Tagesarchiv für 25. August 2019

KeineWochenShow

#138 – Einmal Grönland, bitte!

Sonntag, den 25. August 2019
Tags: , , , ,

Auch diesmal gibt es eine etwas andere KeineWochenShow. Wir haben die Sendung am frühen Mittwochabend im Auto auf dem Weg von Oranienburg nach Kremmen aufgezeichnet. Wir waren auf dem Weg zu einer Inforadio-Talkshow im Kremmener Scheunenviertel. In den letzten Minuten sind wir dann auch dort vor Ort, und Moderator Dietmar Ringel hat einen kleinen spontanen Auftritt in unserer Sendung.

Diesmal geht es um die Tagesschau, von der einige fordern, die Produktion nach Leipzig zu verlegen. Außerdem sprechen wir über den Auftritt von Luke Mockridge im “ZDF-Fernsehgarten” und über Tarantinos neuen Film “Once upon a Time… in Hollywood”, der leider ziemlich und seltsam langweilig ist.
Trump kommt auch wieder vor, auch bahnfahrende Soldaten und noch vieles mehr – in KeineWochenShow #138 auf Youtube.

Hits: 202

RTelenovela

Grashüpfer – ein blinder Passagier

Sonntag, den 25. August 2019
Tags: ,

Er fiel mir auf, als ich auf der Avus, der A115 in Berlin, unterwegs war. Auf der rechten Seitenscheibe neben dem Beifahrersitz hockte ein grüner Grashüpfer. Erstaunlicherweise strotzte er der Geschwindigkeit. Es wirkte, als ließe er sich den Wind um die Nase wehen.
Irgendwann bewegte sich das Tier in Richtung Seitenspiegel, da war der Wind vielleicht nicht ganz so heftig. Wo der Gashüpfer “dazugestiegen” ist, habe ich nicht mitbekommen.

Am Kreuz Zehlendorf bog ich in Richtung Wannsee ab, und ich dachte, da wäre es ja ideal für den Grashüpfer “auszusteigen”. Immerhin befindet sich dort am Rand ein kleiner See und viel Grün drumherum.

Aber der Grashüpfer blieb. Ich fuhr inzwischen auf der B1 durch Wannsee. Das Tierchen kletterte inzwischen auf die Windschutzscheibe. Selbst das Betätigen des Scheibenwischers konnte ihn nicht verscheuchen. Er wollte weiterfahren.
Im Ortsteil Stolpe hatte er die linke Fahrertür erreicht. Als ich im Arnold-Knoblauch-Ring stoppte, betätigte ich den Fensterheber, und der Grashüpfer landete auf der Straße. Und blieb dort. Erst als ich ihn leicht mit den Fuß antippte, hüpfte er ein paarmal weiter. Ich ließ ihn ziehen, und hoffentlich geht es ihm gut. So ein Umzug kann ja sehr aufregend sein.

Hits: 240