Tagesarchiv für 4. März 2020

RTZapper

Pocher vs. Wendler – Schluss mit lustig

Mittwoch, den 4. März 2020
Tags: ,

SO 01.03.2020 | 20.15 Uhr | RTL

Kann man denn den Leuten vom Fernsehen überhaupt noch glauben? Ist es wirklich glaubhaft, wenn Oliver Pocher und RTL betonen, dass die Show am Sonntagabend innerhalb von einer Woche aus dem Boden gestampft worden ist?
“Pocher vs. Wendler – Schluss mit lustig” ist der Höhe- und hoffentlich auch Schlusspunkt eines bemerkenswerten Social-Media-Battles.
Es fing mit einer Instastory an, in der Laura Müller ihrem Schatz, dem Wendler, einen Pickup schenkte. Pocher stellte die Schlüsselübergabe mit seiner Frau nach – und das war der Anfang einer Welle, bei der Tausende ähnlicher Videos auf Instagram oder Facebook auftauchten. Pocher legte nach, immer wieder, Wendler drohte mit einer Klage, und die Wendler-Challenge bewegte halb Social-Media-Deutschland.
Und plötzlich hieß es: Nun kommt die Show bei RTL. Live am Sonntagabend, in keiner TV-Zeitschrift angekündigt.

Ich bin mal so naiv und nehme an, dass die Show tatsächlich so spontan entstanden ist. Das ist durchaus eine Leistung, und dass sie stellenweise sehr billig daher kam – geschenkt. In der Schnelle fand man auch nur ein kleines Studio in Hürth, in dem bis vor einer Woche Chris Tall seine Show produzierte.
Festhalten muss man aber auch, dass Michael Wendler das mitmacht. Die Eier muss man auch erst mal haben, denn verbal kann der Wendler dem Pocher vermutlich wenig entgegensetzen.
Klar ist aber auch, dass man bei RTL angeblich erst mal nicht so von der Idee angetan gewesen sein soll. Schließlich sagte RTL doch zu, denn schließlich hat man ja gerade eine Wendler-Doku bei TV Now zu promoten, und die ersten beiden Folgen sollten dann auch direkt nach der Battleshow laufen – alle andere Folgen gibt es nur gegen Bezahlung im hauseigenen Streamingdienst.

Hochkultur war von “Pocher vs. Wendler” nicht zu erwarten. Die Spiele waren nicht neu, drei Stunden ein bisschen lang. Aber die Show hatte ihre unterhaltsamen Momente. Eher unangenehm waren allerdings die verbalen Schüsse Pochers gegen den neben ihm stehenden Wendler. Das war immer mal wieder eine Spur zu heftig, wirkte arrogant, und dass die Stimmung da nie wirklich umgeschlagen ist, ist erstaunlich. Aber vermutlich ist der Wendler in der Hinsicht einfach zu nett für die Entertainmentwelt.
Schade ist auch, dass Pocher inzwischen im Podcast “Messi & Ronaldo” angekündigt hat, hin und wieder weiteres Wendler-Material zu liefern. Jetzt muss auch mal gut sein.

-> Die Show bei TV Now

Hits: 130

RT im Kino

Enkel für Anfänger

Mittwoch, den 4. März 2020

Die Rentner Karin (Maren Kroymann) und ihr Mann Harald (Günther Maria Halmer) führen ein ruhiges Leben in ihrem Haus. Das Problem: Karin findet ihr Leben zu ruhig. Die beiden sind kinderlos. Harald dagegen ist zufrieden, er will keinen Stress, er will finanzielle Sicherheit.
Gerhard (Heiner Lauterbach) ist allein. Sein Mann ist gestorben, und nun ist auch noch der Hund tot. Er droht, in eine Depression abzurutschen.
Philippa (Barbara Sukowa) führt ein Hippie-Leben. Zu ihrer Tochter hat sie keinen Kontakt, dafür aber spielt sie immer wieder die Leihoma.
Philippa ist Karins Schwägerin, und Karin und Gerhard kennen sich schon lange. Ihre Wege kreuzen sich, als Philippa mal wieder bei der Agentur für Pflege-Enkelkinder ist und Karin von der Idee angesteckt hat. Und irgendwie gerät da auch Gerhard rein.
So kommt es, dass sie alle drei Leih-Oma oder Opa sind. Besonders Gerhard ist überhaupt nicht begeistert.
Aber die Geschichte wird noch verschiedene Wendungen nehmen.

“Enkel für Anfänger” erzählt die Geschichte von älteren Leuten, die sich auf Neues einlassen. Die sich Kindern öffnen wollen – oder öffnen müssen. Damit tun sie unterschiedlich schwer, haben mit Hürden zu kämpfen, mit denen die drei nicht rechneten.
Regisseur Wolfgang Groos zeigt aber auch, dass nicht nur die ältere Generation mit ihren Problemen zu kämpfen hat. Denn die Kinder, die die drei kennenlernen, haben auch Eltern, und alle haben sie ihre Sorgen und Nöte, mit denen sie sich nun ebenfalls befassen müssen.
Das passiert auf eine wunderbar leichte Art und Weise, mit einer schönen Mischung aus Humor und Ernsthaftigkeit. Da geht es um Ökos, um Allergien, und Verhaltensauffällige oder Gemobbte. Und alles muss irgendwie in den Griff bekommen werden.
Dass das so gut funktioniert, liegt auch an den sympathischen Darstellern – allen voran Maren Kroymann. Aber auch Heiner Lauterbach spielt überzeugend. Auch die Kinder, unter ihnen Bruno Grüner und Julius Weckauf, tragen ihren Teil bei.
Ein kurzweiliger, lebensbejahender Film.

-> Trailer auf Youtube

Enkel für Anfänger
D 2019, Regie: Wolfgang Groos
Studiocanal, 104 Minuten, ab 6
8/10

Hits: 233

RTelenovela

Rügen 2020 (1): Soße? Aber doch nicht in Norddeutschland!

Mittwoch, den 4. März 2020
Tags: ,

2019 -> 23.11.2019

Schon wieder Karl und sein Erdbeerhof in Zirkow. Ich komme direkt von der Autobahn, habe gerade die Insel Rügen befahren – und überlege, wo ich denn was essen könnte.
Ich erinnerte mich, dass es bei Karls ein Bufett gibt, das letztes Mal ganz okay war. Also rauf auf den Hof.

Allerdings war die Auswahl an diesem Sonnabendnachmittag eher schmal. Kohlrouladen sind so gar nicht mein Ding, die Schnitzel haben mich nicht so richtig angesprochen. Also eine Boulette. Dazu ein paar Kartoffeln, noch ein bisschen Kartoffelbrei und auch noch ein paar Pommes. Und Mischgemüse, das sieht ganz lecker aus. Also durchaus abwechslungsreich – aber was fehlte: eine Soße.

Zufälligerweise standen ein Mann und eine Frau vom Karls-Personal neben dem Bufett und berieten, ob sie was auffüllen müssten. Das Ergebnis schien “Nein” zu sein, es sei ja schon recht spät.
Eine Kundin neben mir meinte zu den beiden, dass Bratkartoffeln fehlen würden. Worauf die Karls-Frau etwas zimtzickig anmerkte, dass sie um diese Zeit (16.30 Uhr, zweieinhalb Stunden vor Feierabend) nichts mehr braten würden.
Ich nutzte die Chance, um anzumerken, dass auch eine Soße fehlen würde. Die Karls-Frau sagte, dass hier in Norddeutschland das Mischgemüse als Soße gelte. Das war mir wirklich neu, und ich teilte ihr das auch mit. Was sie aber nicht mehr interessierte.
Soße? In Norddeutschland? War ich denn wahnsinnig?

Ich angelte mit der Kelle also aus der Pilzsoße die Soße ohne Pilze raus, so dass die Kartoffeln doch noch ein bisschen flüssiges Braunes bekamen.
Die Pommes waren übrigens kalt. Aber vermutlich isst man die in Norddeutschland so.

Hits: 139