ORA aktuell

Coronavirus: Absagen in Kultur und Sport, anderer Buseinstieg

Die Sicherheitsmaßnahmen wegen des grassierenden Coronavirus greifen jetzt auch für städtische Veranstaltungen in Oranienburg. Die Stadtverwaltung hat am Freitag beschlossen, dass ab Montag alle Veranstaltungen in den Einrichtungen der Stadt ausfallen. Betroffen sind die Bibliothek, der Eltern-Kind-Treff, das Regine-Hildebrandt-Haus, das Bürgerzentrum, die Jugendclubs und Sporthallen. Die Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH (TKO) hat ihre Veranstaltungen in Orangerie und Schlosspark bis Ende April abgesagt.
Allerdings sind die Einrichtungen – u.a. die Tourismus-Info, der Schlosspark – grundsätzlich erst mal weiter geöffnet.

Der Oranienburger Handballclub stellt mit sofortiger Wirkung den kompletten Trainings- und Wettkampfbetrieb ein. Diese Regelung gilt bis einschließlich 13. April. Das teilte Präsident Thomas Stahlberg am Freitag mit. Der kommende Spieltag in der 3. Liga sei ausgesetzt. Der DHB will beraten, wie es danach weitergehe.

In den Bussen der Oberhavel Verkehrsgesellschaft (OVG) ist seit Freitag der Einstieg über die Vordertüren nicht mehr möglich. Damit können beim Fahrer auch keine Tickets mehr gekauft werden. Damit soll das Fahrpersonal vor Ansteckung geschützt werden. Die Fahrscheinpflicht gilt weiter, wer jedoch keinen Fahrschein lösen könne, wird gebeten, den Fahrpreis an ein soziales Projekt zu spenden.

Hits: 263

Einen Kommentar schreiben: