RTZapper

Löwenzahn: Endlos haltbar

SO 17.05.2020 | 8.35 Uhr | ZDF

Und wieder hieß es Abschied nehmen von einer langjährigen Serienfigur: Fritz Fuchs musste sich von seinem Nachbarn Hermann Paschulke trennen.
Am Sonntagmorgen zeigte das ZDF die “Löwenzahn”-Folge “Endlos haltbar”. Vieles war daran besonders.

Seit 1981 spielte Helmut Krauss den grantigen Nachbarn Paschulke. Schon Peter Lustig hatte mit ihm zu tun, und auch sein Nachfolger Fritz Fuchs (Guido Hammesfahr) trug so manche Kämpfe mit ihm aus. 2019 ist Helmut Krauss verstorben, und am Sonntag lief die letzte Folge mit ihm. Paschulke ist auf Tonga und teilt seinem Nachbarn im Videochat mit, dass er nicht wiederkommen werde.
Zwischenzeitlich schien es, als ob ein windiger Immobilienhändler (witzig: Edin Hasanovic) das Grundstück kauft, um ein Shoppingcenter zu bauen. Dann aber ist klar, dass es in Familienhand bleibt Paschules Neffe wird stattdessen nun neben Fitz Fuchs und seinem Bauwagen leben.

Inzwischen gibt es übrigens schon fast genauso viele Fiolgen mit Fritz Fuchs wie einst mit Peter Lustig. Für die heutigen Kinder ist Guido Hammesfahr Alltag, Peter Lustig kennen fast nur noch die Erwachsenen auf der Nostalgieschiene. Immerhin zeigt das ZDF noch regelmäßig seine Classic-Folgen.
Mit einem Special feierte das ZDF am Sonntag zudem 40 Jahre “Löwenzahn”. Zwischen 4 und 9 Uhr liefen alte und heute Folgen. Merkwürdig daran ist allerdings, dass die Serie 2020 gar nicht 40 wird. Stattdessen ist 1979 “Pusteblume” gestartet, unter diesem Titel startete “Löwenzahn” damals. 1981 kam die Umbenennung. Man hätte also 2019 oder 2021 feiern können – man entscheid sich offenbar für das Jahr dazwischen.

“Löwenzahn” hat immer noch Charme. Die Serie richtet sich sowohl an Kinder als auch an Erwachsene. Am Sonntag ging es in “Endlos haltbar” darum, wie Obst und Fleisch konserviert werden können. Wie wird Fleisch gepökelt, wie entstehen Konserven. Da haben alle wieder was gelernt.
Gut, dass es die Serie weiterhin gibt.

-> Die Sendung in der ZDF-Mediathek

Hits: 205

Einen Kommentar schreiben: