Tagesarchiv für 25. Juni 2019

RTZapper

Anne Will: Hass, Drohungen, Gewalt – wie kann sich unsere Demokratie wehren?

Dienstag, den 25. Juni 2019
Tags:

SO 23.06.2019 | 21.45 Uhr | Das Erste

Die Zeiten ändern sich. Dank der soazialen Medien haben die Menschen viel mehr Möglichkeiten, ihre Meinung zu sagen, auch, den Fernsehleuten mitzuteilen, wenn sie etwas nicht in Ordnung finden.
Schon bevor am Sonntagabend “Anne Will” im Ersten auf Sendung ging, regte sich Protest.

Thema der Sendung war: “Hass, Drohungen, Gewalt – wie kann sich unsere Demokratie wehren?”. Nach dem Mord an Walter Lübcke, dem Kasseler Regierungspräsident, ging es um rechten Terror und rechte Gewalt und darum, wie Deutschland damit umgehen müsse.
Die Gäste: die Chefin der CDU, die Fraktionschefin der Grünen, die Oberbürgermeisterin aus Köln, ein Oberstaatsanwalt und eine Gerichtsreporterin.
Keine Gäste: ein Betroffener von rechter Gewalt. Und das sorgte schon im Vorfeld der Talkshow für Kritik.

Henriette Reker, die Kölner Oberbürgermeisterin stand in der Sendung für die Betroffenen, denn auch sie war bereits Ziel eines Anschlages.
Aber dennoch fällt auf, dass die Gäste von Anne Will alle aus der Politikerschicht kommen, plus der Experte und die Journalistin.
Das kann man so machen, aber dann hätte sich Anne Will zwischendurch kurz Zeit nehmen können, vielleicht noch ein Opfer zu Wort kommen zu lassen, der nicht zu den Oberen gehört. Jemand, der sich engagiert und dafür angefeindet wird. Oder ein Bürgermeister eines kleines Ortes. Einfache Menschen eben, mit denen sich die Zuschauer besser gemein machen können als mit Politikern.
Das ist ein echtes Versäumnis der “Anne Will”-Redaktion. In früheren Sendungen gab es immerhin zusätzliche Gäste, die abseits der eigentlichen Runde befragt worden sind. Dieses Stilmittel scheint auch abgeschafft.
Bitte auch mal mehr die Themen von unten denken. Lasst die Menschen wie du und ich mehr zu Wort kommen!

-> Die Sendung in der Mediathek (verfügbar bis 23. Juni 2020)

Hits: 147

RT liest

Édouard Louis: Im Herzen der Gewalt

Dienstag, den 25. Juni 2019

Eigentlich wollte Édouard in Paris schnell nach Hause. Es ist Weihnachten. Er begegnet einem jungen Mann. Sie gehen zu ihm nach Hause. Doch diese Nacht endet dramatisch – mit Gewalt und mit einer Waffe. Für Édouard ein echtes Trauma, das er in den Tagen danach aufarbeitet.

In seinem zweiten Roman beschreibt der französische Jungautor Édouard Louis die autobiografische Geschichte dieser Nacht. Der Leser erfährt, was passiert ist, vom Kennenlernen, über Tat bis zur Anzeige bei der Polizei.
Allerdings erfährt der Leser diese Geschichte nur aus Erzählungen danach. Und meist ist es nicht Louis, der die Geschichte erzählt. Über weite Strecken hört Édouard zu, wie seine Schwester diese Story ihrem Mann erzählt, im inneren Monolog von Édouard kommentiert. Zwischendurch erzählt er auch selbst, an anderen Stellen auch außenstehender Erzähler.
Und das alles sehr atemlos, sehr schnell, hektisch wirkend. Man bekommt kaum Luft beim Lesen.
Andererseits lässt einen das Geschehen seltsam kalt. Denn wir sind nicht Teil davon. Wir erfahren alles irgendwie aus zweiter Hand, man fühlt sich in einer merkwürdigen Art ausgeschlossen.
Deshalb sind die Momente, in denen die dramatischen Augenblicke beschrieben werden, hart. Aber die komplizierte Erzählweise macht ein Mitfiebern leider kaum möglich.

Édouard Louis: Im Herzen der Gewalt
Fischer Taschenbuch, 224 Seiten
4/10

Hits: 235

RT im Kino

Long Shot

Dienstag, den 25. Juni 2019

Journalist Fred Flarsky (Seth Rogen) hat seinen Job verloren, und er ist ziemlich frustriert. Mit seinem besten Freund Lance (O’Shea Jackson Jr.) geht er auf eine Party, auf dem es einen prominenten Gast gibt: Charlotte Field (Charlize Theron), die Außenministerin der USA. Beide tauschen Blicke, und beiden ist klar: Sie kennen sich. Und tatsächlich: Fred und Charlotte waren einst Nachbarn, und sie war mal seine Babysitterin, wobei er damals schon 13 war. Es funkt zwischen den beiden.
Charlotte stellt ihn als Redenschreiber ein, weil sie von seinen Texten überzeugt ist. Aber nicht nur das: Sie verlieben. Aber das sorgt für Verwicklungen und zu der Frage: Wie offen können sie die Beziehung führen?

“Long Shot” ist eigentlich der x-te Film, in dem es um Mann und Frau geht, die sich verlieben, die aber durch ihre Liebe Probleme bekommen. Aber dennoch ist “Long Shot” anders. Das liegt nicht nur an den extrem sympathischen Hauptdarstellern. Charlize Theron spielt die Außenministerin, die nach außen hin immer Contenance zeigen muss, aber privat witzig, sexy und biestig sein kann. Und Seth Rogen, der den Typen spielt, der für seinen Job brennt und ziemlich unbedarft in diese Liebe schlittert. Beide haben sehr humorige, aber auch ernste Momente, und diesen Spagat bekommen sie gut hin.
Aber interessant ist auch zu beobachten, wie so ein Politikbetrieb funktioniert. Wie Reden geschrieben werden und wie bestimmte Einflüsse gesteuert werden.
Deshalb ist “Long Shot” mehr als nur ein Liebesfilm, wenn natürlich trotzdem “nur” leichte Unterhaltung. Aber die macht echt Spaß.

Long Shot
USA 2018, Regie: Jonathan Levine
Studiocanal, 125 Minuten, ab 12
8/10

Hits: 164

ORA aktuell

Dirk Blettermann neuer Oranienburger Stadtverordnetenvorsteher

Dienstag, den 25. Juni 2019
Tags:

Dirk Blettermann (SPD) ist neuer Vorsitzender der Oranienburger Stadtverordnetenversammlung. Er erhielt 30 von 34 Stimmen. Sein Gegenkandidat, Mario Etzold (Die Partei) bekam vier Stimmen.
Nicole Walter-Mundt (CDU) wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Sie bekam 23 Stimmen, Gegenkandidat Mario Etzold neun.

Hits: 121

RTelenovela

Frag Google (15): Immer wieder Katja Krasavice

Dienstag, den 25. Juni 2019
Tags: , ,

(14) -> 9.1.2019

Und wieder haben sich zehn Suchanfragen gefunden, mit denen User auf meine Seite gelangt sind – und die weitere Fragen aufwarfen oder besonders seltsam waren.

1. unterschied sonjamargarine und marinamargarine
Der Name?

2. katja krasavice kalender
Will man den zwölf Monate sehen?

3. katja krasavice ungeschminkt
Will mann das sehen?

4. katja krasavice kalender 2018 alle fotos
Will man die 2344122 Fotos echt sehen?

5. katja krasavice kalender januar18.
Warm angezogen?

6. katja krasavice kalender februar18.
Immer noch warm angezogen?

7. katja krasavice kalender alle fotos
Wirklich alle?

8. warum haben Eishockeyspieler einen Schlauch im Mund?
Wegen des Geschmacks?

9. pittiplatsch synchronisiert
In welcher Sprache? DDRisch?

10. Wann wurde der Sendeschluss abgeschafft?
Gegenfrage: Wann wird er wieder eingeführt?

Hits: 120