RTZapper

Deutschland sucht den Superstar: Auftakt Staffel 16

SA 05.01.2019 | 20.15 Uhr | RTL

Ja, okay, wer Superstar 2018 geworden ist, daran kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern. Aber dennoch: Die Casting-Maschine läuft und läuft und läuft.
Am Sonnabend lief bei RTL die 16. Staffel von “Deutschland sucht den Superstar” an, und das Erstaunlichste an diesem Format ist eigentlich, dass es sich in der ganz frühen Castingphase kaum verändert hat.
Immer noch kommen irgendwelche Leute, die singen können oder nicht in einen Raum, stellen sich vor die Jury, der immer noch Dieter Bohlen hauptsächlich angehört, und sorgen für Staunen oder machen sich lächerlich.

Interessant ist ein Detail: dass Xavier Naidoo in der Jury sitzt. Interessant daran ist, dass Bohlen sich damit durchgesetzt hat. Und dass ein echter Aufschrei diesmal ausgeblieben ist. Als Naidoo für Deutschland ohne nationalen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest reisen sollte, da war der Protest so groß, dass der NDR die Kandidatur kleinlaut zurückgezogen hatte.
In diesem Fall gab RTL im Herbst 2018 die Jury-Besetzung bekannt. Ein paar Leute murrten, aber dann wurde es schnell wieder ruhig. Weil die Leute DSDS als unwichtig erachten? Weil es ihnen bei dieser Show egal ist, weil er ja dort nicht das ganze Land repräsentieren soll?
Klar ist aber auch, dass Xavier Naidoo in der Jury tatsächlich kompetent ist. Er urteilt fachlich gut – meistens.

Und natürlich kommen auch wieder die etwas Abwegigen. Die, die vorher sagen, dass Dieter Bohlen immer recht habe, aber wenn das Jury-Urteil vernichtend ausfällt, pöbeln. Für RTL immer wieder ein Glücksfall.
Im Mai wissen wir, wer Superstar 2019 ist, wer einen Song in den Playlists hat und dann wieder vergessen wird.

Hits: 194

Einen Kommentar schreiben: