RTZapper

Großstadtrevier: Schlüsselmomente

MO 23.03.2020 | 18.50 Uhr | Das Erste

Abschied von Jan Fedder. Nun auch im “Großstadtrevier”. Die am Montag im Ersten ausgestrahlte Folge “Schlüsselmomente” war die Letzte, in er zu sehen war.
Fedder war kurz vor dem Jahreswechsel in Hamburg gestorben. Schon davor war er auf den Rollstuhl angewiesen. Was er aber nicht wollte, war: aufhören.

In der 33. Staffel der Serie war er bis zum 23. März noch zu sehen. Allerdings nur noch in einer Nebenrolle. Dirk Matthies saß nur noch am Schreibtisch und nuschelte etwas, oder er saß mit seiner Kollegin im Auto.
1991 stieg Jan Fedder in die Serie ein, damals war er der junge, unkonventionelle Polizist, der auch schon mal Regeln umging und immer einen flotten Spruch auf den Lippen hatte.
Deshalb war es am Ende auch ein bisschen tragisch, ihn so krank zu sehen. Andererseits ist es von allen Beteiligten eine tolle Leistung. Fedder wollte weiter mitmachen, und man ließ ihn weiter mitmachen, passte das Drehbuch entsprechend an. Das spricht viel dafür, wie wichtig dem Team Jan Fedder war.

Im Mai soll noch eine richtige Abschiedsfolge zu sein, wo das Ausscheiden von Dirk Matthies aus dem Polizeidienst thematisiert werden soll.

-> Die Sendung in der ARD-Mediathek (bis 23. September 2020)

Hits: 105

Einen Kommentar schreiben: