RTelenovela

Basar mit Zigarettenduft

Neulich hatte ich mich an dieser Stelle gewundert, wie schick doch Aldi in Oranienburg geworden ist. Die verschiedenen Supermärkte haben ja immer ihre Images. Kaufland ist der besonders große Einkaufsmarkt, und Edeka und Rewe die etwas besseren (und teueren?). Ich besuche alle drei dieser Märkte gern.
Am Donnerstag war ich im Veltener Rewe-Markt und habe ehrlich gesagt ein bisschen gezweifelt, ob der Markt noch auf der Höhe der Zeit ist.

Aufgefallen ist mir das, als ich in der Getränkeabteilung stand. Mal abgesehen davon, dass es relativ penetrant nach Zigarettenqualm stank – der große Raum sah aus wie Kraut und Rüben, wie auf einem Basar. Überall standen irgendwelche Wagen rum, auf denen Getränke gestapelt waren. Ob die immer da stehen oder nur aus Räumungsgründen (nach 20 Uhr wird ja oft geräumt, was auch in Ordnung ist), war unklar. Überall musste man sich vorbeischlängeln. Wo die Gänge sowieso schon eng sind. Ein System, wie die Getränke angeordnet sind, ist nur schwer erkennbar. Da stehen hier mal ein paar Eistee-Sorten und dahinten und noch weiter dahinten auch noch mal.

Aber auch wenn man durch den restlichen Markt geht, fällt auf: Er scheint zu klein zu sein. Und überaltert. Erstaunlich viele Regale sehen kaputt und alt aus, an vielen Stellen hängt was schief. Über der Kühltruhe stehen eng an eng Knabbersachen und anderer Kram. Eindeutig Ausweichstellen, weil kein Platz ist. Überall in den Gängen stehen zusätzliche Warenangebote rum, alles ist vollgestopft.

Dass sich Rewe vergrößern will, ist bekannt. Aber um nicht völlig ramschig zu wirken, muss eine Erneuerungskur her. Denn momentan macht sich Rewe in Velten mit dieser Markteinrichtung keine Ehre. Nebenan in Leegebruch und auch in Oranienburg sieht das alles viel moderner aus, und da gehe ich auch sehr gerne hin.

Hits: 125

Einen Kommentar schreiben: