RTelenovela

Tempolimit? Ja, bitte!

Großes Aufatmen in Deutschland: Im Bundestag gibt es eine große Mehrheit gegen ein Tempolimit auf den deutschen Autobahnen. Es darf weitergerast werden. Den Deutschen ist ein 130er-Tempolimit absolut nicht zuzumuten. Es wäre der Untergang des Autolandes.

Neulich verbrachte ich mal wieder einen Tag auf der Autobahn. Dieser Tag bestärkte mich mal wieder darin, dass wir ganz dringend ein Tempolimit brauchen, und wieso man eigentlich nur in Deutschland der Meinung ist, dass es sicher ist, die Raser weiter rasen zu lassen, erschließt sich mir einfach nicht.

Mit Tempo 140 überhole ich auf der linken Spur eine rechts fahrende Lkw-Kolonne, als sich von hinten ein sehr viel schneller fahrendes Autos nähert. Lichthupe. Blinken. Das sind schöne Signale, die mir da gegeben werden. Aber weder kann ich ausweichen, noch schneller fahren, weil vor mir ja auch noch jemand fährt. Ziemlich spät bremst der hinter mir ab, was ein wenig schweißtreibend ist.

Auf der A5 zwischen Frankfurt/Main und Darmstadt ist die Piste pro Richtung vierspurig. Da donnern dann einige Autos mit Tempo 200 an einem vorbei, und man hält die Luft an, wenn dann mal jemand nach links ausschert und den Hintermann nicht rechtzeitig sehen.

Mir kann einfach niemand erzählen, dass es sicher ist, auf einer Straße Autos in so unterschiedlichem Tempo fahren zu lassen. Lkw mit Tempo 90, Autos mit 110 oder 130 und daneben die Raser mit Tempo 200 und mehr. Dass es da nicht viel öfter knallt, ist eigentlich erstaunlich.

Ich habe es in Schweden erlebt, da gibt es auch auf Autobahnen immer ein Tempolimit, und die Leute sind das da gewöhnt. Da labert keiner etwas von der persönlichen Freiheit auf der Straße. Da ist das Fahren auf den Straßen dafür aber sehr viel entspannter, weil sich tempomäßig alle ungefähr auf derselben Ebene befinden.

Ich bin definitiv für ein Tempo-130-Limit auf Autobahnen. Was bedeutet, dass man locker auch Tempo 140 fahren kann. Meinetwegen kann dieses Limit auch nur von 6 bis 21 Uhr gelten. Danach ist die Autobahn eh leer. Wer nachts rasen will – bittesehr.

Hits: 142

2 Kommentare zu “Tempolimit? Ja, bitte!”

  1. Felix

    Ich finde auch, dass das Autofahren viel entspannter wäre, wenn man – wie in den USA – einfach so vor sich hinrollen dürfte mit irgendwas um die 110 km/h. Vielleicht will man verhindern, dass dann alle nur noch Auto fahren – und nicht mehr Bahn. Die würde ich bei Langstrecken vor allem wegen des stressigen Autobahnfahrens nutzen.

  2. RT

    Na jaaa, wenn Bahnfahren nicht so teuer wäre und verlässlicher, würden noch mehr umsteigen, denke ich.

Einen Kommentar schreiben: