RTelenovela

Schwäbischer Kartoffelsalat aus dem Friedrichshain

Voll das Klischee!
Es wird ja immer über die Schwaben gemosert, die in Berlin den Prenzlauer Berg und Friedrichshain geentert haben sollen. Überall treffe man sie an.
Ich hielt das ja bisher immer für ein Gerücht. Jetzt aber wird mir langsam klar: Das Klischee stimmt.

Neulich gönnte ich mir ein Kino-Double-Feature im Berliner Filmtheater am Friedrichshain. Zwischen den beiden Filmen hatte ich eine gute Stunde Zeit. Ein bisschen Abendbrot konnte da nicht schaden, und das Schöne ist, dass es im Sommergarten des Kinos einen kleinen Biergarten mit Imbiss gibt.
Die Auwahl ist allerdings nicht allzu groß. Aber immerhin gab es eine Bratwurst – Bio, wenn ich mich richtig erinnere – und dazu einen Kartoffelsalat. Oder besser: einen schwäbischen Kartoffelsalat.
Der war ganz okay, wenn auch die heimische Version dreimal besser finde. Aber so wird wenigstens ein nettes Klischees im Biergarten bedient.

Und im Edeka-Markt bediente ich mich anschließend erst mal am Pfennigs-Kartoffelsalat. Damit alles wieder seine Berliner Ordnung hat…

Hits: 108

Einen Kommentar schreiben: