RTZapper

WDR aktuell: Schießereien in Hanau

DO 20.02.2020 | 10.45 Uhr | WDR

Beim WDR hat man am Donnerstagvormittag mal kurz die Weiberfastnacht unterbrochen. Eigentlich sollte um 10.45 Uhr die Live-Übertragung aus Köln und Düsseldorf vom Beginn des Straßenkarnevals beginnen. Stattdessen gab es eine Extra-Ausgabe von “WDR aktuell”.
Grund: Im hessischen Hanau gab es am Mittwochabend eine Schießerei mit zehn Toten plus dem Attentäter.

Es war ein harter Schnitt im WDR-Programm. Nach stimmungsvollen Schunkelliedern, gab es die ernsten Berichte aus Hanau. Sorgenvolle Menschen und die Trauer um die Toten.
Gefolgt vom nächsten harten Schnitt, denn direkt danach ging es zu den Partys nach Köln und Düsseldorf. Bei den “Weibern live” spielte das Hanauer Drama dann kaum noch eine Rolle.

Das kann man kritisch sehen. Beim WDR hätte man überlegen können, die kompletten Karnevalsübertragungen sein zu lassen. Andererseits: Der WDR ist kein bundesweites Programm, sondern seine Zuständigkeit liegt in Nordrhein-Westfalen. Der Terrorakt geschah in Hessen.

Deshalb hat auch der hr ganz anders gehandelt. Dort liefen im Laufe des Tages sehr viele Sondersendungen. Am Abend hat man dort die komplette Weiberfastnacht abgesagt. Im hessischen Fernsehen wäre es unpassend gewesen, hätten sie dort die närrische Zeit gefeiert.
Auch das ZDF verzichtete am Abend auf “Kölle Alaaf”, dort lief stattdessen eine alte “Bergdoktor”-Folge und eine Sondersendung von “Maybrit Illner”.

Als Thomas Bug am Donnerstagvormittag im WDR die Nachrichtensendung beendete, hatte er sichtlich ein ungutes Gefühl, als er dann die Live-Sendung vom Karneval ankündigte.

-> Die Sendung in der ARD-Mediathek (bis 27. Februar 2020)

Hits: 285

Einen Kommentar schreiben: