, die sie singen, auch ein wenig besser folgen als beim BR-Chor. Es kommt auch immer auf das Erscheinungsbild an. Einer der Solosänger am Freitag im mdr stand in einem ziemlich labbrigen Pullover rum, und man fragt sich, ob der vielleicht erst fünf Minuten vor dem Konzert davon erfahren hat, dass er keinen Urlaub hat.
Einheitliche Uniformen sind zwar immer Geschmackssache, aber bei den Thomanern machen die Klamotten natürlich im Ganzen was her.
Vielleicht greift der mdr ja im kommenden Jahr wieder auf die Künstler im eigenen Sendegebiet zurück.

-> Die Sendung in der ARD-Mediathek (bis 2. Mai 2021)

Hits: 169

Einen Kommentar schreiben: