RTZapper

Ich weiß alles!

SA 08.09.2018 | 20.15 Uhr | Das Erste

Im Ersten lief am Sonnabendabend “Das härteste Quiz Europas”. Dabei wäre es besser gewesen, wenn man stattdessen “Das spannendste Quiz Europas” im Angebot gehabt hätte. Denn die neue Show “Ich weiß alles!” war leider von vorne bis hinten erstaunlich lahm.

Schon im Vorfeld ist geklotzt worden. Man vergleich sich mit Shows wie “Einer wird gewinnen!”, auch weil es sich seit langem mal wieder um eine Eurovision mit Deutschland, Österreich und Sxchweit handelte. Man prahlte dazu mit Namen mit Thomas Gottschalk und Günther Jauch sowie mit weiteren Promi-Experten. Die waren zwar da, aber kamen kaum zum Zuge.

Das größte Problem aber: der komplett fehlende Spannungsbogen. Ins Studio kam ein Kandidat, der von sich behauptete, sehr schlau zu sein. In Runde 1 mussten sie gegen Experten antreten. Gottschalk war Beatles-Experte. Til Schweiger Hollywood-Experte. Plus zwei weitere Stars. Erinnerte stark an den “Quiz-Champion” im ZDF. Verlor der Kandidat, war Schluss und der nächste kam. Oder er kam in Runde 2, da musste er gegen das 1000-köpfige Publikum antreten. Erinnerte an die RTL-Show “Die Weisheit der Vielen”. Okay, hier gab es einen Clou: Der Kandidat konnte sich aussuchen, ob er gegen die Gruppe der jungen Frauen oder Männer oder älteren Frauen oder Männer antritt. Gewann das Publikum, war Schluss, und er nächste Kandidat kam dran. Oder er kam in Runde 3, wo er gegen die drei Moderatoren großer Quizshows aus Deutschland (Jauch), Österreich oder der Schweiz antreten musste. Verlor der Kandidat, war Schluss, und der nächste kam dran. Oder es folgte das große Finale.

Bis zu Jauch und Co. kamen schon die wenigsten. Ins Finale kam gar keiner. Am Ende war diese mit drei Stunden wieder mal überlange Show einfach vorbei. Sang- und klanglos.

Mal abgesehen davon, dass die Aussage “Ich weiß alles!” auf keine einzige Person an diesem Abend zutraf. Diese Show hätte auch im Vorabendprogramm laufen können, für eine Primetime-Show fehlte der Pfiff, fehlte es an Abwechslung – es fehlte an einer Show. Zwischendurch mal Musik? Oder eine außergewöhnliche Aktion? Nichts von all dem. Will man so junge Zuschauer zurückholen? So geht das ganz sicher nicht.
Kein Spannungsbogen, keine Abwechslung, keine Höhepunkte. Einfach nur: noch irgend so ein Quiz. Sehr schade.

Einen Kommentar schreiben: