ORA aktuell

Oranienburger Dropebrücke ab 10. September gesperrt

Am 1. August beginnen die Bauarbeiten an der Dropebrücke in der Oranienburger Saarlandstraße. Das 1990 freigegebene Bauwerk ist so marode, dass es ersetzt werden muss.
Nach den vorbereitenden Arbeiten wird die Brücke am 10. September komplett gesperrt. Die Umleitungen werden ausgeschildert.

Wie Baustadtrat Frank Oltersdorf mitteilte, wird es keine Behelfsbrücke für Fußgänger und Radfahrer geben. Sie sollte von der Robert-Koch-Straße aus über die Havel führen. Der Bau wäre zu teuer gewesen. Radler sollen über das Blaue Wunder fahren.

Ende Juli 2019 soll die neue Brücke freigegeben werden. Die Baukosten betragen voraussichtlich 4,7 Millionen Euro.

Einen Kommentar schreiben: