Tagesarchiv für 14. Februar 2019

RTelenovela

Die Skepsis war unnötig

Donnerstag, den 14. Februar 2019
Tags: , , ,

So allein unter Frauen? Kann das klappen? Die Skepsis vorher war vielleicht nicht sehr groß, aber sie war vorhanden. Also, bei den Frauen. Nicht bei mir.
Am Mittwochabend besuchte ich in Beetz eine Gruppe von Frauen, die sich einmal in der Woche in einem großen, schönen Raum treffen, um zu quatschen, zu essen, zu tanzen und zu singen.

Angefangen haben sie vor zwei Jahren. Eine der Frauen hatte begonnen, sich im Ort umzuhören, ob Interesse an so einer Gruppe besteht. Seitdem funktioniert das sehr gut. Die Frauen sind eine Art Chor, die aber keinen Druck haben, wirklich jedes Mal zu singen. Sie machen das aus Spaß an der Freude, meistens nur privat. Einen Auftritt hatten sie zwar schon, aber darum geht es ihnen nicht. Sondern darum, zur Wochenmitte mal raus- und zusammenzukommen. Locker plaudern, abschalten. Vor allem nicht über Kinder und Schule reden. Weg vom Alltag.
Eine wundervolle Sache, und man kann die Frauen nur dazu beglückwünschen, dass das so gut funktioniert.

Ich durfte dabei sein, ich werde demnächst über diese Gruppe berichten dürfen. Ich war der erste fremde Mann, den sie in ihre Gruppe gelassen haben. Hätten sie vorher gewusst, dass ich demnächst sogar schon zum zweiten Mal beim Groß-Ziethener Weiberabend dabei sein darf, hätte sie vielleicht nicht mal skeptisch sein müssen. Mit Frauenabenden kenne ich mich aus…

Hits: 123

RTZapper

Schlag den Star: Sasha vs. Tim Mälzer

Donnerstag, den 14. Februar 2019
Tags:

SA 09.02.2019 | 20.15 Uhr | ProSieben

Ein gutes Konzept allein macht noch keine gute Show. Man braucht Leute, die dieses Konzept mit Leben füllen. Das haben wir sehr eindrucksvoll am Sonnabendabend auf ProSieben erleben dürfen.
Nachdem Steffen Henssler keine Lust mehr auf den Wettbewerb hatte, den einst Stefan Raab ins Leben gerufen hatte, zeigt ProSieben nun stattdessen wieder “Schlag den Star”.
Zwei Stars treten in bis zu 15 Spielen live gegeneinander an. Ende offen. Verlauf sowieso.

Das Konzept funktioniert. Auch deshalb, weil es ja eigentlich nur ein Grundgerüst ist. Die 15 Spiele sind immer andere, keine Show gleicht der anderen.
Aber was ist, wenn die Promis lahm sind? Wenn Sarah Lombardi in Wirklichkeit gegen Eko Fresh keine Chance hat? Oder wenn die Stars an sich langweilig sind? Dann hilft auch das beste Showkonzept nichts. Lahm bleibt lahm.

Am Sonnabend aber traten Sasha und Tim Mälzer gegeneinander an. Und insbesondere der Fernsehkoch Mälzer hat an diesem Abend bewiesen, was für ein phantastischer Entertainer er ist. Er hat ein bisschen mit den Pfunden zu kämpfen, und deshalb hatte er hier und da ordentlich zu pumpen. Aber das war es nicht, was es so spannend machte: Er nahm die Show ernst, er wollte gewinnen – aber das immer mit sehr viel Humor und Ironie. Er wollte den Sieg, blieb dabei aber immer sympathisch. Flüche, kleine Wutausbrüche – alles blieb im Rahmen des Guten.
Sasha war der ruhigere Gegenpool, derjenige, der besonnener sein Ding durchzog – im Gegenspiel zu Mälzer geradezu perfekt.

Bis nach 1 Uhr dauerte die Show. Wirklich langweilig geworden ist es aber nie, und fast ist es ein bisschen schade, dass Tim Mälzer schon abgewunken hat, dass er der nächste Raab werden möchte.

Hits: 129