RTZapper

Kulturpiloten

MO 25.03.2019 | 1.50 Uhr (Di) | 3sat

Die Marke ZDFkultur ist zurück – allerdings nur als Teil der ZDF-Mediathek, in dem alle Kulturangebote gebündelt werden. Ohne dass sich der Sender traut, die Marke ZDFkultur wirklich zu benennen. Aber immerhin gibt es dort auch viele extra für diesen Zweck produzierte Sendungen.
Allerdings möchte man beim ZDF offenbar nicht, dass diese Inhalte auch von denen gesehen werden, die immer noch nur das herkömmliche Fernsehen verfolgen. Andererseits ist es nicht gern gesehen, dass Programm ausschließlich für das Netz hergestellt werden. Das darf nur das Jugendangebot Funk.

Deshalb gibt es offenbar bei 3sat die “Kulturpiloten”. Die Sendung gibt es einmal im Monat und dauert dann gleich viereinhalb Stunden. Dort werden genau diese Formate gezeigt.
Allerdings: nicht sehr liebevoll. Fast alibimäßig. Und als ob das ZDF gar nicht will, dass man auf diese Formate aufmerksam wird.

Warum sonst laufen die “Kulturpiloten” um kurz vor 2 am Morgen und dauern dann bis in den Morgengrauen? Warum lässt man die Zuschauer in den Inhaltsangaben vollkommen im Dunkeln darüber, was denn in dieser Sendung konkret zu sehen ist? Warum gibt es diese Sendung als solche nicht in der 3sat-Mediathek? Dort existiert sie schlicht nicht.
Ganz klar: Diese Sendung soll nicht gefunden werden, sie ist ein “Easter Egg”. So nennt man Specials in Programm, die man nur findet, wenn man danach sucht oder man stößt zufällig drauf.

Da wird dann auch die Frage erlaubt sein, warum diese vielen neuen Kulturformate eigentlich kein größeres Publikum bekommen sollen? Warum sind sie versteckt in der Mediathek und noch versteckter im 3sat-Nachtprogramm? Vermutlich weil sie der Einschaltquote von 3sat schaden würden. Aber muss 3sat auf Quoten achten?

Das ZDF und die Hochkultur. Passt scheinbar nicht zusammen.

Hits: 179

Einen Kommentar schreiben: