RTZapper

Die Story im Ersten: Das schmutzige Geschäft mit der Grillkohle

MO 02.07.2018 | 23.50 Uhr | Das Erste

In der deutschen Politik läuft es gerade nicht so optimal. Bei der Fußball-WM läuft es für Deutschland… ach, lassen wir das. Und jetzt auch noch das: Das Fernsehen will uns das Grillen vermiesen. Jetzt soll uns auch noch die letzte Freude, die wir haben, genommen werden.

Am späten Montagabend zeigte Das Erste eine Doku über “Das schmutzige Geschäft mit der Grillkohle”. Aufgedeckt worden ist, dass in den Säcken mit der Kohle sich in Wirklichkeit oft illegales geschlagenes Tropenholz befindet. Während nämlich normales Holz diversen Überprüfungsmechanismen unterworfen, sieht das bei der Holzkohle schon ganz anders aus. Hinter dem Handel stecken oft kriminelle Netzwerke. Und selbst, wer auf irgendwie Siegel mit Herkunftsinformationen achtet, könne darauf nicht vertrauen.

Nun könnte man sagen: Das ist doch kein großes Ding. Ist es aber – vor allem, weil die Deutschen nicht umsonst als die Grillweltmeister gelten und Unmengen von Holzkohle aus den Tropen hergeschafft werden.
Der eigentliche Skandal ist, dass die ARD für dieses gesellschaftlich gern unter den Tisch gekehrtes, aber durchaus relevantes Thema nur einen Sendeplatz vor vor Mitternacht gefunden hat.
Immerhin: Wiederholung am Donnerstag, 5. Juli, bei tagesschau24 – um 20.15 Uhr. Aber wer kennt diesen Sendern schon?!

Hits: 27

Einen Kommentar schreiben: