Tagesarchiv für 3. Juni 2019

RT im Kino

All my Loving – Eine Geschichte von drei Geschwistern

Montag, den 3. Juni 2019

Drei Geschwister. Sie treffen sich zum Essen. Sie haben sich nicht allzu viel zu sagen. Dabei gäbe es so viel zu erzählen.
Drei Geschichten. Die von Stefan (Lars Eidinger). Er ist Pilot, aber beruflich am Ende. Der Stress macht seinen Körper kaputt. Er hört schlecht, bekommt Schwindelanfälle. Aber er erzählt niemandem davon. Seiner Familie nicht, und auch nicht den Frauen, die er unter dem Vorwand abschleppt, er sei Pilot.
Die von Julia (Nele Mueller-Stöfen). Sie ist mit ihrem Mann Christian (Godehard Giese) im Urlaub in Italien. Als sie sieht, dass ein Hund von einem Auto angefahren wird, beschließt sich um ihn zu kümmern. Das passt Christian nicht wirklich. Als sie einen alten Freund treffen, kommt ans Licht, was Julia und Christian wirklich beschäftigt.
Die von Tobias (Hans Löw). Er schmeißt zu Hause den Haushalt, er kümmert sich um die Kinder. Und er ist es, der von seinen Geschwistern verdonnert wird, mal nach den Eltern zu schauen. Als er dort ist, ist Tobias schockiert, welches Leben seine Mutter (Christine Schorn) und sein Vater (Manfred Zapatka) führen.

“All my Loving” zeigt in drei Geschichten und einer Rahmenhandlung, wie sich eine Familie entfremdet hat. Wie scheinbar und offensichtlich niemand miteinander spricht. Richtig spricht. Es herrscht Sprachlosigkeit.
Jede dieser drei Geschichten ist auf ihre Weise berührend.
Allerdings wäre es für den Film vermutlich besser gewesen, man hätte die drei Geschichten miteinander verwoben. Sie werden stattdessen eine nach der anderen erzählt. Das macht es nicht unbedingt weniger interessant, sorgt aber für Längen, ohne dass es langweilig wird. Aber ein bisschen Tempo, ohne anstrengend zu sein, hätte dem Film ganz gut getan.

All my Loving – Eine Geschichte von drei Geschwistern
D 2018, Regie: Edward Berger
Port au Prince, 116 Minuten, ab 12
6/10

Hits: 165