Tagesarchiv für 18. Juli 2020

RTelenovela

Ein Hoch auf die Technik (60): Cookies!

Samstag, den 18. Juli 2020
Tags: ,

(59) -> 5.2.2020

Na, heute schon Cookies akzeptiert? Die Cookie-Einstellungen schon studiert? Schon geschaut, welche Cookies du haben möchtest und welche nicht?

Es ist vermutlich im Sinne der Internetnutzer. Aber es ist auch eine Pest. Immer und ständig wird man auf zig Internetseiten gefragt, was denn nun mit den Cookies ist. Es geht um die Einstellungen des Internetnutzers, die bestimmen, welche Spuren man auf den Seiten hinterlässt. Was die Betreiber der Seiten über mich und meinen Internetkonsum wissen dürfen, was ich bei ihnen angeklickt habe und wie lange und wohin ich dann weitergezogen bin.

Und es ist ja schön, dass man das Recht hat, das alles einzustellen. Aber es nervt dann, wenn man es immer und immer wieder einstellen muss. Auch wenn man am nächsten Tag oder eine Woche danach wieder auf die Seite kommt – wieder kommt die Cookie-Frage. Und auf vielen Seiten geht auch nichts, bevor man diese Cookie-Frage nicht geklärt hat. Was gut gemeint ist, aber nicht gut gemacht ist.

Hits: 303

RTZapper

Angelcamp mit Knossi & Sido

Samstag, den 18. Juli 2020
Tags: ,

DO 16.07.2020 | 20.00 Uhr | Twitch

Eine Wiese mit einer kleinen Badestelle. Ein paar Leute, die um ein Lagerfeuer herumsitzen und sich miteinander unterhalten. Sie erzählen sich Geschichten, Witze, und sie überlegen, wer denn heute Nacht wo schläft – im Zelt, im Wohnwagen oder draußen. Und immer die Frage, ob ein Fisch angebissen hat.
Das ist das Angelcamp 2020. Und das könnte das Social-Media-Event des Sommers sein.

Seit 31 Stunden live, und die Hälfte ist immer noch nicht geschafft. Noch bis Sonntag um 20 Uhr läuft das “Angelcamp mit Knossi & Sido” live auf Twitch.
Eigentlich ist Twitch eine Plattform für Live-Videospiele, aber mehr und mehr wird sie auch für spezielle Live-Events genutzt. “Zuhause mit Sido” lief im Frühjahr freitags nicht nur live auf Youtube, sondern ebenfalls bei Twitch. In dieser Sendung ist auch die Idee für das Angelcamp geboren worden. Sido tat sich mit Entertainer Jens Knossalla alias Knossi zusammen, sie luden sich Freunde ein und reisten am Donnerstag an die Havel, an einer Badestelle nahe Brandenburg an der Havel.

Man wolle nichts anderes als eine Revolution im Internet und es dem Fernsehen mal richtig zeigen. Das ist es vermutlich nicht – aber es ist eines dieser Live-Events, bei dem man zuschaltet – und nicht mehr abschaltet: Fernsehen in Echtzeit. Es passiert so lange, wie es dauert, und manchmal passiert auch einfach gar nichts.
Am Freitagmittag ist gegrillt worden, immer wieder standen sie an ihren Angeln. Zwischendurch spielten die “Werwolf”, hörten Musik oder erzählen sich etwas. Oder Knossi fällt fast ins Lagerfeuer.
Es sind Freunde, die einen Ausflug machen, die mal gut und mal schlecht gelaunt sind, die lachen, sich mal anzicken. Und es sind Tausende, die auf Twitch zusehen, die chatten, die Dinge mitentscheiden oder die über irgendetwas abstimmen. Alle werden sie immer wieder einbezogen.

Besuch kam am Freitag auch. Der Youtuber Tanzverbot schaute ebenso an der Havel vorbei wie Andreas Bourani. Am Sonnabend soll noch Klaas Heufer-Umlauf kommen und auch Pietro Lombardi. Alles Freunde, wie Sido immer wieder betont, und es ist auch immer wieder spannend zu hören, wie Sido auch immer mal wieder beschwichtigt oder erklärt, wenn es im Chat – warum auch immer – hoch her geht.

Am Freitagabend gaben Knossi, Tanzverbot und Manni Marc ein kleines Konzert. Zu diesem Zeitpunkt schauten auf Twitch fast 220.000 Menschen zu. Das ist das bemerkenswerteste. Das ist eine Zuschauerzahl, die so mancher Spartensender im herkömmlichen Fernsehen nicht erreicht. Selbst in der Nacht nach 3 Uhr sind noch fast 100.000 Zuschauer live dabei.
Es ist eine aufwendige Produktion. Mehrere Kameras sind beim Event dabei, es gibt Scheinwerfer, eine Regie – rund 40 Leute gehören wohl zum Team. Eine 72-stündige TV-Produktion ohne TV.
Manchmal wirkt das Angelcamp wie eine Live-Übertragung aus dem “Big Brother”-Haus oder aus dem Dschungelcamp. Was man ja unter Umständen auch interessiert verfolgt. Die Schlafenspause wird durch eine Moderation überbrückt – und wenn ein Fisch anbeißt, dann ist auch die Nachtruhe ganz schnell vorbei.

Dass das Angelcamp erst nachträglich – als es schon lief – bei der Stadt Brandenburg an der Havel angemeldet wurde, das ist irgendwie bemerkenswert, aber jetzt vermutlich auch kein Skandal.

Das herkömmliche Fernsehen sorgt – gerade jetzt im Sommer – für immer weniger wirkliche Events. Es gibt zwar neue Shows, aber solche großflächigen Live-Ereignisse, bei denen man sich auch mal einen Leerlauf erlaubt, das traut man sich eher nicht.
Deshalb ist das Angelcamp ein schönes Event zum Dabeisein, und ich hoffe, dass es so schön bleibt. Und es könnte der Startschuss für viele neue Event-Ideen sein, die auf Streamingplattformen aufwendig umgesetzt werden.

-> Die Live-Sendung auf Twitch (bis 19. Juli 2020)
-> Beitrag zum Angelcamp bei HerrNewstime auf Youtube
-> Beitrag über das Angelcamp bei Knossi-Stories auf Youtube

Hits: 367