RT im Kino

Anne Clark – I’ll walk out into Tomorrow

Seit mehr als 30 Jahren steht die britische Musikerin und Poetin Anne Clark auf der Bühne. Mit “Sleeper in Metropolis” und auch “Our Darkness” hat sie echte Meilensteine geschaffen. Und das mit ihren poetischen Texten, die sie auf die rockigen oder auch sphärischen Songs spricht – mal schwermütig und melancholisch, mal voller Wut und Kraft.

In der Doku “Anne Clark – I’ll walk out into Tomorrow” begleitet der deutsche Filmemacher Claus Withopf die Musikerin. Der Zuschauer sieht sie auf ihren Konzerten, aber auch bei den Proben mit ihrer Band. Sie erzählt von ihrer Kindheit, von den Eltern und davon, dass körperlicher Kontakt für sie früher oft nur mit Gewalt in Zusammenhang stand.
Es ist ein zeitweise sehr persönliches, intimes Porträt geworden, das Anne Clark mit all ihrem Mut, aber auch mit ihrer Zerbrechlichkeit zeigt.
Umrahmt wird der Film immer wieder von Anne Clarks Songs. Die eine oder andere längere Anreihung von Songtext-Einblendungen hätte man allerdings auch weglassen können.

Anne Clark – I’ll walk out into Tomorrow
D 2017, Regie: Claus Withopf
Neue Vision, 84 Minuten, ab 0
7/10

Einen Kommentar schreiben: