Tagesarchiv für 27. Februar 2021

RTelenovela

Neu: Funk & Zapper

Samstag, den 27. Februar 2021
Tags: ,

Darf ich vorstellen? FUNK & ZAPPER!
Am Sonnabend um 19.30 Uhr auf startet auf meinem Youtube-Kanal “Zapper Infotainment” das dritte regelmäßige Format. In “Funk & Zapper” geht es immer am letzten Wochenende des Monats eine halbe Stunde lang um Serien, Dokus, Filme und Nostagie-Fernsehen.

Das Ganze funktioniert so: Susi und ich – Funk & Zapper – treffen sich und quatschen übers Fernsehen. In jeder Ausgabe darf sie ein Thema vorschlagen und ich auch. Hinzu kommt eine Nostalgie-Sendung, die jeder abwechselnd festlegen darf. Hinzu kommt je ein kurzer Tipp von uns. Ganz am Ende gibt es die Vorschau, wo wir uns gegenseitig sagen (und auch wirklich erst erfahren), was der andere jeweils für das nächste Mal vorschlägt.
Wir sprechen uns vorher nicht ab, wissen also nicht, was der denke über die Serie (oder was auch immer) denkt.

Susi ist nicht ganz neu auf dem Kanal. Im Frühjahr 2020 erzählte sie in “KeineWochenShow”, wie sie zum Coronatest musste, wo das alles noch recht neu war. Im Frühsommer 2020 war sie die Krankheitsvertretung für Thommi in “KeineWochenShow”. Zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit wirkte sie in einem “KeineWochenShow spezial” aus Berlin mit. Schon da war klar, dass wir gern ein eigenes Format machen wollen. So kommt es nun – wenn wir allerdings auch erst mal unsere “Zweitidee” umsetzen: das Quatschen über Serien.

In Folge 1 bringe ich die Dokureihe “BILD.Macht.Deutschland?” ein, von ihr kommt der jüngste Weimar-“Tatort: Der feine Geist”. In Sachen Nostalgie kommt von mir die ZDF-Rateshow “Die Pyramide”. Plus zwei Tipps und die Vorschau für Ende März.
Reaktionen sind gern gesehen. Hier oder am besten unter dem Video.

-> “Funk & Zapper” auf Youtube

Hits: 199

RTelenovela

Neu: Zapper Infotainment

Samstag, den 27. Februar 2021
Tags:

Darf ich vorstellen? ZAPPER INFOTAINMENT!
Dieser Name löst an diesem Sonnabend den bisherigen “RT Zapper” auf Facebook, Twitter und Youtube ab.
Der Zeitpunkt dafür ist natürlich nicht zufällig. Es gibt gleich drei Gründe!

Am Sonnabendabend startet auf dem Youtube-Kanal das neue Format “Funk & Zapper”. In der Fernsehschau sprechen wir über Serien, Dokus, Filme und Nostalgie-Fernsehen. Wir, das sind: Susi und ich.
Damit sind wir auf dem Youtube-Kanal schon drei Leute, die dort aktiv sind. Mit Thommi mache ich wöchentlich “KeineWochenShow” und mit Susi monatlich “Funk & Zapper”. Plus meine Alleine-Formate.
Das bedeutet zweierlei für diesen Youtube-Kanal: Ich bin nicht alleine, was einen Namen wie eine Person nicht mehr rechtfertigt. Und der Begriff “Infotainment” soll deutlich machen, dass es auf dem Kanal erstens mehrere Formate gibt, und in allen gibt es eine Mischung aus Information und Entertainment – also alles nicht so ernst. Meistens jedenfalls.
Und um die offiziellen Kanäle – außer der Blogseite – gleich zu benennen, sind auch die entsprechenden Facebook- und Twitter-Seiten umbenannt.

Zweiter Grund, warum das ausgerechnet heute passiert: Am Sonntag wird die Kolumne “RT Zapper” 25 Jahre alt. So ein Jubiläum ist doch mal ein guter Grund, was Neues zu machen – ein bisschen zu renovieren.
Tja, und drittens: Die Abkürzung RT auf öffentlichen Seiten ist heutzutage leider ziemlich überschattet von russischer Propaganda. Natürlich gibt es meinen Namen länger, und natürlich hat der nichts mit russischer Regierungs-PR zu tun – aber die Gelegenheit hat nun sowieso gepasst…

-> Zapper Infotainment auf Youtube, auf Facebook, auf Twitter.

Hits: 194

RTZapper

Väter allein zu Haus: Andreas

Samstag, den 27. Februar 2021
Tags: , ,

FR 26.02.2021 | 20.15 Uhr | Das Erste

Der arbeitende Familienvater, der abends nach einem harten Tag nach Hause kommt, und sich das Abendbrot auftischen lässt. Der gestresste Papa, der nicht wirklich Zeit hat, sich um die Kinder zu kümmern.
Die Zeiten sind vorbei.
Zumindest in der Reihe “Väter allein zu Haus” im Ersten ist das ein bisschen anders. Zwei weitere Folgen liefen jeweils am Freitagabend – waren erfreulich sehenswert.

Grundsätzlich geht es um eine Gruppe von vier Männern, so was wie beste Freunde. Alle haben sie ihre Geschichten, die sich immer wieder kreuzen – aber in jedem Film geht es immer nur um einen von ihnen.

In der Episode über “Timo” (Tim Oliver Schultz) ging es um den ehemaligen Fußballer, der früh Vater geworden ist, aber von seiner Frau ist er getrennt, und jetzt geht es darum, was aus den drei Kindern wird. Die Verzweiflung zwischendurch ist groß, der Zoff auch.
In “Andreas” (Tobias van Dieken) in dieser Woche ging es auch um ein Sorgerecht. Andreas lebt mit seinem Mann Christian zusammen, und sie haben eine Pflegetochter, die eigentlich Christians Nichte ist. Aber plötzlich steht der leibliche Vater vor der Tür – der auch erst vor kurzem erfahren hat, dass er eine Tochter hat.

Die Geschichten sind durchaus auch mit Humor erzählt, der ernste Hintergrund wird in diese leichten Storys aber gut eingebunden. Sie zeigen aber jedes Mal einen Typus Mann, den es im Fernsehen vor einiger Zeit so nicht gegeben hat – und im wahren Leben vielleicht auch selten. Es sind Männer, die sich um die Kinder kümmern, die um sie kämpfen. Nebenbei wird aber dennoch die Familie und deren Werte hochgehalten, ohne drauf zu drängen, dass man die “alte, klassische” Familie meint. Nicht zuletzt sehr schön ist auch das Bild der Freundschaft unter den Kerlen, die sich schon mal sagen können, was sie beschäftigt.

“Väter allein zu Haus” ist nur oberflächlich seicht, aber eben auch keine schwere Kost. Guter Zoff für einen entspannten, aber nicht ganz beliebigen Einstieg ins Wochenende.

-> Der Film in der ARD-Mediathek (bis 26. August 2021)

Hits: 193