RTZapper

Mittendrin – Flughafen Frankfurt

MI 13.05.2020 | 21.20 Uhr | hr fernsehen

Der Pilot, der seine Maschine gerade in Frankfurt/Main gestartet und in die Luft gebracht hat, zeigt auf das Radar. Zu sehen ist: nichts. Jedenfalls kein anderes Flugzeug. Es herrscht gähnende Leere am Himmel.
Es sind besondere Zeiten für den Luftverkehr. Die Zahl der Fluggäste ist in Zeiten des Coronavirus extrem zurückgegangen, viele Flugzeuge bleiben am Boden.
Gut, dass das hr fernsehen jede Woche eine Dokureihe über den Flughafen Frankfurt im Programm hat. Durch die Coronakrise hat sie in den vergangenen Wochen eine besondere Aufmerksamkeit bekommen.

“Mitten – Flughafen Frankfurt” heißt die Reihe, die in diesen Tagen eine Wendung genommen hat, mit der niemand gerechnet hatte. Plötzlich geht es am Mittwochabend um leere Gates im Terminal. Es geht um Besprechungsrunden, in denen besprochen wird, wann und wo die Flieger gebraucht werden, um Urlauber zurückzuholen oder um Fracht zu transportieren. Auf dem Flugfeld steht ein Flieger aus Asien, der sich wohl verfahren hat und bei dem erst mal geklärt werden muss, ob Kranke an Bord sein könnten. Währenddessen stehen die Fotografen, die Spotter, am Rand des Flughafengeländes, um Flieger vor die Linse zu bekommen, die sonst nie in Frankfurt/Main landen.

Es sind spannende Zeiten, gerade auch für so eine Reihe, die nun auch den Ausnahmezustand darstellt. Dafür hat der hr schnell noch zwei Extrafolgen herstellen lassen. Und kein Wunder, dass diese Folgen auf Youtube teilweise fast schon eine Million Klicks erreicht hat. So viele Zuschauer erreichen Doku des hr sonst nicht so oft.
An diesem Mittwoch herrschte dann wieder Normalität, es lief wieder eine vor Corona produzierte Folge – in der viele Flieger und Menschen unterwegs waren. Kommt einem schon unwirklich vor.

-> Eines der Corona-Specials der Dokureihe in der ARD-Mediathek (bis 6. Mai 2021)

Hits: 443

Einen Kommentar schreiben: