Tagesarchiv für 18. Dezember 2020

RT im Kino

Ausgrissn

Freitag, den 18. Dezember 2020

Filme von und, mit und über Menschen, die eine große Reise unternehmen, sind eine Sparte, die oft richtig spannend ist und Spaß macht. Wenn die Leute spannend sind, wenn die Reise fesselt, wenn so eine Doku dann auch noch gut gemacht ist.
Das Problem bei “Ausgrissn”: Es ist völlig unklar, was dieser Film sein will.

Thomas und Julian Wittmann sind Brüder. Ihr Plan: Sie wollen auf zwei alten Mopets aus ihrem bayerischen Bergdorf nach Las Vegas reisen. Gute 12.000 Kilometer.
Sie fahren nach Norden, weiter mit dem Schiff und dann durch die USA. Sie treffen auf Leute, haben Frust und dann auch wieder nicht.
Und all das zeigen sie nach ihrer Rückkehr in ihrem Dorf Freunden und der Familie.

Ist “Ausgrissen” eine Doku? Ein Spielfilm? Zumindest die Rahmenhandlung ist ein Schauspiel. Unter anderem dabei ist Monika Gruber. Allerdings ist die Rahmenhandlung absolut verzichtbar. Sie ergibt keinen Sinn, und warum die Reise rückblickend erzählt wird, ist völlig unklar.
Die Reise selbst hat auch immer wieder einen geskripteten Eindruck. Es ist ein Kamerateam dabei, was somit auch bedeutet, dass hier und da Szenen gestellt sind. Kennt man aus guten Reisedokus anders.
Ansonsten besteht der Dokuteil aus diversen Begegnungen und Gesprächen, die Reise ist eher lieblos zusammengeschnitten. Die Reise durch Deutschland kommt nicht vor, die Schiffsreise ist eine Randnotiz. Und seltsamerweise lernt man die Männer auch nicht so richtig kennen.
Leider ist “Ausgrissn” kein gelungener Reisefilm.

-> Trailer bei Youtube

Ausgrissn
D 2019, Regie: Julian Wittmann
Majestic, 96 Minuten, ab 12
3/10

Hits: 262

ORA aktuell

Referent des Oranienburger Bürgermeisters geht

Freitag, den 18. Dezember 2020

Oranienburgs Bürgermeister Alexander Laesicke braucht wieder einen neuen Referenten. Ralph Kotsch ist nicht mehr in seinem Job. Das geht auch einer Mitteilung der Stadtverwaltung vom Dienstag hervor. Warum es zur Trennung kam, ist offen.

Bemerkenswert ist, dass Kotsch erst seit 15. Juli den Job hatte. Er war Nachfolger von Gilbert Collé, den Laesicke nach zwei Jahren von seinem Posten enthoben hatte.

Hits: 198

RTelenovela

Hier ist jemand gestorben

Freitag, den 18. Dezember 2020
Tags: ,

Auf der Landesstraße, im Wald zwischen Germendorf und Sommerswalde, ist an einer Stelle die Fahrbahn beschädigt. Die Stelle ist ganz schwarz, und es ist – im wahrsten Sinne des Wortes – etwas Beton rausgebrannt. Ich fahre mit meinem Auto drüber. Die Geschwindigkeit ist an der Stelle auf Tempo 50 herabgesetzt. Es holpert ganz leicht.
Und mir wird ganz flau im Magen. Denn ich weiß, und ich werde massiv an dieser so sichtbaren Stelle daran erinnert: Hier ist vor ein paar Tagen eine Frau gestorben – verbrannt in ihrem Auto nach einem Unfall.

Dass die Stelle so stark sichtbar ist, macht diesen Moment noch viel stärker. Zumal ich am Montagvormittag zufällig in entfernter Sichtweite der Unfallstelle war und das Auto brennen gesehen habe.
Es ist der Moment, in dem einen das Leid der betroffenen Menschen klar wird.

Ein paar Meter weiter wird das Tempo-50-Limit wieder aufgehoben, ich fahre weiter und lasse die Stelle hinter mir. Der Gedanke verfliegt langsam, aber er kommt wieder. Auf dem Rückweg. Und immer wieder, so lange die Straße dort nicht saniert wurde.

Hits: 202