RTZapper

Die Festspiele der Reality-Stars – Wer ist die hellste Kerze?

FR 04.09.2020 | 20.15 Uhr | Sat.1

Der Tobi Wegener zum Beispiel. Er war Kandidat bei “Love Island”. Das machte ihn zu einem, hüstel, Promi. Dementsprechend durfte er dann zu “Promi Big Brother”. Und weil er ja nun ein Promi war, ging es weiter zu den “Promis unter Palmen”. Von einem Reality-Format zum nächsten.
Und um dem, was er da so macht und wofür er bekannt ist, einen Namen zu geben, gibt es seit einiger Zeit den Begriff “Realitity-Star”. Wer nie Formate wie die oben genannten schaut, wird Tobi Wegener also gar nicht kennen.

Und wer nicht solche Formate schaut, wird wahrscheinlich am Freitag auch nicht Sat.1 eingeschaltet haben. Sat.1 rief “Die Festspiele der Reality-Stars” aus und fragte: “Wer ist die hellste Kerze?” – moderiert von Jochen Schropp und Olivia Jones.

Heraus kam ein Kindergeburtstag, und das auf überraschend kurzweilige und lustige Weise. Und das nicht nur, weil Schropp und Jones die Stars mitunter ordentlich auf die Schippe nahmen. Auch die meisten Promis, äh Reality-Stars, äh Kandidaten nahmen sich an dem Abend nicht so ernst. Julian F.M. Stöckel krähte immer wieder, dass er gewinnen wolle, Claudia Obert forderte immer wieder Alkohol und Thorsten Legat war der Vollstrecker, der die Ausgeschiedenen mit einer Torte bewerfen durfte.
Nur Gina Lisa Lohfink war das Ganze wohl ernster als die anderen. Sie verschwand einfach von der Bildfläche, nachdem sie ausgeschieden war, während alle anderen noch blieben.

Die Stars mussten ihr Wissen beweisen (die war teilweise nicht viel), sie mussten sich in den Reality-Formaten auskennen, und sportlich ging es manchmal auch zur Sache.
“Die Festspiele der Reality-Stars” ist natürlich Trash, aber er ist gut gemacht, und (fast) alle wissen, dass sie im guten Licht dastehen, wenn sie das alles von der heiteren Seite sehen. Gerne wieder.

-> Die Sendung bei Joyn

Hits: 190

Einen Kommentar schreiben: