RT liest

Charlotte Caspa: Und dafür hab ich mir die Beine rasiert? Die ganze Wahrheit über Liebe, Sex und die Suche nach dem großen Glück

Dies ist ein trauriges Buch. Ein Buch mit genau 433 traurigen Wahrheiten.
Die freie PR-Beraterin Charlotte Caspa hat für ihre Sammlung in verschiedenen Themengebieten geforscht und gesammelt. Es gibt lauter Wahrheiten über Männer, Frauen, Sex, über Freundschaften, die Familie, Partnerschaften oder das Glück.
Dabei sind einige der Wahrheiten schlicht ein Fakt, anderen schiebt die Autorin aber auch ergänzende Ausführungen hinzu.

Über Männer erfahren wir u.a.: Glückliche Männer sind unbeliebt. Ab 50 schnarcht jeder zweite Mann. Hungrige Männer mögen dicke Frauen.
Über den Körper und Gesundheit: Es kann sein, dass Sie die Kleidung, in der Sie sterben, gerade anhaben. Sterben kostet mindestens 2500 Euro.
Über den Job: Ihr Chef macht Sie depressiv – nicht die Arbeit. Multitasking ist ein Mythos.
Über Freunde: Für eine neue Liebe verlieren Sie zwei Freunde. Freundschaft ist echte Arbeit.

Vieles in diesem Buch ist bekannt, aber hin und wieder verblüffen die Wahrheiten. Der Satz mit der Kleidung, in der wir sterben – der knallt erst mal ordentlich rein. Auch wenn sie logisch sind, aber darüber denkt man ungern nach.
“Und dafür hab ich mir die Beine rasiert?” ist ein ziemlich doofer Titel für das Buch. Ehrlicherweise braucht man es auch nicht, aber manchmal ist es dann doch ganz interessant.

Charlotte Caspa: Und dafür hab ich mir die Beine rasiert? Die ganze Wahrheit über Liebe, Sex und die Suche nach dem großen Glück
ro ro ro, 255 Seiten
6/10

Einen Kommentar schreiben: