Tagesarchiv für 14. Mai 2020

ORA aktuell

Kreisverkehr in Oranienburg-Süd voll gesperrt

Donnerstag, den 14. Mai 2020
Tags:

Bis zum 23. Mai ist der Kreisverkehr in der Berliner Straße/Saarlandstraße in Oranienburg-Süd voll gesperrt. Der Kreisverkehr wird umgebaut, insbesondere die Anbindung der östlichen Saarlandstraße.
In der Vergangenheit war es dort zu mehreren Unfällen gekommen, laut Stadtverwaltung habe das damit zu tun, dass Autofahrer von der östlichen Saarlandstraße kommend, zu schnell in den Kreisverkehr eingefahren seien.

Die Umleitungen führen durch das Zentrum, die Lehnitzstraße und Lehnitz. Allerdings kommt es in den Nebenstraßen in Oranienburg-Süd zu Problemen, weil die Umleitung von einigen Autofahrern ignoriert wird.

Hits: 139

RTelenovela

Überraschungsevent (39): Like you

Donnerstag, den 14. Mai 2020
Tags: , , ,

(38) -> 8.5.2020

Der Startschuss fiel im April 2016. Einmal im Monat wollen wir uns gegenseitig überraschen. Und immer darf der andere nicht wissen, wo genau wir hingehen werden – erst vor Ort wird das Geheimnis gelüftet. Der Termin muss beim anderen natürlich abgefragt werden, alles andere nicht. Die Preisgrenze liegt bei 30 Euro. Diesmal durfte sie das Event planen, im nächsten Monat bin ich dran.

Eigentlich handelt es sich um das März-Event. Aber im März konnten wir aus bekannten Gründen leider kein Überraschungsevent durchführen.
Das verspätete März-Event führte uns in das Museum für Kommunikation in Berlin-Mitte. Es ist seit dieser Woche wieder geöffnet. Man braucht eine Gesichtsmaske. Einige Aktionsbereiche sind wegen der Sicherheitsmaßnahmen rund um das Coronavirus momentan gesperrt. Der Vorteil aber: Man hat das Museum momentan so ziemlich für sich. Wir waren fast komplett alleine.

Unser Fokus lag auf der Ausstellung “Like you”. Es ging um Freundschaften im analogen und digitalen Zeitalter. Wie entstehen Freundschaften, wie hält man Freundschaften, was ist den Menschen bei Freundschaften wichtig.
Man konnte auch selbst aktiv werden, in dem man an kleinen Tests und Umfragen teilnahm. Wie lange kennst du deine besten Freunde? Hat du einen? Zwei? Mehr? Oder keinen besten Freund?
In einer Schautafel konnte man sich ansehen, wie Freundschaften über ein ganzes Leben verlaufen können.
In einem Film ging es um sich fremde Menschen, die sich vier Minuten gegenüber saßen und in die Augen schauten – die Reaktion waren sehr interessant, denn man kommt sich so sehr nah.
Es ging um eine Brieffreundschaft, die mehr als 60 Jahre hielt und zu 3500 Briefen führte. Jugendliche erzählten, dass sie auch in Zeiten von Snapchat und WhatsApp den persönlichen Kontakt mit den Freunden nicht missen wollen.
Kinder malten ihre Freunde, an anderer Stelle konnten Besucher ihre Gedanken zur Freundschaft niederschreiben.
Es sind immer wieder Momente, wo man staunt und auch mal selbst reflektiert, wie es denn um die eigenen Freundschaften bestellt ist.

Die Schau zeigte aber auch, dass es noch andere Freundschaften gibt. Die Pioniere in der DDR kommen ebenso vor, wie die Küsse von Politikern, es geht auch um das Vereinsleben, in denen Freundschaften entstehen.
Und das Alter – wenn Freundschaften durch den Tod beendet werden.

“Like you” ist eine sehr spannende Ausstellung, die uns selbst auch betrifft und deshalb an einigen Stellen vielleicht auch so nah geht.
Bis mindestens 5. Juli 2020 ist die Schau im Museum für Kommunikation noch zu sehen. Mehr Infos gibt es hier.

Hits: 176

RTZapper

Die Nico-Santos-Story

Donnerstag, den 14. Mai 2020
Tags: ,

DI 12.05.2020 | 22.10 Uhr | VOX

Nico Wellenbrink ist jetzt vielleicht nicht der bekannteste Name in Deutschland. Dabei hat er schon für Helene Fischer, Mark Forster und Bushido Hits geschrieben.
Er selbst konnte seine eigene Musikkarriere dagegen lange nicht so richtig in Fahrt bringen, erst mit einem Auftritt in der ZDF-Silvestershow in Berlin 2017 wurde er bekannt.
Beim Namen Wellenbrink könnte es aber trotzdem klingeln. Denn Nicos Vater Egon Wellenbrink war lange bekannt als der Melitta-Mann in der Reklame. Seine Halbschwester Susanna ist Schauspielerin, seine Nichte war das Fruchtalarm-Mädchen in der Reklame.
Man kann aber sagen: Niko ist heute und vor allem bei der Jugend der bekannteste der Wellenbrinks. Unter dem Namen Nico Santos.

Nico Santos gehört in diesem Jahr zu den Künstlern, die in der VOX-Reihe “Sing meinen Song” dabei sind. Und wer in dieser Sendung jeweils im Mittelpunkt steht, bekommt im Anschluss noch eine Doku. Am Dienstagabend lief somit bei VOX “Die Nico-Santos-Story”.
Wirkten diese Promidokus in früheren Zeiten oft etwas billig, sind diese inzwischen sehr sehenswert geworden.
In der Vorwoche ging es an der Stelle um Max Giesinger. In dem fast schon intimen Porträt erzählte er von seiner Familie, seinen Freunden und davon, wie seine Freunde ihn in der Musik beeinflussten. Ein fast schon berührender Film.
Das war diesmal, bei Nico Santos, ähnlich. Die Kamera begleitete ihn zur Familie nach Mallorca, sie wandelten auf den Spuren der Vergangenheit. Er erzählte von seinen Hobbys, von der Kindheit, von Beziehungen, die lange hielten und dennoch zerbrachen und auch von seinen Ängsten und anderen Problemen. Denn trotz der Hits, die ihm für andere Musiker gelungen waren, stellte sich sein Erfolg zunächst nicht ein.

Die Promidokus sind erstaunlich nah dran an den Menschen, die sie porträtieren. Hat man sie gesehen und sich darauf eingelassen, dann kann man sagen, dass man etwas mehr über die Person weiß.

-> Die Sendung bei TV Now

Hits: 143