RTelenovela

Schnäppchen am Telefon

Ab und zu bekomme ich mal einen Anruf von Vodafone. Immer dann, wenn sie mir ein total preiswertes Angebot machen wollen. Beim aktuellen Durchlauf habe ich das Gespräch beim ersten Mal einfach weggedrückt.
Heute aber war ich neugierig, was denn Vodafone mir verticken will. Dazu muss man sagen, dass ich erst im Sommer eine Vertragsverlängerung hatte – im Laden. Schon allein die Tatsache, dass ein offenbar davon unabhängiges Vodafone-Reklameteam auch noch mal versucht, mir was aufzuschwatzen, finde ich dreist.

Wie ich denn das Internet auf dem Smartphone nutze, wollte der Mann wissen. Hatte ich irgendwie keine Lust darauf, darüber zu plaudern, und wenig Zeit hatte ich auch. Also bat ich darum, zum Punkt zu kommen. Das scheint so nicht auf seinem Zettel gestanden haben, denn er fragte noch mal, wie ich denn das Internet so nutze. Und ich so: Kommen Sie doch mal zum Punkt!

Sein Angebot 14 GB im Monat und Flatrate, statt für mehr als 80 Euro für etwas weniger als 80 Euro im Monat. Das ist fast doppelt so viel, wie ich jetzt zahle.
Mir stockte kurz der Atem, und ich beendete das Gespräch sehr kurzfristig.
Die Internetseite auf dem Smartphone sind bei Vodafone sowieso atemraubend und unverschämt teuer, wenn man mal mit anderen Anbietern vergleicht. Dass die sich überhaupt trauen, mit solchen Preisen am Telefon um die Ecke zu kommen, ist mutig. Davon mal abgesehen: 14 GB brauche ich eh nicht.

Einen Kommentar schreiben: