RTZapper

Flussauf, flussab

DI 23.07.2019 | 20.15 Uhr | rbb

Die rbb-Moderatorin Ulrike Finck setzt sich in ein Kajak und schippert damit die Havel entlang – von Fürstenberg bis Berlin-Tegel. Unterwegs trifft sie Menschen, mit denen sie sich unterhält.
Das kommt uns bekannt vor. Michael Kessler hat das so ähnlich auch schon gemacht.

Am Dienstagabend lief im rbb die erste Folge von “Flussauf, flussab”. Es sind laut rbb 70 Kilometer, die Ulrike Finck zurücklegt. Ob sie die 70 Kilometer aber wirklich gepaddelt ist, darf man mindestens bezweifeln, und dass man eine 70-Kilometer-Strecke in einen nur 45 Minuten langen Film verpackt, kann man merkwürdig finden. Oder als als ziemlich verschenkt.

Ulrike Finck startete ganz im Norden Brandenburgs, sie machte Halt in Fürstenberg, Burgwall und Zehdenick – und plötzlich übersprang sie viele Kilometer war schon kurz vor Berlin.
Dazwischen hätte es ganz sicher auch spannende Begegnungen gegeben, aber die Strecke ist einfach zu lang für einen nur 45-minütigen Film. Da hätte bestimmt ein guter Zweiteiler daraus werden können.

Hits: 114

Einen Kommentar schreiben: